Hauptmenü öffnen

Die GP2-Asia-Serie-Saison 2008 war die erste Saison der GP2-Asia-Serie. Sie begann am 25. Januar 2008 in den Vereinigten Arabischen Emiraten auf dem Dubai Autodrome und endete am 12. April 2008 ebenfalls dort. Bereits vor dem letzten Rennwochenende stand der Franzose Romain Grosjean als Meister der GP2-Asia-Serie fest. Sein Rennstall ART Grand Prix gewann die Teamwertung.

GP2-Asia-Serie-Saison 2008
Formel GP2 Asia Logo.svg
Meister
Fahrer: Romain Grosjean
Team: ART Grand Prix
Saisondaten
Anzahl Rennen: 10

2008/09 >

StarterfeldBearbeiten

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
Vereinigtes Konigreich  iSport International 1 Indien  Karun Chandhok 1-5
2 Brasilien  Bruno Senna 1-5
Frankreich  ART Grand Prix 3 Vereinigtes Konigreich  Stephen Jelley 1-5
4 Frankreich  Romain Grosjean 1-5
Spanien  Campos Grand Prix 5 Russland  Witali Petrow 1-5
6 Brasilien  Diego Nunes 1
Vereinigtes Konigreich  Ben Hanley 2-5
Vereinigtes Konigreich  Super Nova International 7 Danemark  Christian Bakkerud 1-5
8 Malaysia  Fairuz Fauzy 1-5
Frankreich  DAMS 9 Belgien  Jérôme D’Ambrosio 1-5
10 Japan  Kamui Kobayashi 1-5
Niederlande  Trust Team Arden 11 Pakistan  Adam Khan 1-2
Niederlande  Yelmer Buurman 3-5
12 Schweiz  Sébastien Buemi 1-5
Italien  Durango 14 Brasilien  Alberto Valerio 1-5
15 Italien  Davide Valsecchi 1-5
Italien  FMS International 16 Spanien  Adrián Vallés 1-5
17 Rumänien  Michael Herck 1-4
Spanien  Roldán Rodríguez 5
Italien  Trident Racing 18 Lettland  Harald Schlegelmilch 1-5
19 China Volksrepublik  Ho-Pin Tung 1-5
Brasilien  Piquet Sports 20 Italien  Marcello Puglisi 1-5
21 Italien  Marco Bonanomi 1-5
Vereinigtes Konigreich  David Price Racing 22 Indien  Armaan Ebrahim 1-5
23 Spanien  Andy Souček 1
Brasilien  Diego Nunes 2-5
Spanien  BCN Competición 24 Serbien  Miloš Pavlović 1-5
25 Turkei  Jason Tahinci 1-5
Malaysia  Qi-Meritus Mahara 26 Japan  Hiroki Yoshimoto 1-5
27 Italien  Luca Filippi 1-5

RennenBearbeiten

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
1. 25. Januar Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Frankreich  Romain Grosjean Brasilien  Bruno Senna Spanien  Andy Souček
2. 26. Januar Frankreich  Romain Grosjean Malaysia  Fairuz Fauzy Indien  Karun Chandhok
3. 16. Februar Indonesien  Citeureup Schweiz  Sébastien Buemi Spanien  Adrián Vallés Vereinigtes Konigreich  Ben Hanley
4. 17. Februar Malaysia  Fairuz Fauzy Brasilien  Bruno Senna Russland  Witali Petrow
5. 22. März Malaysia  Sepang Russland  Witali Petrow Malaysia  Fairuz Fauzy Belgien  Jérôme D’Ambrosio
6. 23. März Japan  Kamui Kobayashi Frankreich  Romain Grosjean Russland  Witali Petrow
7. 5. April Bahrain  as-Sachir Frankreich  Romain Grosjean Schweiz  Sébastien Buemi Japan  Kamui Kobayashi
8. 6. April Japan  Kamui Kobayashi Schweiz  Sébastien Buemi Russland  Witali Petrow
9. 11. April Vereinigte Arabische Emirate  Dubai Frankreich  Romain Grosjean Schweiz  Sébastien Buemi Niederlande  Yelmer Buurman
10. 12. April Italien  Marco Bonanomi Schweiz  Sébastien Buemi Belgien  Jérôme D’Ambrosio

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekamen die ersten acht des Rennens 10, 8, 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhielten die ersten sechs des Rennens 6, 5, 4, 3, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhielt der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startete, zwei Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielte, erhielt ebenfalls einen Punkt.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Vereinigte Arabische Emirate  UAE Indonesien  INA Malaysia  MAS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
1 Frankreich  R. Grosjean 1 1 4 4 9 2 1 DNF 1 DNF 61
2 Schweiz  S. Buemi DSQ DNF 1 7 DNF DNF 2 2 2 2 37
3 Russland  W. Petrow DNF 9 5 3 1 3 10 3 4 DNF 33
4 Malaysia  F. Fauzy 8 2 8 1 2 6 DNF DNF 11 6 24
5 Brasilien  B. Senna 2 19 7 2 DNF 8 4 DNF DSQ 11 23
6 Japan  K. Kobayashi 13 DNF DNF 15 5 1 3 1 20 14 22
7 Spanien  A. Vallés 4 DNF 2 5 DNF 20 5 DNF DNF 10 19
8 Italien  D. Valsecchi 17 6 DNF 19 4 4 6 6 14 4 17
9 Niederlande  Y. Buurman 6 5 9 8 3 5 13
10 Japan  H. Yoshimoto 6 4 DNF 20 DNF 10 12 4 5 13 13
11 Belgien  J. D’Ambrosio 11 8 DNF DNF 3 DNF 11 12 7 3 12
12 Italien  M. Bonanomi 20 13 DNF 8 DNF 15 DNF DNF 6 1 9
13 Indien  K. Chandhok 7 3 DNF 13 DNF 7 8 DNF DNF DNF 7
14 Spanien  A. Souček 3 7 6
15 Vereinigtes Konigreich  B. Hanley 3 16 DNF 14 DNF 10 DNF DNF 6
16 Serbien  M. Pavlović 10 14 6 DNF 7 12 19 15 8 DNF 6
17 Italien  L. Filippi 5 DNF DSQ1 21 DNF DNF DNF 11 12 DNF 4
18 Lettland  H. Schlegelmilch 14 18 DNF DNF 8 DNF 14 5 16 7 3
19 Brasilien  A. Valerio 9 5 DNF DNF DNF 17 DNF 17 13 15 2
20 Brasilien  D. Nunes 12 DNS DNF 10 10 13 7 DNF 17 12 2
21 China Volksrepublik  H. Tung 22 10 DNF 6 DNF 16 DNF 7 10 DSQ 1
22 Turkei  J. Tahinci 19 16 DNF 17 12 DNF 17 13 9 8 0
23 Rumänien  M. Herck DNF 17 9 12 11 11 15 14 INJ INJ 0
24 Vereinigtes Konigreich  S. Jelley 15 12 DSQ DNF DNF 18 16 9 18 DNS 0
25 Italien  M. Puglisi 16 DNF DNF 18 13 9 18 DNF DNF DNF 0
26 Indien  A. Ebrahim 21 DNF DNF 9 DNF 19 13 16 19 DNF 0
27 Danemark  C. Bakkerud DNF 11 DNF 14 DNF DNF DNF DNF DNF 9 0
28 Pakistan  A. Khan 18 15 DNF 11 0
29 Spanien  R. Rodríguez 15 DNF 0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Vereinigte Arabische Emirate  UAE Indonesien  INA Malaysia  MAS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Fett - Pole Position
Kursiv - Schnellste Rennrunde

TeamwertungBearbeiten

Pos. Team Auto Nr. Vereinigte Arabische Emirate  UAE Indonesien  INA Malaysia  MAS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
1 Frankreich  ART Grand Prix 3 15 12 DSQ DNF DNF 18 16 9 18 DNS 61
4 1 1 4 4 9 2 1 DNF 1 DNF
2 Niederlande  Trust Team Arden 11 18 15 DNF 11 6 5 9 8 3 5 50
12 DSQ DNF 1 7 DNF DNF 2 2 2 2
3 Spanien  Campos Grand Prix 5 DNF 9 5 3 1 3 10 3 4 DNF 39
6 12 DNS 3 16 DNF 14 DNF 10 DNF DNF
4 Frankreich  DAMS 9 11 8 DNF DNF 3 DNF 11 12 7 3 34
10 13 DNF DNF 15 5 1 3 1 20 14
5 Vereinigtes Konigreich  iSport International 1 7 3 DNF 13 DNF 7 8 DNF DNF DNF 30
2 2 19 7 2 DNF 8 4 DNF DSQ 11
6 Vereinigtes Konigreich  Super Nova International 7 DNF 11 DNF 14 DNF DNF DNF DNF DNF 9 24
8 8 2 8 1 2 6 DNF DNF 11 6
7 Italien  FMS International 16 4 DNF 2 5 DNF 20 5 DNF DNF 10 19
17 DNF 17 9 12 11 11 15 14 15 DNF
8 Italien  Durango 14 9 5 DNF DNF DNF 17 DNF 17 13 15 19
15 17 6 DNF 19 4 4 6 6 14 4
9 Malaysia  Qi-Meritus Mahara 26 6 4 DNF 20 DNF 10 12 4 5 13 17
27 5 DNF DSQ1 21 DNF DNF DNF 11 12 DNF
10 Brasilien  Piquet Sports 20 16 DNF DNF 18 13 9 18 DNF DNF DNF 9
21 20 13 DNF 8 DNF 15 DNF DNF 6 1
11 Vereinigtes Konigreich  David Price Racing 22 21 DNF DNF 9 DNF 19 13 16 19 DNF 8
23 3 7 DNF 10 10 13 7 DNF 17 12
12 Spanien  BCN Competición 24 10 14 6 DNF 7 12 19 15 8 DNF 6
25 19 16 DNF 17 12 DNF 17 13 9 8
13 Italien  Trident Racing 18 14 18 DNF DNF 8 DNF 14 5 16 7 4
19 22 10 DNF 6 DNF 16 DNF 7 10 DSQ
Pos. Team Auto Nr. HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Vereinigte Arabische Emirate  UAE Indonesien  INA Malaysia  MAS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE

1 Luca Filippi wurde der Sieg aberkannt, da er Reifen seines Teamkollegens Hiroki Yoshimoto verwendet hatte