Hauptmenü öffnen

Die FIA-Formel-2-Meisterschaft 2018 war die zweite Saison der GP2-Serie als FIA-Meisterschaft und die vierzehnte Saison insgesamt. George Russell gewann die Meisterschaft der Fahrer, Carlin entschied die Teamwertung für sich.

GP2-Serie 2018
Logo Formel 2.png
Meister
Fahrer: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich George Russell
Team: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Carlin
Saisondaten
Anzahl Rennen: 24
< 2017

2019 >

Inhaltsverzeichnis

Teams und FahrerBearbeiten

 
Training in Spielberg
 
Qualifying in Spielberg
 
Start zur Formationsrunde in Spielberg
 
Safety-Car während des ersten Spielberg-Rennens
 
George Russell gewinnt in Spielberg
 
Podium nach dem ersten Spielberg-Rennen

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Dallara-Chassis F2 2018, Motoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Bild Team Nr. Fahrer Rennwochenende
  Russland  Russian Time 01 Russland  Artjom Markelow [1] 1–12
02 Japan  Tadasuke Makino [1] 1–12
  Italien  Pertamina Prema Theodore Racing 03 Indonesien  Sean Gelael[2] 1–12
04 Niederlande  Nyck de Vries[3] 1–12
  Frankreich  DAMS 05 Thailand  Alexander Albon[4] 1–12
06 Kanada  Nicholas Latifi[4] 1–12
  Frankreich  ART Grand Prix 07 Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken[5] 1–12
08 Vereinigtes Konigreich  George Russell[5] 1–12
  Niederlande  MP Motorsport 09 Spanien  Roberto Merhi[4] 1–8
Frankreich  Dorian Boccolacci 9–12
10 Schweiz  Ralph Boschung[6] 1–10
Finnland  Niko Kari 11, 12
  Vereinigtes Konigreich  BWT Arden 11 Deutschland  Maximilian Günther[7] 1–11
Vereinigtes Konigreich  Daniel Ticktum 12
12 Japan  Nirei Fukuzumi[8] 1–12
  Spanien  Campos Vexatec Racing 14 Italien  Luca Ghiotto[9] 1–12
15 Israel  Roy Nissany[10] 1–10
Spanien  Roberto Merhi[11] 11, 12
  Italien  Trident 16 Indien  Arjun Maini[12] 1–12
17 Vereinigte Staaten  Santino Ferrucci[12] 1–7
Italien  Alessio Lorandi[13] 8–12
  Vereinigtes Konigreich  Carlin 18 Brasilien  Sérgio Sette Câmara[14] 1–12
19 Vereinigtes Konigreich  Lando Norris[14] 1–12
  Tschechien  Charouz Racing System 20 Schweiz  Louis Delétraz[15] 1–12
21 Italien  Antonio Fuoco[15] 1–12

Änderungen bei den TeamsBearbeiten

RennkalenderBearbeiten

2018 wurden zwölf Rennwochenenden ausgetragen. Alle Veranstaltungen fanden in Verbindung mit den Formel-1-Grand-Prix-Rennen statt. Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Rennwochenende in Jerez gestrichen. Neu hinzugekommen war das Rennen in Le Castellet. Wieder im Rennkalender war die Veranstaltung in Sotschi.[16]

Bis auf die Veranstaltung in Monaco (Hauptrennen freitags und Sprintrennen am Samstag) fanden alle Hauptrennen samstags, und alle Sprintrennen am Sonntag statt.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 07. April Bahrain  as-Sachir Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Brasilien  Sérgio Sette Câmara Russland  Artjom Markelow
02. 08. April Russland  Artjom Markelow Deutschland  Maximilian Günther Brasilien  Sérgio Sette Câmara
03. 28. April Aserbaidschan  Baku Thailand  Alexander Albon Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Italien  Antonio Fuoco
04. 29. April Vereinigtes Konigreich  George Russell Niederlande  Nyck de Vries Kanada  Nicholas Latifi
05. 12. Mai Spanien  Barcelona Vereinigtes Konigreich  George Russell Niederlande  Nyck de Vries Vereinigtes Konigreich  Lando Norris
06. 13. Mai Vereinigtes Konigreich  Jack Aitken Thailand  Alexander Albon Vereinigtes Konigreich  Lando Norris
07. 25. Mai Monaco  Monte Carlo Russland  Artjom Markelow Indonesien  Sean Gelael Spanien  Roberto Merhi
08. 26. Mai Italien  Antonio Fuoco Schweiz  Louis Delétraz Vereinigtes Konigreich  Lando Norris
09. 23. Juni Frankreich  Le Castellet Vereinigtes Konigreich  George Russell Brasilien  Sérgio Sette Câmara Italien  Luca Ghiotto
10. 24. Juni Niederlande  Nyck de Vries Schweiz  Louis Delétraz Italien  Luca Ghiotto
11. 30. Juni Osterreich  Spielberg Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Italien  Antonio Fuoco
12. 01. Juli Russland  Artjom Markelow Vereinigtes Konigreich  George Russell Brasilien  Sérgio Sette Câmara
13. 07. Juli Vereinigtes Konigreich  Silverstone Thailand  Alexander Albon Vereinigtes Konigreich  George Russell Italien  Antonio Fuoco
14. 08. Juli Deutschland  Maximilian Günther Vereinigtes Konigreich  George Russell Vereinigtes Konigreich  Lando Norris
15. 28. Juli Ungarn  Mogyoród Niederlande  Nyck de Vries Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Italien  Antonio Fuoco
16. 29. Juli Thailand  Alexander Albon Italien  Luca Ghiotto Brasilien  Sérgio Sette Câmara
17. 25. August Belgien  Spa-Francorchamps Niederlande  Nyck de Vries Brasilien  Sérgio Sette Câmara Vereinigtes Konigreich  George Russell
18. 26. August Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Thailand  Alexander Albon
19. 01. September Italien  Monza Japan  Tadasuke Makino Russland  Artjom Markelow Thailand  Alexander Albon
20. 02. September Vereinigtes Konigreich  George Russell Russland  Artjom Markelow Brasilien  Sérgio Sette Câmara
21. 29. September Russland  Sotschi Thailand  Alexander Albon Kanada  Nicholas Latifi Niederlande  Nyck de Vries
22. 30. September Vereinigtes Konigreich  George Russell Brasilien  Sérgio Sette Câmara Thailand  Alexander Albon
23. 24. November Vereinigte Arabische Emirate  Yas-Insel Vereinigtes Konigreich  George Russell Russland  Artjom Markelow Italien  Luca Ghiotto
24. 25. November Italien  Antonio Fuoco Vereinigtes Konigreich  Lando Norris Spanien  Roberto Merhi

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startete, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhielt zwei Punkte.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Vereinigtes Konigreich  G. Russell 5 19 12 1 1 4 DNF DNF 1 17 1 2 2 2 DNF 8 3 7 4 1 4 1 1 4 287
02 Vereinigtes Konigreich  L. Norris 1 4 6 4 3 3 6 3 16 5 2 11 10 3 2 4 4 2 6 5 DNF DNF 5 2 219
03 Thailand  A. Albon 4 13 1 13 5 2 DNF DNF NC 7 5 5 1 7 5 1 5 3 3 DNF 1 3 14 8 212
04 Niederlande  N. de Vries 6 5 DNF 2 2 DNF DNF 9 5 1 DNF 14 7 6 1 7 1 4 9 17 3 4 4 5 202
05 Russland  A. Markelow 3 1 DNF DNF 8 9 1 4 14 14* 8 1 6 4 8 13 6 5 2 2 11 5 2 7 186
06 Brasilien  S. Sette Câmara 2 3 4 DSQ 7 DNF WD WD 2 6 6 3 DNF 17 7 3 2 9 7 3 5 2 16 10 164
07 Italien  A. Fuoco 17 12 3 DNS 10 7 8 1 4 4 3 4 3 DNF 3 17 17 19 DSQ 10 6 9 7 1 141
08 Italien  L. Ghiotto 12 6 DNF 14 4 5 DNF 10 3 3 12 13 5 10 6 2 7 6 10 6 DNF 14 3 9 111
09 Kanada  N. Latifi 11 10 5 3 14 8 9 8 7 8 11 8 17 16 DNF 16 8 1 5 4 2 DNF DNF 15 91
10 Schweiz  L. Delétraz 13 9 DNF 10 DNF 10 4 2 6 2 DNF DNF 4 5 17 9 18 13 13 11 12 13 6 6 74
11 Vereinigtes Konigreich  J. Aitken 9 18 2 11 6 1 7 DNF 11 DNS DNF 18 13 12 4 10 11 10 17* 8 14 DNF 10 13 63
12 Spanien  R. Merhi DNS 11 8 7 13 DNF 3 7 DSQ 15 4 16 11 9 11 5         9 6 8 3 61
13 Japan  T. Makino 19 17 9 9 9 DNF 14* DNF 8 DNF 7 6 12 11 9 12 12 11 1 14 10 11 9 DNF 48
14 Deutschland  M. Günther 8 2 DNF 15* DNF 12 11 6 12 11 15 12 8 1 16 DNF 9 16 12 16 16* 10     41
15 Indonesien  S. Gelael 7 16 10 DNF DNF 6 2 DNF DNF 18 13 DNF DNF 15 13 11 16 DNF 11 DNF DNS 12 17 DNF 29
16 Indien  A. Maini 15 14 DNF 5 DNF 13 5 5 10 13 14 10 14 13 12 14 14 8 DNF 9 15 15 DNF DNS 24
17 Japan  N. Fukuzumi 18 8 13 12 11 DNF 10 11* 9 12 9 9 DNF DNS 10 6 DNF 17 14 13 8 7 DNF 12 17
18 Schweiz  R. Boschung 10 7 7 8 DNF DNF DNF DNF DNF 16 DNF 15 9 8 18 DNF DNF 12 8 DNF         17
19 Vereinigte Staaten  S. Ferrucci 14 20 11 6 DNS 11 13 12* 13 9 10 7 16 DSQ EX EX EX EX             7
20 Italien  A. Lorandi                             14 DNF 13 15 15 12 7 DNF 13 14 6
21 Frankreich  D. Boccolacci                                 15 18 DNF 7 13 8 12 11 3
22 Israel  R. Nissany 16 15 DNF DNF 12 14 12 DNF 15 10 DNF 17 15 14 15 15 10 14 16 15         1
23 Vereinigtes Konigreich  D. Ticktum                                             11 DNF 0
24 Finnland  N. Kari                                         DNF DNF 15 DNF 0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

TeamwertungBearbeiten

Pos. Team Nr. Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Vereinigtes Konigreich  Carlin 18 2 3 4 DSQ 7 DNF WD WD 2 6 6 3 DNF 17 7 3 2 9 7 3 5 2 16 10 383
19 1 4 6 4 3 3 6 3 16 5 2 11 10 3 2 4 4 2 6 5 DNF DNF 5 2
02 Frankreich  ART Grand Prix 7 9 18 2 11 6 1 7 DNF 11 DNS DNF 18 13 12 4 10 11 10 17* 8 14 DNF 10 13 350
8 5 19 12 1 1 4 DNF DNF 1 17 1 2 2 2 DNF 8 3 7 4 1 4 1 1 4
03 Frankreich  DAMS 5 4 13 1 13 5 2 DNF DNF NC 7 5 5 1 7 5 1 5 3 3 DNF 1 3 14 8 303
6 11 10 5 3 14 8 9 8 7 8 11 8 17 16 DNF 16 8 1 5 4 2 DNF DNF 15
04 Russland  Russian Time 1 3 1 DNF DNF 8 9 1 4 14 14* 8 1 6 4 8 13 6 5 2 2 11 5 2 7 234
2 19 17 9 9 9 DNF 14* DNF 8 DNF 7 6 12 11 9 12 12 11 1 14 10 11 9 DNF
05 Italien  Pertamina Prema Theodore Racing 3 7 16 10 DNF DNF 6 2 DNF DNF 18 13 DNF DNF 15 13 11 16 DNF 11 DNF DNS 12 17 DNF 231
4 6 5 DNF 2 2 DNF DNF 9 5 1 DNF 14 7 6 1 7 1 4 9 17 3 4 4 5
06 Tschechien  Charouz Racing System 20 13 9 DNF 10 DNF 10 4 2 6 2 DNF DNF 4 5 17 9 18 13 13 11 12 13 6 6 215
21 17 12 3 DNS 10 7 8 1 4 4 3 4 3 DNF 3 17 17 19 DSQ 10 6 9 7 1
07 Spanien  Campos Racing 14 12 6 DNF 14 4 5 DNF 10 3 3 12 13 5 10 6 2 7 6 10 6 DNF 14 3 9 132
15 16 15 DNF DNF 12 14 12 DNF 15 10 DNF 17 15 14 15 15 10 14 16 15 14 DNF 10 13
08 Niederlande  MP Motorsport 9 DNS 11 8 7 13 DNF 3 7 DSQ 15 4 16 11 9 11 5 15 18 DNF 7 13 8 12 11 61
10 10 7 7 8 DNF DNF DNF DNF DNF 16 DNF 15 9 8 18 DNF DNF 12 8 DNF DNF DNF 15 DNF
09 Vereinigtes Konigreich  BWT Arden 11 8 2 DNF 15* DNF 12 11 6 12 11 15 12 8 1 16 DNF 9 16 12 16 16* 10 11 DNF 58
12 18 8 13 12 11 DNF 10 11* 9 12 9 9 DNF DNS 10 6 DNF 17 14 13 8 7 DNF 12
10 Italien  Trident 16 15 14 DNF 5 DNF 13 5 6 10 13 14 10 14 13 12 14 14 8 DNF 9 15 15 DNF DNS 37
17 14 20 11 6 DNS 11 13 12* 13 9 10 7 16 DSQ 14 DNF 13 15 15 12 7 DNF 13 14
Pos. Team Nr. HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b -: Russian Time Announce Markelov and Makino for 2018. fiaformula2.com, 20. November 2017, abgerufen am 10. Februar 2018 (englisch).
  2. Alex Kalinauckas: Gelael joins top F2 team Prema for 2018. motorsport.com, 20. November 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).
  3. Alex Kalinauckas: McLaren's de Vries joins 2018 Prema F2 line-up. motorsport.com, 27. November 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).
  4. a b c Formula 2 2018 team-by-team season preview. formulascout.com, 5. April 2018, abgerufen am 5. April 2018.
  5. a b Roman Wittemeier: Mercedes-Youngster Russell startet für ART in der Formel 2. motorsport-total.com, 18. Januar 2018, abgerufen am 21. Januar 2018.
  6. Boschung secures F2 return with MP. Motorsport.com, 5. März 2018, abgerufen am 14. März 2018 (englisch).
  7. Elliot Wood: Maximilian Gunther steps up to F2 with Arden. formulascout.com, 13. Februar 2018, abgerufen am 13. Februar 2018 (englisch).
  8. Rachit Thukral: Honda protege Fukuzumi to combine Formula 2, Super Formula in 2018. autosport.com, 12. Januar 2018, abgerufen am 21. Januar 2018 (englisch).
  9. Alex Kalinauckas: F2 race winner Luca Ghiotto joins Campos Racing for 2018 F2 season. autosport.com, 30. Januar 2018, abgerufen am 30. April 2018 (englisch).
  10. Josh Suttill: Roy Nissany completes Campos F2 line-up. formulascout.com, 29. März 2018, abgerufen am 29. März 2018 (englisch).
  11. Kyran Gibbons: Roberto Merhi makes F2 return with Campos, replaces Roy Nissany. Formula Scout, 25. September 2018, abgerufen am 9. Dezember 2018 (englisch).
  12. a b Peter Allen: Trident signs Haas juniors Ferrucci and Maini for F2. formulascout.com, 21. Februar 2018, abgerufen am 21. Februar 2018 (englisch).
  13. Jack Benyon: Lorandi steps up to take Ferrucci's F2 seat. Motorsport Network, 24. Juli 2018, abgerufen am 30. Juli 2018 (englisch).
  14. a b Rachit Thukral: Norris, Sette Camara join Carlin F2 team for 2018. motorsport.com, 26. November 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).
  15. a b Valentin Khorounzhiy: F2 newcomer Charouz signs Fuoco, Deletraz. motorsport.com, 14. Dezember 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).
  16. Valentin Khorounzhiy: F2, GP3 announce expanded 2018 calendars. motorsport.com, 6. November 2017, abgerufen am 18. Dezember 2017 (englisch).