Hauptmenü öffnen
Millard Fillmore, 13. Präsident der Vereinigten Staaten

Millard Fillmore war der letzte Präsident der Vereinigten Staaten, der von der Whig Party gestellt wurde. Wie schon einige Jahre zuvor John Tyler, ebenfalls ein Whig, nahm er den Platz seines verstorbenen Vorgängers ein. An der Seite von Zachary Taylor war Fillmore 1848 zum Vizepräsidenten gewählt worden. Taylor verstarb am 9. Juli 1850 nach 16 Monaten im Amt. Sein Außenminister Daniel Webster hatte ebenfalls unter den Präsidenten William Henry Harrison und John Tyler amtiert, starb aber im Oktober 1852 im Amt.

Fillmore wollte sich 1852 zur Wiederwahl stellen, unterlag beim Nominierungsparteitag der Whigs jedoch Winfield Scott, der dann gegen den Demokraten Franklin Pierce verlor. Im Jahr 1856 kandidierte er für die Know-Nothing Party nochmals erfolglos für die Präsidentschaft.

Dem Kabinett von Millard Fillmore gehörten zunächst die Minister seines Vorgängers an, die aber durchweg innerhalb kürzester Zeit zurücktraten. Im Großteil der Ressorts gab es sogar mehr als einen Wechsel; so legte der neue Innenminister Thomas McKennan sein Amt nach elf Tagen nieder.

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten Millard Fillmore 1850–1853  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten vakant 1850–1853
Außenminister der Vereinigten Staaten John Middleton Clayton 1850  
Daniel Webster 1850–1852  
Edward Everett 1852–1853  
Finanzminister der Vereinigten Staaten William Morris Meredith 1850  
Thomas Corwin 1850–1853  
Kriegsminister der Vereinigten Staaten George Walker Crawford 1850  
Charles Magill Conrad 1850–1853  
Marineminister der Vereinigten Staaten William Ballard Preston 1850  
William Alexander Graham 1850–1852  
John Pendleton Kennedy 1852–1853  
Justizminister der Vereinigten Staaten Reverdy Johnson 1850  
John Jordan Crittenden 1850–1853  
Postminister der Vereinigten Staaten Jacob Collamer 1850  
Nathan Kelsey Hall 1850–1852  
Samuel Dickinson Hubbard 1852–1853  
Innenminister der Vereinigten Staaten Thomas Ewing 1850  
Thomas McKean Thompson McKennan 1850  
Alexander Hugh Holmes Stuart 1850–1853