Kabinett George W. Bush

Bundesregierung der Vereinigten Staaten
Kabinett George W. Bush
Regierung der Vereinigten Staaten
Bush-Kabinett 2008
Präsident George W. Bush
Wahl 2000, 2004
Legislaturperiode 107. , 108. , 109. , 110.
Bildung 20. Januar 2001
Ende 20. Januar 2009
Dauer 8 Jahre und 0 Tage
Vorgänger Kabinett Clinton
Nachfolger Kabinett Obama
Zusammensetzung
Partei(en) Republikanische Partei
Minister 15
Wahl im Electoral College
2000
271/538
2004
286/538

Während George W. Bushs achtjähriger Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten von 2001 bis 2009 fanden im Lauf der Zeit im Vergleich zu den Kabinetten früherer US-Präsidenten viele personelle Veränderungen statt.

Mit vier Amtsinhabern gab es im Office of Management and Budget am häufigsten einen Wechsel.

Innerhalb des Kabinetts gab es mehrere personelle Umbesetzungen. Michael Leavitt, von 2003 bis 2005 Leiter der Umweltschutzbehörde EPA, war ab 2005 Gesundheitsminister. Joshua Bolten, der zwischen 2003 und 2006 Direktor des Office of Management and Budget war, wurde 2006 zum Stabschef des Weißen Hauses ernannt. Rob Portman, zwischen 2005 und 2006 Handelsvertreter der USA, übte von 2006 bis 2007 das Amt des Direktors des Office of Management and Budget aus. Das Ministerium für Innere Sicherheit (Department of Homeland Security) wurde erst 2003 gegründet; somit war Tom Ridge der erste Leiter dieses Ressorts.

Norman Mineta war das einzige nicht-republikanische Kabinettsmitglied. Er war gleichzeitig der erste Asiatische Amerikaner in einem US-Kabinett.

Mehrheit im KongressBearbeiten

Präsident Kongress Haus Senat Gesamt
George W. Bush
(R)
107.
222/435
49/100
Divided governmentA1
108.
229/435
51/100
Unified government
109.
233/435
55/100
110.
202/435
49/100
Divided government
Quelle: Repräsentantenhaus, Senat
A1 Von Januar bis Juni 2001 hielten sowohl Demokraten als auch Republikaner 50 Sitze. Im Falle eines Unentschiedens bei Abstimmungen hatte der amerikanische Vizepräsident Dick Cheney von den Republikanern, der sonst nicht stimmberechtigt ist, in seiner Rolle als Senatspräsident das entscheidende Votum abzugeben. Im Juni 2001 trat der republikanische Senator Jim Jeffords der Demokratischen Fraktion bei, sodass diese bis November 2002 eine Mehrheit hatte.

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Partei Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten George W. Bush Republikaner (R) 2001–2009  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten Richard Cheney R 2001–2009  
Ministerämter
Außenminister der Vereinigten Staaten Colin Powell R 2001–2005  
Condoleezza Rice R 2005–2009  
Finanzminister der Vereinigten Staaten Paul O’Neill R 2001–2002  
John W. Snow R 2003–2006  
Henry Paulson R 2006–2009  
Verteidigungsminister der Vereinigten Staaten Donald Rumsfeld R 2001–2006  
Robert Gates R 2006–2009  
Justizminister der Vereinigten Staaten John Ashcroft R 2001–2005  
Alberto R. Gonzales R 2005–2007  
Michael Mukasey R 2007–2009  
Innenminister der Vereinigten Staaten Gale Norton R 2001–2006  
Dirk Kempthorne R 2006–2009  
Landwirtschaftsminister der Vereinigten Staaten Ann Veneman R 2001–2005  
Mike Johanns R 2005–2007  
Ed Schafer R 2007–2009  
Handelsminister der Vereinigten Staaten Donald Louis Evans R 2001–2005  
Carlos Gutierrez R 2005–2009  
Arbeitsminister der Vereinigten Staaten Elaine Chao R 2001–2009  
Gesundheitsminister der Vereinigten Staaten Tommy Thompson R 2001–2005  
Michael Leavitt R 2005–2009  
Bildungsminister der Vereinigten Staaten Roderick Paige R 2001–2005  
Margaret Spellings R 2005–2009  
Bauminister der Vereinigten Staaten Mel Martínez R 2001–2003  
Alphonso Jackson R 2003–2008  
Steve Preston R 2008–2009  
Verkehrsminister der Vereinigten Staaten Norman Mineta Demokrat (D) 2001–2006  
Mary Peters R 2006–2009  
Energieminister der Vereinigten Staaten Spencer Abraham R 2001–2005  
Samuel Bodman R 2005–2009  
Kriegsveteranenminister der Vereinigten Staaten Anthony Principi R 2001–2005  
Jim Nicholson R 2005–2007  
James Peake R 2007–2009  
Minister für Innere Sicherheit der Vereinigten Staaten Tom Ridge R 2003–2005  
Michael Chertoff R 2005–2009  
Andere Mitglieder im Kabinettsrang
Stabschef des Weißen Hauses Andrew Card R 2001–2006  
Joshua Bolten R 2006–2009  
Leiter der Umweltschutzbehörde Christine Todd Whitman R 2001–2003  
Michael Leavitt R 2003–2005  
Stephen L. Johnson R 2005–2009  
Direktor des Office of Management and Budget Mitchell Elias Daniels R 2001–2003  
Joshua Bolten R 2003–2006  
Rob Portman R 2006–2007  
Jim Nussle R 2007–2009  
Direktor des Bundesamts für Nationale Drogenkontrollpolitik John P. Walters R 2001–2009  
Handelsvertreter der Vereinigten Staaten Robert Zoellick R 2001–2005  
Robert Jones Portman R 2005–2006  
Susan Schwab R 2006–2009  

Berater der US-PräsidentenBearbeiten

WeblinksBearbeiten