Kabinett Franklin D. Roosevelt

Politik Franklin D. Roosevelts als Präsident der Vereinigten Staaten (1933-1945)
Kabinett Franklin Roosevelt
Regierung der Vereinigten Staaten
{{{Legende}}}
Präsident Franklin D. Roosevelt
Wahl 1932, 1936, 1940, 1944
Legislaturperiode 73., 74., 75., 76., 77., 78., 79.
Bildung 4. März 1933
Ende 12. April 1945
Dauer 12 Jahre und 39 Tage
Vorgänger Kabinett Hoover
Nachfolger Kabinett Truman
Zusammensetzung
Partei(en) Demokratische Partei
Minister 10
Wahl im Electoral College
1932
472/531
1936
523/531
1940
449/531
1944
432/531
Franklin D. Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten

Franklin D. Roosevelt übte das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten länger als jeder seiner Vorgänger und Nachfolger aus. Nach seinem Erfolg über Amtsinhaber Herbert Hoover im Jahr 1932 wurde er drei weitere Male von den Wählern bestätigt. Er starb kurz nach Beginn seiner vierten Amtszeit im April 1945.

Trotz der langen Präsidentschaft Roosevelts gab es zwei Minister, die während der kompletten Zeit in ihrem Amt verblieben: Innenminister Harold L. Ickes und Arbeitsministerin Frances Perkins. Sie war überdies die erste Frau, die jemals in das US-Kabinett berufen wurde. Mit Finanzminister William H. Woodin, der allerdings nach nicht einmal einem Jahr aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat, und Marineminister Frank Knox, der im Amt starb, berief der Demokrat Roosevelt auch zwei Republikaner in seine Regierung. Überdies war er, bedingt durch seine mehrfache Wiederwahl, der einzige Präsident, unter dem drei Vizepräsidenten dienten. Letzterer, Harry S. Truman, musste nach nur 82 Tagen als Roosevelts Stellvertreter das Präsidentenamt übernehmen.

Mehrheit im KongressBearbeiten

Präsident Kongress Haus Senat Gesamt
Franklin D. Roosevelt
(D)
73.
313/435
59/96
Unified government
74.
322/435
69/96
75.
334/435
76/96
76.
262/435
68/96
77.
268/435
66/96
78.
222/435
57/96
79.
244/435
57/96
Quelle: Repräsentantenhaus, Senat

Das KabinettBearbeiten

Ressort / Amt Amtsinhaber Partei Zeitraum Bild
Präsident der Vereinigten Staaten Franklin Delano Roosevelt Demokrat (D) 1933–1945  
Vizepräsident der Vereinigten Staaten John Nance Garner D 1933–1941  
Henry Agard Wallace D 1941–1945  
Harry S. Truman D 1945  
Ministerämter
Außenminister der Vereinigten Staaten Cordell Hull D 1933–1944  
Edward Reilly Stettinius D 1944–1945  
Finanzminister der Vereinigten Staaten William Hartman Woodin Republikaner (R) 1933  
Henry Morgenthau D 1934–1945  
Kriegsminister der Vereinigten Staaten George Henry Dern D 1933–1936  
Harry Hines Woodring D 1936–1940  
Henry Lewis Stimson R 1940–1945  
Marineminister der Vereinigten Staaten Claude Augustus Swanson D 1933–1939  
Charles Edison R 1940  
William Franklin Knox R 1940–1944  
James Vincent Forrestal D 1944–1945  
Justizminister der Vereinigten Staaten Homer Stille Cummings D 1933–1939  
William Francis Murphy D 1939–1940  
Robert Houghwout Jackson D 1940–1941  
Francis Beverley Biddle D 1941–1945  
Postminister der Vereinigten Staaten James Aloysius Farley D 1933–1940  
Frank Comerford Walker D 1940–1945
Innenminister der Vereinigten Staaten Harold LeClair Ickes D 1933–1945  
Landwirtschaftsminister der Vereinigten Staaten Henry Agard Wallace D 1933–1940  
Claude Raymond Wickard D 1940–1945  
Handelsminister der Vereinigten Staaten Daniel Calhoun Roper D 1933–1938  
Harry Lloyd Hopkins D 1938–1940  
Jesse Holman Jones D 1940–1945  
Henry Agard Wallace D 1945  
Arbeitsminister der Vereinigten Staaten Frances Coralie Perkins D 1933–1945  
Andere Mitglieder im Kabinettsrang
Direktor des Bureau of the Budget Lewis Williams Douglas D 1933–1934  
Daniel W. Bell D 1934–1939  
Harold D. Smith D 1939–1945

WeblinksBearbeiten