FIA-Formel-2-Meisterschaft 2023

19. Saison einer Automobilrennserie

Die FIA-Formel-2-Meisterschaft 2023 der Automobilrennserie für Formel-Rennwagen ist die siebte Saison der FIA-Formel-2-Meisterschaft als FIA-Meisterschaft und die neunzehnte Saison der Rennserie (inkl. der Jahre als GP2-Serie) insgesamt.

FIA-F2-Meisterschaft 2023
Meister
Fahrer: Frankreich Théo Pourchaire
Team: Frankreich ART Grand Prix
Saisondaten
Anzahl Rennen: 28
< 2022

2024 >

Änderungen 2023

Bearbeiten

Sportliches Reglement

Bearbeiten

Nachdem das Wochenend-Format in der vergangenen Saison wieder auf zwei Rennen pro Lauf geändert wurde, wird diese Änderung für die kommende Saison beibehalten. So werden wieder zwei Rennen pro Rennwochenende stattfinden. Freitags finden ein freies Training sowie das Qualifying statt und am Samstag sowie am Sonntag wird jeweils ein Rennen abgehalten. Die Startaufstellung für das Hauptrennen am Sonntag wird durch das Qualifying bestimmt, während für das Sprintrennen am Samstag die ersten zehn Plätze des Qualifyings gestürzt werden.

Technische Vorschriften

Bearbeiten

Die Formel 2 und Formel 3 werden 2023 mit 55 % nachhaltigem Kraftstoff betrieben. Um den CO2-Fußabdruck der Meisterschaft zu verringern, ist eine schrittweise Steigerung der Nutzung bis zur Saison 2027 geplant, in der die Verwendung von 100 % nachhaltigem Kraftstoff geplant ist.[1]

Das deutsche Formel-4-Team PHM Racing übernahm am Ende der Saison 2022 die Einträge und Vermögenswerte von Charouz Racing System und wird in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Team unter dem Namen PHM Racing by Charouz fahren.[2]

Teams und Fahrer

Bearbeiten

Alle Teams und Fahrer verwenden das Dallara-Chassis F2 2018, V6-Turbomotoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli. Zahlreiche Fahrer gehören zudem einem Nachwuchsprogramm eines Formel-1-Rennstalls an und sind dort teilweise auch als Test- und Ersatzfahrer aktiv.

Bild Team Auto # Fahrer Rennwochenende Nachwuchsprogramm Quelle
  Niederlande  MP Motorsport 01 Norwegen  Dennis Hauger Alle Osterreich  Red Bull Racing [3][4]
02 Indien  Jehan Daruvala 1–13
Argentinien  Franco Colapinto 14 Vereinigtes Konigreich  Williams F1 Team
  Vereinigtes Konigreich  Rodin Carlin 03 Barbados  Zane Maloney Alle Osterreich  Red Bull Racing [5]
04 Brasilien  Enzo Fittipaldi Alle Osterreich  Red Bull Racing [6]
  Frankreich  ART Grand Prix 05 Frankreich  Théo Pourchaire Alle Schweiz  Sauber Motorsport [7][8]
06 Frankreich  Victor Martins Alle Frankreich  Alpine F1 Team [9]
  Italien  Prema Racing 07 Danemark  Frederik Vesti Alle Deutschland  Mercedes AMG F1 Team [3][10]
08 Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Alle Italien  Scuderia Ferrari [3][11]
  Vereinigtes Konigreich  Hitech Grand Prix 09 Vereinigte Staaten  Jak Crawford Alle Osterreich  Red Bull Racing [12]
10 Frankreich  Isack Hadjar Alle Osterreich  Red Bull Racing [12]
  Frankreich  DAMS 11 Japan  Ayumu Iwasa Alle Osterreich  Red Bull Racing [13][14]
12 Monaco  Arthur Leclerc Alle Italien  Scuderia Ferrari [3][15]
  Vereinigtes Konigreich  Virtuosi Racing 14 Australien  Jack Doohan Alle Frankreich  Alpine F1 Team [16][17]
15 Belgien  Amaury Cordeel Alle [16][17]
  Deutschland  PHM Racing by Charouz 16 Israel  Roy Nissany Alle Vereinigtes Konigreich  Williams F1 Team [18][19]
17 Vereinigte Staaten  Brad Benavides 1–10 [18][19]
Vereinigtes Konigreich  Joshua Mason 11–14
  Italien  Trident 20 Tschechien  Roman Staněk Alle [20]
21 Frankreich  Clément Novalak 1–13 [21][22]
Estland  Paul Aron 14 Deutschland  Mercedes AMG F1 Team
  Niederlande  Van Amersfoort Racing 22 Niederlande  Richard Verschoor Alle [23][24]
23 Vereinigte Staaten  Juan Manuel Correa Alle [25][26]
  Spanien  Campos Racing 24 Indien  Kush Maini Alle [27][28]
25 Schweiz  Ralph Boschung Alle [3][29]

Rennkalender

Bearbeiten

Es sollen 14 Rennwochenenden stattfinden, alle Rennwochenenden befinden sich im Rahmenprogramm der Formel 1.[30] Am 17. Mai wurde beschlossen, dass aufgrund der Überflutungen in der Emilia-Romagna der Große Preis der Emilia-Romagna in Imola und damit auch das Formel-2-Rennen nicht stattfinden kann. Aufgrund der kurzfristigen Absage wurde kein Ersatz benannt.[31]

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter Pole-Position Schnellste Rennrunde
01. 04. März Bahrain  Bahrain International Circuit
(as-Sachir)
Schweiz  Ralph Boschung Norwegen  Dennis Hauger Frankreich  Victor Martins Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman
02. 05. März Frankreich  Théo Pourchaire Schweiz  Ralph Boschung Barbados  Zane Maloney Frankreich  Théo Pourchaire Niederlande  Richard Verschoor
03. 18. März Saudi-Arabien  Jeddah Corniche Circuit
(Dschidda)
Japan  Ayumu Iwasa Frankreich  Victor Martins Indien  Jehan Daruvala Frankreich  Victor Martins
04. 19. März Danemark  Frederik Vesti Australien  Jack Doohan Indien  Jehan Daruvala Frankreich  Victor Martins Monaco  Arthur Leclerc
05. 01. April Australien  Albert Park Circuit
(Melbourne)
Norwegen  Dennis Hauger Vereinigte Staaten  Jak Crawford Indien  Kush Maini Norwegen  Dennis Hauger
06. 02. April Japan  Ayumu Iwasa Frankreich  Théo Pourchaire Monaco  Arthur Leclerc Japan  Ayumu Iwasa Danemark  Frederik Vesti
07. 29. April Aserbaidschan  Baku City Circuit
(Baku)
Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Danemark  Frederik Vesti Vereinigte Staaten  Jak Crawford Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman
08. 30. April Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Brasilien  Enzo Fittipaldi Frankreich  Théo Pourchaire Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Frankreich  Isack Hadjar
09. 20. Mai Italien  Autodromo Enzo e Dino Ferrari
(Imola)
aufgrund von Überflutungen abgesagt [31]
10. 21. Mai
11. 27. Mai Monaco  Circuit de Monaco
(Monte Carlo)
Japan  Ayumu Iwasa Indien  Jehan Daruvala Vereinigte Staaten  Jak Crawford Australien  Jack Doohan
12. 28. Mai Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Théo Pourchaire Barbados  Zane Maloney Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Victor Martins
13. 03. Juni Spanien  Circuit de Barcelona-Catalunya
(Montmeló)
Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Théo Pourchaire Frankreich  Victor Martins Frankreich  Théo Pourchaire
14. 04. Juni Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Brasilien  Enzo Fittipaldi Frankreich  Victor Martins Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Frankreich  Clément Novalak
15. 01. Juli Osterreich  Red Bull Ring
(Spielberg)
Vereinigte Staaten  Jak Crawford Frankreich  Victor Martins Frankreich  Isack Hadjar Frankreich  Victor Martins
16. 02. Juli Niederlande  Richard Verschoor Japan  Ayumu Iwasa Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Victor Martins Japan  Ayumu Iwasa
17. 08. Juli Vereinigtes Konigreich  Silverstone Circuit
(Silverstone)
Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Théo Pourchaire Australien  Jack Doohan Japan  Ayumu Iwasa
18. 09. Juli Frankreich  Victor Martins Barbados  Zane Maloney Frankreich  Théo Pourchaire Frankreich  Victor Martins Frankreich  Victor Martins
19. 22. Juli Ungarn  Hungaroring
(Mogyoród)
Norwegen  Dennis Hauger Japan  Ayumu Iwasa Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Japan  Ayumu Iwasa
20. 23. Juli Australien  Jack Doohan Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Victor Martins Australien  Jack Doohan Australien  Jack Doohan
21. 29. Juli Belgien  Circuit de Spa-Francorchamps
(Spa-Francorchamps)
Brasilien  Enzo Fittipaldi Frankreich  Théo Pourchaire Norwegen  Dennis Hauger Brasilien  Enzo Fittipaldi
22. 30. Juli Australien  Jack Doohan Frankreich  Théo Pourchaire Brasilien  Enzo Fittipaldi Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Australien  Jack Doohan
23. 26. August Niederlande  Circuit Park Zandvoort
(Zandvoort)
Frankreich  Isack Hadjar Frankreich  Victor Martins Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman keine vergeben
24. 27. August Frankreich  Clément Novalak Barbados  Zane Maloney Vereinigte Staaten  Jak Crawford Vereinigte Staaten  Jak Crawford Frankreich  Clément Novalak
25. 02. September Italien  Autodromo Nazionale di Monza
(Monza)
Danemark  Frederik Vesti Frankreich  Victor Martins Niederlande  Richard Verschoor Frankreich  Victor Martins
26. 03. September Vereinigtes Konigreich  Oliver Bearman Japan  Ayumu Iwasa Frankreich  Théo Pourchaire Frankreich  Théo Pourchaire Frankreich  Théo Pourchaire
27. 25. November Vereinigte Arabische Emirate  Yas Marina Circuit
(Yas-Insel)
Danemark  Frederik Vesti Brasilien  Enzo Fittipaldi Niederlande  Richard Verschoor Danemark  Frederik Vesti
28. 26. November Australien  Jack Doohan Frankreich  Victor Martins Danemark  Frederik Vesti Australien  Jack Doohan Frankreich  Victor Martins

Wertungen

Bearbeiten

Punktesystem

Bearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten Zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten Acht des Rennens 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startete, zwei Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhielt einen Punkt.

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 PP SR
Hauptrennen 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1 2 1
Sprintrennen 10 8 6 5 4 3 2 1 0 0 1

Fahrerwertung

Bearbeiten
Pos. Fahrer Bahrain  BHR Saudi-Arabien  KSA Australien  AUS Aserbaidschan  ASE Italien  IT1 Monaco  MCO Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Niederlande  NLD Italien  IT2 Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU
01 Frankreich  T. Pourchaire 5 1 DNF 13 18* 2 15* 3 C C 8 2 2 7 14 7 2 3 4 6 2 2 19 DNF 4 3 7 5 203
02 Danemark  F. Vesti 17 DNF 6 1 8 4 2 4 C C 9 1 1 5 9 3 1 DNF 9 2 6 DNF 7 DNF 1 DNF 1 3 192
03 Australien  J. Doohan 11 16 7 2 DNF 8 17* 15 C C 6 DNF 5 6 7 4 3 4 10 1 5 1 6 DNS 9 6 6 1 168
04 Japan  A. Iwasa 4 8 1 4 13 1 DNF 12 C C 1 10 8 4 11 2 21 5 2 4 7 DNF 13 13 DNF 2 8 4 165
05 Frankreich  V. Martins 3 DNF 2 DNF 15 18 13* DSQ C C 7 8 3 3 2 9 7 1 7 3 4 5 2 9 2 DNF 20 2 150
06 Vereinigtes Konigreich  O. Bearman 15 14 DNF 10 7 17 1 1 C C DNF 11 7 1 8 5 6 8 3 12 12 7 3 DNF 6 1 10 DNF 130
07 Brasilien  E. Fittipaldi 8 9 13 7 DNS DNF 5 2 C C 10 DNF 10 2 DNF 6 4 7 11 8 1 3 15 7 15 4 2 14 124
08 Norwegen  D. Hauger 2 DNF 8 5 1 19 12* 6 C C 15 5 4 8 6 11 12 14 1 7 3 DSQ 9 5 12 5 4 7 113
09 Niederlande  R. Verschoor 22* 5 16 6 10 7 DNF 8 C C 4 4 6 10 DNF 1 18 16 13 10 DSQ 6 12 4 3 13 3 DNF 108
10 Barbados  Z. Maloney 9 3 DNF 17 5 5 DNF 11 C C 5 3 14 16 18 15 10 2 12 16 10 4 5 2 14 DNF 9 17* 96
11 Indien  K. Maini 7 4 5 12 3 9 4 5 C C 13 6 18 17 16 DNF 13 DNF 6 20 18 8 NC 18 5 DNF 13 9 62
12 Indien  J. Daruvala 6 17 3 3 17 6 14* 14 C C 2 13 19* 14 DNF 10 11 6 5 11 DNF DNF 10 17 17 7 59
13 Vereinigte Staaten  J. Crawford 14 12 9 15 2 DNF 3 9 C C 3 9 DNF 13 1 8 14 10 14 17 14 DNF NC 3 13 16* 12 10 57
14 Frankreich  I. Hadjar 20 7 12 9 6 15 11 7 C C DNF 12 12 20 3 12 5 15 8 5 11 DNF 1 6 11 11 5 8 55
15 Monaco  A. Leclerc 12 6 11 8 4 3 16* 10 C C 14 DNF 9 9 13 DNF 8 9 15 13 9 11 11 14 7 DNF 21 6 49
16 Schweiz  R. Boschung 1 2 4 19 DNS 16 DNF 20 C C DNF DNF 16 15 17 14 20 DNF DNF 19 8 10 NC 16 19 9 18 15 37
17 Frankreich  C. Novalak 16 13 15 16 11 11 7 16 C C 17 17 11 21 DSQ 13 17 12 DNF DNF 17 13 8 1 10 DNF 28
18 Tschechien  R. Staněk 13 DNF 17 14 16 14 8 17 C C 12 7 13 12 5 DNF 15 DNF 16 14 15 9 14 11 8 10 11 12 15
19 Vereinigte Staaten  J. Correa 10 10 14 18 14 10 6 13 C C 16 14 DNF 11 4 18 19 11 20 9 16 16 4 10 18 14 DNF 13 13
20 Belgien  A. Cordeel 21 15 19 20 12 13 9 19 C C DNF NC 17 19 15 17 16 DNF 19 21 DNF 15 16 8 DNF 8 17 16 8
21 Israel  R. Nissany 18 11 10 11 9 DNF DNF 18 C C DNF 15 20* 18 10 16 9 17 17 15 13 12 17 12 DNF 15 14 11 0
22 Vereinigte Staaten  B. Benavides 19 18 18 DNF DNF 12 10 DNF C C 11 16 15 22 12 19 DNF 13 18 18 0
23 Vereinigtes Konigreich  J. Mason 19 14 18 15 16 12 15 DNF 0
24 Estland  P. Aron 16 18 0
25 Argentinien  F. Colapinto 19 DNF 0
Pos. Fahrer SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU Punkte
Bahrain  BHR Saudi-Arabien  KSA Australien  AUS Aserbaidschan  ASE Italien  IT1 Monaco  MCO Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Niederlande  NLD Italien  IT2 Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Teamwertung

Bearbeiten
Pos. Team Auto # Bahrain  BHR Saudi-Arabien  KSA Australien  AUS Aserbaidschan  ASE Italien  IT1 Monaco  MCO Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Niederlande  NLD Italien  IT2 Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU
01 Frankreich  ART Grand Prix 5 5 1 DNF 13 18 2 15* 3 C C 8 2 2 7 14 7 2 3 4 6 2 2 19 DNF 4 3 7 5 353
6 3 DNF 2 DNF 15 18 13* DSQ C C 7 8 3 3 2 9 7 1 7 3 4 5 2 9 2 DNF 20 2
02 Italien  Prema Racing 7 17 DNF 6 1 8 4 2 4 C C 9 1 1 5 9 3 1 DNF 9 2 6 DNF 7 DNF 1 DNF 1 3 322
8 15 14 DNF 10 7 17 1 1 C C DNF 11 7 1 8 5 6 8 3 12 12 7 3 DNF 6 1 10 DNF
03 Vereinigtes Konigreich  Rodin Carlin 3 9 3 DNF 17 5 5 DNF 11 C C 5 3 14 16 18 15 10 2 12 16 10 4 5 2 14 DNF 9 17* 220
4 8 9 13 7 DNS DNF 5 2 C C 10 DNF 10 2 DNF 6 4 7 11 8 1 3 15 7 15 4 2 13
04 Frankreich  DAMS 11 4 8 1 4 13 1 DNF 12 C C 1 10 8 4 11 2 21 5 2 4 7 DNF 13 13 DNF 2 8 4 214
12 12 6 11 8 4 3 16* 10 C C 14 DNF 9 9 13 DNF 8 9 15 13 9 11 11 14 7 DNF 21 6
05 Vereinigtes Konigreich  Virtuosi Racing 14 11 16 7 2 DNF 8 17* 15 C C 6 DNF 5 6 7 4 3 4 10 1 5 1 6 DNS 9 6 6 1 176
15 21 15 19 20 12 13 9 19 C C DNF NC 17 19 15 17 16 DNF 19 21 DNF 15 16 8 DNF 8 17 16
06 Niederlande  MP Motorsport 1 2 DNF 8 5 1 19* 12* 6 C C 15 5 4 8 6 11 12 14 1 7 3 DSQ 9 5 12 5 4 7 171
2 6 17 3 3 17 6 14* 14 C C 2 13 19* 14 DNF 10 11 6 5 11 DNF DNF 10 17 17 7 19 DNF
07 Niederlande  Van Amersfoort Racing 22 22* 5 16 6 10 7 DNF 8 C C 4 4 6 10 DNF 1 18 16 13 10 DSQ 6 12 4 3 13 3 DNF 121
23 10 10 14 18 14 10 6 13 C C 16 14 DNF 11 4 18 19 11 20 9 16 16 4 10 18 14 DNF 13
08 Vereinigtes Konigreich  Hitech Grand Prix 9 14 12 9 15 2 DNF 3 9 C C 3 9 DNF 13 1 8 14 10 14 17 14 DNF NC 3 13 16* 12 10 112
10 20 7 12 9 6 15 11 7 C C DNF 12 12 20 3 12 5 15 8 5 11 DNF 1 6 11 11 5 8
09 Spanien  Campos Racing 24 7 4 5 12 3 9 4 5 C C 13 6 18 17 16 DNF 13 DNF 6 20 18 8 NC 18 5 DNF 13 9 99
25 1 2 4 19 DNS 16 DNF 20 C C DNF DNF 16 15 17 14 20 DNF DNF 19 8 10 NC 16 19 9 18 15
10 Italien  Trident 20 13 DNF 17 14 16 14 8 17 C C 12 7 13 12 5 DNF 15 DNF 16 14 15 9 14 11 8 10 11 12 43
21 16 13 15 16 11 11 7 16 C C 17 17 11 21 DSQ 13 17 12 DNF DNF 17 13 8 1 10 DNF 16 18
11 Deutschland  PHM Racing by Charouz 16 18 11 10 11 9 DNF DNF 18 C C DNF 15 20* 18 10 16 9 17 17 15 13 12 17 12 DNF 15 14 11 0
17 19 18 18 DNF DNF 12 10 DNF C C 11 16 15 22 12 19 DNF 13 18 18 19 14 18 15 16 12 15 DNF
Pos. Team Auto # SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU Punkte
Bahrain  BHR Saudi-Arabien  KSA Australien  AUS Aserbaidschan  ASE Italien  IT1 Monaco  MCO Spanien  ESP Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Niederlande  NLD Italien  IT2 Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
1/2/3/4/5/6/7/8 Punktplatzierung im Sprint-/Qualifikationsrennen
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung
Bearbeiten
Commons: FIA-Formel-2-Meisterschaft 2023 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. F2, F3 to run with 55% sustainable fuels from 2023 season (englisch)
  2. Markus Steinrisser: Formel 2 & Formel 3: Deutsches Team PHM Racing steigt ein. 28. November 2022, abgerufen am 29. November 2022.
  3. a b c d e Bruder von Charles Leclerc steigt 2023 in die Formel 2 auf. Abgerufen am 26. November 2022.
  4. Red Bull junior Dennis Hauger moves to MP Motorsport for 2023 F2 season | Formula 1®. Abgerufen am 26. November 2022 (englisch).
  5. Zane Maloney rejoins Carlin for Formula 2 season. 18. Januar 2023, abgerufen am 22. Januar 2023 (amerikanisches Englisch).
  6. Red Bull Junioren: Neu mit Enzo Fittipaldi (21) / Formel 1 - SPEEDWEEK.COM. Abgerufen am 26. November 2022.
  7. Darshan Chokhani: Sauber F1 reserve Pourchaire stays in F2 with ART for 2023. In: FormulaRapida.net. 19. Januar 2023, abgerufen am 22. Januar 2023 (amerikanisches Englisch).
  8. Fatima Ahmed: 2023 Formula 2 Lineup: Theo Pourchaire stays at ART. In: Last Word on Motorsports. 19. Januar 2023, abgerufen am 22. Januar 2023 (amerikanisches Englisch).
  9. ART Grand Prix confirms F3 Champion Victor Martins for 2023. Abgerufen am 22. Januar 2023 (englisch).
  10. PREMA Racing confirms Frederik Vesti for 2023 F2 season. Abgerufen am 26. November 2022 (englisch).
  11. Bearman promoted to Formula 2 with PREMA Racing for 2023. Abgerufen am 26. November 2022 (englisch).
  12. a b Hitech confirm Hadjar and Crawford for all-Red Bull 2023 line-up. Abgerufen am 22. Januar 2023 (englisch).
  13. Peter Allen: Ayumu Iwasa to continue with DAMS for 2023 F2 title tilt. In: Formula Scout. 12. Dezember 2022, abgerufen am 12. Dezember 2022 (amerikanisches Englisch).
  14. Ayumu Iwasa remains with DAMS for second F2 season. Abgerufen am 12. Dezember 2022 (englisch).
  15. Phillip van Osten: Arthur Leclerc steps up to Formula 2 with DAMS in 2023. In: F1i.com. 21. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (englisch).
  16. a b FormulaRapida.net: Doohan stays with Virtuosi as Cordeel joins them for '23 F2 season. In: FormulaRapida.net. 30. November 2022, abgerufen am 30. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  17. a b Virtuosi Racing confirms Doohan and Cordeel for 2023 F2 season. Abgerufen am 30. November 2022 (englisch).
  18. a b PHM Racing by Charouz sign Benavides and Nissany for 2023. Abgerufen am 29. November 2022 (englisch).
  19. a b FormulaRapida.net: Nissany, Benavides join PHM Racing for 2023 F2 season. In: FormulaRapida.net. 29. November 2022, abgerufen am 29. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  20. Roman Stanek graduates to F2 with Trident in 2023. In: fiaformula2.com. 11. Januar 2023, abgerufen am 12. Januar 2023 (englisch).
  21. Ida Wood: Clement Novalak reunites with Trident for sophomore F2 season. In: Formula Scout. 22. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  22. Paul Hensby: Novalak Switches from MP Motorsport to Trident for Second Formula 2 Campaign. 26. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (britisches Englisch).
  23. Darshan Chokhani: Verschoor joins Van Amersfoort for another season in F2. In: FormulaRapida.net. 16. Dezember 2022, abgerufen am 16. Dezember 2022 (amerikanisches Englisch).
  24. Roger Gascoigne: F2 race-winner Richard Verschoor moves to VAR for 2023. In: Formula Scout. 16. Dezember 2022, abgerufen am 16. Dezember 2022 (amerikanisches Englisch).
  25. James Fiorucci: The F2 Report: Juan Manuel Correa confirmed for VAR in 2023. 21. Dezember 2022, abgerufen am 21. Dezember 2022 (amerikanisches Englisch).
  26. Ida Wood: Juan Manuel Correa secures full-time F2 return for 2023. In: Formula Scout. 20. Dezember 2022, abgerufen am 21. Dezember 2022 (amerikanisches Englisch).
  27. Paul Hensby: Kush Maini Completes Campos Racing’s Driver Line-up for 2023 Formula 2 Season. 26. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (britisches Englisch).
  28. Ida Wood: Kush Maini steps up to Formula 2 with Campos Racing. In: Formula Scout. 22. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  29. Ida Wood: Ralph Boschung to race for Campos for fourth successive F2 season. In: Formula Scout. 15. November 2022, abgerufen am 26. November 2022 (amerikanisches Englisch).
  30. Calendar & Results for the FIA Formula 2 2022 Championship: The Road to F1. Abgerufen am 25. November 2022 (englisch).
  31. a b BREAKING: Update on the Emilia Romagna Grand Prix at Imola. 17. Mai 2023, abgerufen am 17. Mai 2023 (englisch).