Hauptmenü öffnen

Die GP2-Serie 2012 war die achte Saison der GP2-Serie. Es wurden zwölf Rennwochenenden ausgetragen. Die Saison begann am 24. März in Sepang und endete am 23. September in Singapur. Davide Valsecchi gewann die Fahrerwertung.

GP2-Serie 2012
GP2 Logo.svg
Meister
Fahrer: Davide Valsecchi
Team: DAMS
Saisondaten
Anzahl Rennen: 24
< 2011

2013 >

2012 fand erstmals seit 2007 nicht mehr die GP2-Asia-Serie statt. Stattdessen trat die GP2-Serie wieder außerhalb Europas an.

RegeländerungenBearbeiten

Technische ÄnderungenBearbeiten

Ab der Saison 2012 werden in der GP2-Serie zwei Reifenmischungen angeboten. Wie bisher stehen den Fahrern vier Sätze pro Wochenende zur Verfügung. Davon sind drei von der härteren und einer von der weicheren Mischung.1 Im Sprintrennen müssen die härteren Reifen verwendet werden, ansonsten dürften die Teams frei entscheiden, wann welcher Reifen zum Einsatz kommt.[1]

1 Eine Ausnahme stellte das Rennwochenende in Monaco dar, bei dem je zwei Sätze beider Mischungen zur Verfügung standen.[2]

Sportliche ÄnderungenBearbeiten

Das Punktesystem im Hauptrennen orientiert sich ab der Saison 2012 wieder an dem der FIA, das auch in der Formel 1 verwendet wird. Es werden 25-18-15-12-10-8-6-4-2-1 Punkte an die ersten zehn Piloten vergeben. Im Sprintrennen bekommen die ersten acht Fahrer 15-12-10-8-6-4-2-1 Punkte. Zusätzlich gibt es vier Punkte für den Gewinner des Qualifyings, sowie jeweils zwei Bonuspunkte für den Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielt.[1]

Teams und FahrerBearbeiten

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Dallara-Chassis GP2/11, Motoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
Spanien  Barwa Addax Team 01 Venezuela  Johnny Cecotto jr.[3] 1–12
02 Tschechien  Josef Král[4] 1, 4–10
Spanien  Dani Clos[5] 2, 3
Vereinigte Staaten  Jake Rosenzweig[6] 11, 12
Frankreich  DAMS 03 Italien  Davide Valsecchi[7] 1–12
04 Brasilien  Felipe Nasr[8] 1–12
Spanien  Racing Engineering 05 Schweiz  Fabio Leimer[9] 1–12
06 Frankreich  Nathanaël Berthon[10] 1–12
Vereinigtes Konigreich  iSport International 07 Schweden  Marcus Ericsson[11] 1–12
08 Vereinigtes Konigreich  Jolyon Palmer[12] 1–12
Frankreich  Lotus GP[13] 09 Vereinigtes Konigreich  James Calado[14] 1–12
10 Mexiko  Esteban Gutiérrez[15] 1–12
Malaysia  Caterham Racing[16] 11 Venezuela  Rodolfo González[17] 1–12
12 Niederlande  Giedo van der Garde[18] 1–12
Italien  Scuderia Coloni 14 Monaco  Stefano Coletti[19] 1–10
Italien  Luca Filippi[20] 11, 12
15 Italien  Fabio Onidi[19] 1–12
Italien  Trident Racing 16 Monaco  Stéphane Richelmi[21] 1–12
17 Kolumbien  Julian Leal[22] 1–12
Italien  Venezuela GP Lazarus[23] 18 Italien  Fabrizio Crestani[24] 1–7
Spanien  Sergio Canamasas[25] 8–12
19 Venezuela  Giancarlo Serenelli[26] 1–9
Osterreich  René Binder[27] 10–12
Italien  Rapax 20 Portugal  Ricardo Teixeira[28] 1–5, 7–12
Frankreich  Tom Dillmann[29] 6
21 Frankreich  Tom Dillmann[28] 1–5, 8
Niederlande  Daniël de Jong[29] 6, 7, 9, 10
Monaco  Stefano Coletti[20] 11, 12
Vereinigtes Konigreich  Arden International 22 Schweiz  Simon Trummer[30] 1–12
23 Brasilien  Luiz Razia[31] 1–12
Portugal  Ocean Racing Technology 24 Vereinigtes Konigreich  Jon Lancaster[32] 1
Neuseeland  Brendon Hartley[33] 2, 3
Brasilien  Víctor Guerin[34] 4–12
25 Niederlande  Nigel Melker[35] 1–12
Vereinigtes Konigreich  Carlin 26 Vereinigtes Konigreich  Max Chilton[36] 1–12
27 Indonesien  Rio Haryanto[36] 1–12

Änderungen bei den FahrernBearbeiten

Die folgende Auflistung enthält alle Fahrer, die an der GP2-Serie 2011 teilgenommen haben und in der Saison 2012 nicht für dasselbe Team wie 2011 starteten.

Fahrer, die ihr Team gewechselt haben:

Fahrer, die in die GP2-Serie einsteigen bzw. zurückkehren:

Fahrer, die die GP2-Serie verlassen haben:

Änderungen bei den TeamsBearbeiten

  • Das Caterham Team AirAsia tritt ab der Saison 2012 als Caterham Racing an.[16]
  • ART Grand Prix drückt die Verbindung zum Automobilhersteller Lotus ab der Saison 2012 deutlicher aus und meldete das Team anstelle von Lotus ART als Lotus GP. Anstatt der Lackierung im British Racing Green trat das Team wie alle Lotus-Werksteams 2012 mit schwarz-goldenem Farbschema an.[13]
  • Super Nova Racing stieg zur neuen Saison aus der GP2-Serie aus. Das Team trat von 1994 bis 2004 in der Formel 3000 an und gehörte zu den Teams, die seit der Gründung der GP2-Serie 2005 in jeder Saison dabei waren. Der Startplatz wurde für die Saison 2012 und 2013 an das italienische Team Lazarus, das bisher in der Auto GP aktiv war, vergeben. Das Team tritt unter dem Namen Venezuela GP Lazarus an.[23]

RennkalenderBearbeiten

 
Fabio Leimer in Monza 2012

2012 fanden zwölf Rennwochenenden statt, acht davon in Europa.[37] Erstmals wurde ein GP2-Rennwochenende auf dem Marina Bay Street Circuit in Singapur ausgetragen. Die Rennen in Sepang und as-Sachir kehrten in den Rennkalender zurück, allerdings fanden erstere erstmals im Rahmen der Hauptserie statt. Zuvor waren beide Veranstaltungen im Kalender der GP2-Asia-Serie. Das deutsche Rennen wechselte vom Nürburgring zurück nach Hockenheim. Bis auf die dritte Veranstaltung in as-Sachir fanden alle Rennwochenenden im Rahmen der Formel-1-Grand-Prix-Wochenenden statt.[38] Der Istanbul Park Circuit wurde aus dem Rennkalender gestrichen und auch auf dem Yas Marina Circuit und dem Autodromo Enzo e Dino Ferrari, wo 2011 GP2-Rennen waren, wurde keine Veranstaltung ausgetragen.

Alle Hauptrennen fanden am Samstag, und alle Sprintrennen am Sonntag statt. Eine Ausnahme bildete die Veranstaltung in Monaco, wo das Haupt- am Freitag und das Sprintrennen am Samstag ausgetragen wurden.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 24. März Malaysia  Sepang Brasilien  Luiz Razia Italien  Davide Valsecchi Vereinigtes Konigreich  Max Chilton
02. 25. März Vereinigtes Konigreich  James Calado Mexiko  Esteban Gutiérrez Brasilien  Felipe Nasr
03. 21. April Bahrain  as-Sachir Italien  Davide Valsecchi Brasilien  Luiz Razia Mexiko  Esteban Gutiérrez
04. 22. April Italien  Davide Valsecchi Mexiko  Esteban Gutiérrez Vereinigtes Konigreich  James Calado
05. 27. April Bahrain  as-Sachir Italien  Davide Valsecchi Schweiz  Fabio Leimer Niederlande  Giedo van der Garde
06. 28. April Frankreich  Tom Dillmann Brasilien  Luiz Razia Italien  Davide Valsecchi
07. 12. Mai Spanien  Barcelona Niederlande  Giedo van der Garde Vereinigtes Konigreich  James Calado Monaco  Stefano Coletti
08. 13. Mai Brasilien  Luiz Razia Frankreich  Nathanaël Berthon Italien  Davide Valsecchi
09. 25. Mai Monaco  Monte Carlo Venezuela  Johnny Cecotto jr. Schweden  Marcus Ericsson Niederlande  Giedo van der Garde
10. 26. Mai Vereinigtes Konigreich  Jolyon Palmer Vereinigtes Konigreich  Max Chilton Niederlande  Giedo van der Garde
11. 23. Juni Spanien  Valencia Mexiko  Esteban Gutiérrez Schweden  Marcus Ericsson Brasilien  Luiz Razia
12. 24. Juni Brasilien  Luiz Razia Vereinigtes Konigreich  James Calado Schweiz  Fabio Leimer
13. 07. Juli Vereinigtes Konigreich  Silverstone Mexiko  Esteban Gutiérrez Venezuela  Johnny Cecotto jr. Vereinigtes Konigreich  Jolyon Palmer
14. 08. Juli Brasilien  Luiz Razia Italien  Davide Valsecchi Brasilien  Felipe Nasr
15. 21. Juli Deutschland  Hockenheim Venezuela  Johnny Cecotto jr. Schweiz  Fabio Leimer Monaco  Stéphane Richelmi
16. 22. Juli Vereinigtes Konigreich  James Calado Niederlande  Giedo van der Garde Brasilien  Felipe Nasr
17. 28. Juli Ungarn  Mogyoród Vereinigtes Konigreich  Max Chilton Italien  Davide Valsecchi Brasilien  Luiz Razia
18. 29. Juli Mexiko  Esteban Gutiérrez Frankreich  Nathanaël Berthon Brasilien  Luiz Razia
19. 01. September Belgien  Spa-Francorchamps Schweden  Marcus Ericsson Vereinigtes Konigreich  James Calado Italien  Davide Valsecchi
20. 02. September Tschechien  Josef Král Brasilien  Felipe Nasr Vereinigtes Konigreich  James Calado
21. 08. September Italien  Monza Italien  Luca Filippi Venezuela  Johnny Cecotto jr. Schweden  Marcus Ericsson
22. 09. September Italien  Davide Valsecchi Schweiz  Fabio Leimer Vereinigtes Konigreich  Jolyon Palmer
23. 22. September Singapur  Singapur Vereinigtes Konigreich  Max Chilton Mexiko  Esteban Gutiérrez Schweiz  Fabio Leimer
24. 23. September Niederlande  Giedo van der Garde Schweden  Marcus Ericsson Schweiz  Fabio Leimer

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startet, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhielt zwei Punkte.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Malaysia  MAS Bahrain  BRN Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Singapur  SIN Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Italien  D. Valsecchi 2 DNF 1 1 1 3 4 3 4 DNF 18 10 7 2 13 7 2 4 3 DNF 6 1 4 5 247
02 Brasilien  L. Razia 1 5 2 4 4 2 8 1 15 6 3 1 5 1 7 10 3 3 6 20 DNF 16 5 4 222
03 Mexiko  E. Gutiérrez 7 2 3 2 10 4 10 7 23* 8 1 DNF 1 4 10 5 8 1 11 13 9 DNF 2 6 176
04 Vereinigtes Konigreich  M. Chilton 3 7 4 5 5 13 7 5 5 2 7 4 9 19* 14 DNF 1 11 12 22 4 6 1 19 169
05 Vereinigtes Konigreich  J. Calado 8 1 5 3 16 12 2 4 7 DNF 8 2 DNF 20* 8 1 4 6 2 3 12 14 DNF 10 160
06 Niederlande  G. van der Garde 9 4 DNF 9 3 19 1 6 3 3 11 6 8 21* 5 2 5 10 5 21 DNF 10 8 1 160
07 Schweiz  F. Leimer 4 6 7 12 2 8 12 11 18 DNF 4 3 14 9 2 4 9 14 DNF 5 5 2 3 3 152
08 Schweden  M. Ericsson 13 DNF 13 16 7 7 13 22 2 4 2 DNF 21 7 11 15 18 DNF 1 4 3 7 7 2 124
09 Venezuela  J. Cecotto DNF 22 DNF 22* 9 DNF 18 13 1 DNF DSQ DNF 2 18* 1 6 DNF DNF 17 DNF 2 5 DNF 9 104
10 Brasilien  F. Nasr 6 3 DNF 6 11 5 11 9 17 DNF DNF 14 6 3 4 3 25* 8 8 2 DNF 21 6 7 95
11 Vereinigtes Konigreich  J. Palmer 17 12 DNS 7 24* 22 9 DNS 6 1 DNF DNF 3 5 18 18 6 5 DNF 10 7 3 DNF DNF 78
12 Frankreich  N. Berthon 11 8 21* DNF 12 10 5 2 9 7 6 5 12 14 15 9 7 2 14 19 15 15 10 15 60
13 Monaco  S. Coletti 5 23* DNF 23* 21 18 3 8 10 DNF 9 DNF DNF DNF 20 19 10 9 20* 8 8 4 13 8 50
14 Indonesien  R. Haryanto 12 10 9 15 6 6 16 15 14 11 5 DNF 10 12 17 11 12 7 10 7 19 12 9 11 38
15 Frankreich  T. Dillmann 18 11 6 10 8 1 22 12 11 DNF DNF 12     9 DNF                 29
16 Italien  L. Filippi                                         1 22 DNF DNS 29
17 Tschechien  J. Král 14 9         20 16 DNF 10 DSQ 11 16 10 12 13 24* 17 4 1         27
18 Monaco  S. Richelmi 19 19 11 DNF 17 17 21 19 8 DNF 14 DNF 13 DNF 3 21 17 21 9 6 13 9 14 22* 25
19 Niederlande  N. Melker 16 14 20* 18 19 11 14 24 DNF 12 DNF 13 4 6 6 8 14 18 DNF DNS 11 DNF 12 12 25
20 Italien  F. Onidi 20 13 8 14 20 9 6 18 DNF DNF 13 17 22 8 19 22 11 24 16 12 21 DNF DNF 20 13
21 Kolumbien  J. Leal 15 15 12 17 15 14 24 17 21 DNF 12 8 20 17 21 12 16 15 7 9 10 8 11 16 9
22 Venezuela  R. González DNF 18 15 21 18 15 15 14 13 5 15 15 23 DNF 23 20 23 16 DNF 14 22 20 DNF 18 6
23 Schweiz  S. Trummer 22 16 16 8 14 24* 23 20 12 9 10 7 15 11 16 17 13 13 15 16 16 17 DNF 14 4
24 Italien  F. Crestani 10 21 14 19 DNF 23 17 10 19 DNF DNF DNF 11 22*                     1
25 Neuseeland  B. Hartley     10 DNF 13 16                                     1
26 Niederlande  D. de Jong                     16 9 DNF 13     15 19 13 11         0
27 Spanien  S. Canamasas                             22 14 22 12 DNF DNF 14 11 16 DSQ 0
28 Spanien  D. Clos     19* 11 DNF DNF                                     0
29 Portugal  R. Teixeira 21 24* 17 13 23 20 DNF 23 20 DNF INJ INJ 18 15 DSQ 16 19 20 18 15 20 18 17 21 0
30 Brasilien  V. Guerin             19 21 16 DNF 17 18 17 DNF DNF 23 21 23 DNF 18 23 DNF DNF 13 0
31 Osterreich  R. Binder                                     19 17 17 13 DNF DNF 0
32 Vereinigte Staaten  J. Rosenzweig                                         18 19 15 17 0
33 Venezuela  G. Serenelli 23 20 18 20 22 21 25 DNF 22 DNF DNF 16 19 16 24 DNF 20 22 INJ INJ INJ INJ     0
34 Vereinigtes Konigreich  J. Lancaster DNF 17                                             0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Malaysia  MAS Bahrain  BRN Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Singapur  SIN
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

TeamwertungBearbeiten

Pos. Team Auto Nr. Malaysia  MAS Bahrain  BRN Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Singapur  SIN Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Frankreich  DAMS 03 2 DNF 1 1 1 3 4 3 4 DNF 18 10 7 2 13 7 2 4 3 DNF 6 1 4 5 342
04 4 3 DNF 6 11 5 11 9 17 DNF DNF 14 6 3 4 3 25* 8 8 2 DNF 21 6 7
02 Frankreich  Lotus GP 09 8 1 5 3 16 12 2 4 7 DNF 8 2 DNF 20* 8 1 4 6 2 3 12 14 DNF 10 336
10 7 2 3 2 10 4 10 7 23* 8 1 DNF 1 4 10 5 8 1 11 13 9 DNF 2 6
03 Vereinigtes Konigreich  Arden International 22 22 16 16 8 14 24* 23 20 12 9 10 7 15 11 16 17 13 13 15 16 16 17 DNF 14 226
23 1 5 2 4 4 2 8 1 15 6 3 1 5 1 7 10 3 3 6 20 DNF 16 5 4
04 Spanien  Racing Engineering 05 4 6 7 12 2 8 12 11 18 DNF 4 3 14 9 2 4 9 14 DNF 5 5 2 3 3 212
06 11 8 21* DNF 12 10 5 2 9 7 6 5 12 14 15 9 7 2 14 19 15 15 10 15
05 Vereinigtes Konigreich  Carlin 26 3 7 4 5 5 13 7 5 5 2 7 4 9 19* 14 DNF 1 11 12 22 4 6 1 19 207
27 12 10 9 15 6 6 16 15 14 11 5 DNF 10 12 17 11 12 7 10 7 19 12 9 11
06 Vereinigtes Konigreich  iSport International 07 13 DNF 13 16 7 7 13 22 2 4 2 DNF 21 7 11 15 18 DNF 1 4 3 7 7 2 202
08 17 12 DNS 7 24* 22 9 DNS 6 1 DNF DNF 3 5 18 18 6 5 DNF 10 7 3 DNF DNF
07 Malaysia  Caterham Racing 11 DNF 18 15 21 18 15 15 14 13 5 15 15 23 DNF 23 20 23 16 DNF 14 22 20 8 1 166
12 9 4 DNF 9 3 19 1 6 3 3 11 6 8 21* 5 2 5 10 5 21 DNF 10 DNF 18
08 Spanien  Barwa Addax Team 01 DNF 22 DNF 22* 9 DNF 18 13 1 DNF DSQ DNF 2 18* 1 6 DNF DNF 17 DNF 2 5 DNF 9 131
02 14 9 19* 11 DNF DNF 20 16 DNF 10 DSQ 11 16 10 12 13 24* 17 4 1 18 19 15 17
09 Italien  Rapax 20 21 24* 17 13 23 20 DNF 23 20 DNF DNF 12 18 15 DSQ 16 19 20 18 15 20 18 17 21 44
21 18 11 6 10 8 1 22 12 11 DNF 16 9 DNF 13 9 DNF 15 19 13 11 8 4 13 8
10 Italien  Trident Racing 16 19 19 11 DNF 17 17 21 19 8 DNF 14 DNF 13 DNF 3 21 17 21 9 6 13 9 14 22* 34
17 15 15 12 17 15 14 24 17 21 DNF 12 8 20 17 21 12 16 15 7 9 10 8 11 16
11 Portugal  Ocean Racing Technology 24 DNF 17 10 DNF 13 16 19 21 16 12 17 18 17 DNF DNF 23 21 23 DNF 18 23 DNF DNF 13 26
25 16 14 20* 18 19 11 14 24 DNF DNF DNF 13 4 6 6 8 14 18 DNF DNS 11 DNF 12 12
12 Italien  Venezuela GP Lazarus 18 10 21 14 19 DNF 23 17 10 19 DNF DNF DNF 11 22* 22 14 22 12 DNF DNF 14 11 16 DSQ 1
19 23 20 18 20 22 21 25 DNF 22 DNF DNF 16 19 16 24 DNF 20 22 19 17 17 13 DNF DNF
Italien  Scuderia Coloni 14 5 23* DNF 23* 21 18 3 8 10 DNF 9 DNF DNF DNF 20 19 10 9 20* 8 1 22 DNF DNS – (77)
15 20 13* 8 14 20 9 6 18 DNF DNF 13 17 22 8 19 22 11 24 16 12 21 DNF DNF 20
Pos. Team Auto Nr. HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Malaysia  MAS Bahrain  BRN Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Spanien  ESP Vereinigtes Konigreich  GBR Deutschland  GER Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Singapur  SIN
  • Die Scuderia Coloni wurde zum Rennwochenende in Silverstone aus der Teamwertung genommen und ist für die gesamte Saison rückwirkend nicht punkteberechtigt. Auslöser war die Ausstiegsankündigung von Coloni zum Saisonende.[39]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b „GP2 mit neuem Punktesystem und neuer Reifenregel“ (Motorsport-Total.com am 4. Oktober 2011)
  2. The regulations. gp2series.com, abgerufen am 28. März 2012.
  3. “Johnny Cecotto Jr switches to Addax for 2012 GP2 campaign” (autosport.com am 20. Januar 2012)
  4. „GP2 - Kral unterschreibt bei Barwa Addax“ (Motorsport-Magazin.com am 3. Februar 2012)
  5. “Clos Replaces Kral At Addax For Bahrain” (thecheckeredflag.co.uk am 17. April 2012)
  6. Glenn Freeman: “Jake Rosenzweig replaces Josef Kral at Addax for Monza”. autosport.com, 6. September 2012, abgerufen am 8. September 2012 (englisch).
  7. “Davide Valsecchi joins DAMS for 2012 GP2 season” (autosport.com am 19. Januar 2012)
  8. „DAMS komplett: Nasr wird Teamkollege von Valsecchi“ (Motorsport-Total.com am 16. Februar 2012)
  9. „GP2 - Leimer fährt 2012 für Racing Engineering“ (Motorsport-Magazin.com am 10. Februar 2012)
  10. “Nathanael Berthon joins Racing Engineering to race in 2012 GP2 season” (autosport.com am 5. März 2012)
  11. „GP2 - Ericsson bleibt bei iSport“ (Motorsport-Magazin.com am 1. November 2011)
  12. “Jolyon Palmer to switch to iSport for 2012 GP2 campaign” (autosport.com am 23. Dezember 2011)
  13. a b „Aus Lotus-ART wird 2012 Lotus-GP“ (Motorsport-Total.com am 10. Januar 2012)
  14. „Lotus-ART 2012 mit neuer Fahrerpaarung“ (Motorsport-Total.com am 25. Oktober 2011)
  15. „GP2 - Gutierrez auch 2012 bei Lotus ART“ (Motorsport-Magazin.com am 27. September 2011)
  16. a b „Caterham-Gruppe: Fernandes stellt sich neu auf“ (Motorsport-Total.com am 27. November 2011)
  17. „GP2 - Caterham mit van der Garde & Gonzalez“ (Motorsport-Magazin.com am 27. Februar 2012)
  18. “Van der Garde joins Caterham GP2 team” (gpupdate.net am 25. Februar 2012)
  19. a b “Coloni signs Stefano Coletti and Fabio Onidi for 2012 GP2 campaign” (autosport.com am 9. Januar 2012)
  20. a b Gerald Dirnbeck: „Filippi feiert GP2-Comeback“. Motorsport-Total.com, 6. September 2012, abgerufen am 8. September 2012.
  21. „GP2 - Richelmi wird 2012 Stammpilot bei Trident“ (Motorsport-Magazin.com am 12. Dezember 2011)
  22. „GP2 - Leal 2012 Stammpilot bei Trident“ (Motorsport-Magazin.com am 20. Dezember 2011)
  23. a b “Venezuela GP Lazarus joins GP2 Series” (gp2series.com am 17. Februar 2012)
  24. „GP2 - Fabrizio Crestani bei Lazarus“ (Motorsport-Magazin.com am 23. Februar 2012)
  25. Frederik Hackbarth: „GP2 - Canamasas debütiert in Hockenheim“. Bei Lazarus neben Serenelli. Motorsport-Magazin.com, 17. Juli 2012, abgerufen am 17. Juli 2012.
  26. “Giancarlo Serenelli” (gp2series.com; abgerufen am 21. März 2012)
  27. Olaf Mehlhose: „GP2 - Binder ersetzt Serenelli“. GP2-Debüt in Spa. Motorsport-Magazin.com, 30. August 2012, abgerufen am 31. August 2012.
  28. a b “Tom Dillmann and Ricardo Teixeira to drive for Rapax in 2012” (Memento vom 4. November 2013 im Internet Archive) (rapaxteam.com am 17. März 2012)
  29. a b Mario Fritzsche: „Rapax: Teixeira fällt für Valencia aus“. Motorsport-Total.com, 20. Juni 2012, abgerufen am 20. Juni 2012.
  30. „Arden verpflichtet Trummer für die GP2“ (Motorsport-Total.com am 13. Januar 2012)
  31. “Luiz Razia completes Arden GP2 driver line up season” (gp2series.com am 27. Februar 2012)
  32. “Jon Lancaster joins Ocean for GP2” (autosport.com am 6. März 2012)
  33. «GP2 : Brendon Hartley rejoint Ocean» (autohebdo.fr am 19. April 2012)
  34. “Guerin Takes Ocean GP2 Seat While Kral Returns At Addax” (thecheckeredflag.co.uk am 9. Mai 2012)
  35. „GP2 - Melker 2012 für Ocean Racing am Start“ (Motorsport-Magazin.com am 14. Dezember 2011)
  36. a b “Rio Haryanto joins Max Chilton in Carlin's GP2 line-up as Marussia comes on board” (autosport.com am 24. Februar 2012)
  37. „Zwölf Events für die GP2 2012“ (Motorsport-Total.com am 19. September 2011)
  38. „Sepang und Singapur neu im GP2-Kalender“ (Motorsport-Total.com am 16. Dezember 2011)
  39. Mario Fritzsche: „Coloni: Keine Zukunft in der GP2“. Motorsport-Total.com, 6. Juli 2012, abgerufen am 9. Juli 2012.