Hauptmenü öffnen

Gesundheits-, Bildungs- und Wohlfahrtsministerium der Vereinigten Staaten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Siegel des Department of Health, Education and Welfare

Das Gesundheits-, Bildungs- und Wohlfahrtsministerium der Vereinigten Staaten (englisch United States Department of Health, Education, and Welfare, HEW) war ein Ministerium der Regierung der Vereinigten Staaten, das von 1953 bis 1979 existierte. 1979 wurde aus diesem Ministerium heraus ein separates Bildungsministerium geschaffen. Das HEW wurde zum Gesundheitsministerium (Department of Health and Human Services) umbenannt. Patricia Roberts Harris, letzte Ministerin des HEW, wurde dann auch die erste Gesundheitsministerin.

GeschichteBearbeiten

Schon 1923 regte der damalige US-Präsident Warren G. Harding die Einrichtung eines Ministeriums für Bildung und Wohlfahrt an; ähnliche Vorschläge gab es von seinen Nachfolgern im Amt, die aber aus den verschiedensten Gründen nicht in die Tat umgesetzt wurden. Erst Dwight D. Eisenhower schuf mit seinem Reorginanization Plan Number 1 im Jahr 1953 die Voraussetzungen für ein solches Ministerium, das am 12. März 1953 gegründet wurde.

Dies blieb bis zum heutigen Tag das einzige Ministerium innerhalb der US-Regierung, das durch die Befugnis des Präsidenten zur Umstrukturierung (presidential reorganization authority) gebildet wurde. Dieses Recht, das es ihm erlaubte, bürokratische Strukturen zu schaffen oder neu zu organisieren, solange keine Kammer des Kongresses ihr Veto einlegt, wurde 1962 wieder abgeschafft; allerdings erklärte der Supreme Court das legislative Vetorecht in den frühen 1980er-Jahren für verfassungswidrig.

Liste der Minister für Gesundheit, Bildung und WohlfahrtBearbeiten

Nr. Bild Minister Amtszeit unter US-Präsident
1   Oveta Culp Hobby 1953–1955 Dwight D. Eisenhower
2 Marion Bayard Folsom 1955–1958 Dwight D. Eisenhower
3   Arthur Sherwood Flemming 1958–1961 Dwight D. Eisenhower
4   Abraham Alexander Ribicoff 1961–1962 John F. Kennedy
5   Anthony Joseph Celebrezze 1962–1965 John F. Kennedy, Lyndon B. Johnson
6   John William Gardner 1965–1968 Lyndon B. Johnson
7   Wilbur Joseph Cohen 1968–1969 Lyndon B. Johnson
8   Robert Hutchison Finch 1969–1970 Richard Nixon
9   Elliot Lee Richardson 1970–1973 Richard Nixon
10   Caspar Willard Weinberger 1973–1975 Richard Nixon, Gerald Ford
11   Forrest David Mathews 1975–1977 Gerald Ford
12   Joseph Anthony Califano 1977–1979 Jimmy Carter
13   Patricia Roberts Harris 1979 Jimmy Carter