Hauptmenü öffnen

Die FIA-Formel-2-Meisterschaft 2017 war die erste Saison der GP2-Serie als FIA-Meisterschaft und die dreizehnte Saison insgesamt.[1]

GP2-Serie 2017
Logo Formel 2.png
Meister
Fahrer: MonacoMonaco Charles Leclerc
Team: RusslandRussland Russian Time
Saisondaten
Anzahl Rennen: 22
< 2016

2018 >

Inhaltsverzeichnis

Teams und FahrerBearbeiten

Alle Teams und Fahrer verwendeten das Dallara-Chassis GP2/11, Motoren von Renault-Mecachrome und Reifen von Pirelli.

Team Nr. Fahrer Rennwochenende
Italien  Prema Racing 01 Monaco  Charles Leclerc[2] 1–11
02 Italien  Antonio Fuoco[2] 1–11
Spanien  Racing Engineering 03 Schweiz  Louis Delétraz[3] 1–7
Niederlande  Nyck de Vries[4] 8–11
04 Schweden  Gustav Malja[5] 1–11
Russland  Russian Time 05 Italien  Luca Ghiotto[6] 1–11
06 Russland  Artjom Markelow[6] 1–11
Frankreich  ART Grand Prix 07 Japan  Nobuharu Matsushita[7] 1–11
08 Thailand  Alexander Albon[8] 1–3, 5–11
Russland  Sergei Sirotkin[9] 4
Frankreich  DAMS 09 Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland[10] 1–11
10 Kanada  Nicholas Latifi[10] 1–11
Spanien  Campos Racing 11 Schweiz  Ralph Boschung[11] 1–10
Vereinigtes Konigreich  Lando Norris 11
12 Monaco  Stefano Coletti[12] 1
Spanien  Roberto Merhi[13] 2
Rumänien  Robert Vişoiu[14] 3–9
Japan  Alex Palou[15][16] 10, 11
Niederlande  MP Motorsport 14 Brasilien  Sérgio Sette Câmara[17] 1–11
15 Vereinigtes Konigreich  Jordan King[18] 1–11
Italien  Trident 16 Malaysia  Nabil Jeffri[19] 1–11
17 Spanien  Sergio Canamasas[12] 1–4
Italien  Raffaele Marciello[20] 5
Vereinigtes Konigreich  Callum Ilott[21] 6
Vereinigte Staaten  Santino Ferrucci 7–11
Italien  Rapax 18 Niederlande  Nyck de Vries[22] 1–7
Schweiz  Louis Delétraz[4] 8–11
19 Venezuela  Johnny Cecotto jr.[22] 1–4
Spanien  Sergio Canamasas[23] 5–7
Spanien  Roberto Merhi[4] 8, 9, 11
Osterreich  René Binder[24] 10
Vereinigtes Konigreich  Pertamina Arden 20 Frankreich  Norman Nato[25] 1–11
21 Indonesien  Sean Gelael[25] 1–11

Änderungen bei den TeamsBearbeiten

RennkalenderBearbeiten

2017 werden elf Rennwochenenden ausgetragen. Zehn Veranstaltungen finden in Verbindung mit den Formel-1-Grand-Prix-Rennen statt. Das Rennwochenende in Jerez wird eine unabhängige Veranstaltung sein. Im Vergleich zum Vorjahr wurde das Rennwochenende in Hockenheim, sowie die Veranstaltung in Sepang gestrichen. Neu hinzugekommen ist das Rennen in Jerez. Wieder im Rennkalender ist die Veranstaltung in as-Sachir.[26]

Bis auf die Veranstaltung in Monaco (Hauptrennen freitags und Sprintrennen am Samstag) finden alle Hauptrennen samstags, und alle Sprintrennen am Sonntag statt.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 15. April Bahrain  as-Sachir Russland  Artjom Markelow Frankreich  Norman Nato Monaco  Charles Leclerc
02. 16. April Monaco  Charles Leclerc Italien  Luca Ghiotto Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
03. 13. Mai Spanien  Barcelona Monaco  Charles Leclerc Italien  Luca Ghiotto Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
04. 14. Mai Japan  Nobuharu Matsushita Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Kanada  Nicholas Latifi
05. 26. Mai Monaco  Monte Carlo Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Russland  Artjom Markelow Japan  Nobuharu Matsushita
06. 27. Mai Niederlande  Nyck de Vries Venezuela  Johnny Cecotto jr. Schweden  Gustav Malja
07. 24. Juni Aserbaidschan  Baku Monaco  Charles Leclerc Niederlande  Nyck de Vries Kanada  Nicholas Latifi
08. 25. Juni Frankreich  Norman Nato Monaco  Charles Leclerc Kanada  Nicholas Latifi
09. 08. Juli Osterreich  Spielberg Monaco  Charles Leclerc Kanada  Nicholas Latifi Italien  Antonio Fuoco
10. 09. Juli Russland  Artjom Markelow Thailand  Alexander Albon Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
11. 15. Juli Vereinigtes Konigreich  Silverstone Monaco  Charles Leclerc Frankreich  Norman Nato Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
12. 16. Juli Kanada  Nicholas Latifi Italien  Luca Ghiotto Russland  Artjom Markelow
13. 29. Juli Ungarn  Mogyoród Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Kanada  Nicholas Latifi Niederlande  Nyck de Vries
14. 30. Juli Japan  Nobuharu Matsushita Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Niederlande  Nyck de Vries
15. 26. August Belgien  Spa-Francorchamps Russland  Artjom Markelow Italien  Luca Ghiotto Italien  Antonio Fuoco
16. 27. August Brasilien  Sérgio Sette Câmara Niederlande  Nyck de Vries Italien  Luca Ghiotto
17. 02. September Italien  Monza Italien  Antonio Fuoco Japan  Nobuharu Matsushita Kanada  Nicholas Latifi
18. 03. September Italien  Luca Ghiotto Brasilien  Sérgio Sette Câmara Italien  Antonio Fuoco
19. 07. Oktober Spanien  Jerez Monaco  Charles Leclerc Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland Italien  Antonio Fuoco
20. 08. Oktober Russland  Artjom Markelow Kanada  Nicholas Latifi Vereinigtes Konigreich  Oliver Rowland
21. 25. November Vereinigte Arabische Emirate  Yas-Insel Russland  Artjom Markelow Monaco  Charles Leclerc Italien  Luca Ghiotto
22. 26. November Monaco  Charles Leclerc Thailand  Alexander Albon Kanada  Nicholas Latifi

WertungBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Beim Hauptrennen (HAU) bekommen die ersten zehn des Rennens 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Beim Sprintrennen (SPR) erhalten die ersten acht des Rennens 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2 bzw. 1 Punkt(e). Zusätzlich erhält der Gewinner des Qualifyings, der im Hauptrennen von der Pole-Position startet, vier Punkte. Der Fahrer, der von den ersten zehn klassifizierten Fahrern die schnellste Rennrunde erzielt, erhält zwei Punkte.

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Monaco  C. Leclerc 3 1 1 4 DNF DNF 1 2 1 DNF 1 5 4 4 DSQ 5 17 9 1 7 2 1 282
02 Russland  A. Markelow 1 8 8 9 2 5 4 5 8 1 4 3 17* 9 1 DNF 9 15 5 1 1 6 210
03 Vereinigtes Konigreich  O. Rowland 5 3 3 2 1 9 7 DNF 4 3 3 17 1 2 DSQ 8 DNF 11 2 3 DSQ 7 191
04 Italien  L. Ghiotto 7 2 2 7 5 4 16 7 14 4 6 2 6 8 2 3 4 1 7 4 3 5 185
05 Kanada  N. Latifi 11 4 6 3 DNF 13 3 3 2 8 8 1 2 6 DNS 9 3 16 4 2 5 3 178
06 Japan  N. Matsushita 8 14 4 1 3 7 12 6 6 14 10 8 5 1 16 DNF 2 7 18 11 6 4 131
07 Niederlande  N. de Vries 10 6 10 DNF 7 1 2 DNF 13 16* DNS 7 3 3 5 2 18 12 13 6 4 9 114
08 Italien  A. Fuoco 9 10 13 DNF 11 10 DNF 12 3 5 16 12 DNF 17 3 7 1 3 3 5 DSQ 11 98
09 Frankreich  N. Nato 2 DNF 16 13 DNF DNF 5 1 DNF 7 2 6 7 5 8 4 13 10 11 10 13 18* 91
10 Thailand  A. Albon 6 7 5 8 4 6 INJ INJ 5 2 18 10 8 7 12 18 14 8 12 9 7 2 84
11 Vereinigtes Konigreich  J. King 4 5 9 5 9 8 6 DSQ 9 6 7 DNF 15 11 DNF 14 10 20 6 DNF 8 DNF 62
12 Brasilien  S. Sette Câmara 13 18 14 15 DNF 14 13 9 16 10 13 15 16 13 6 1 6 2 10 14 9 8 49
13 Schweden  G. Malja 18 13 7 6 6 3 11 13 12 15 14 9 13 NC 4 11 8 18 14 18 11 17 44
14 Spanien  S. Canamasas 14 11 DNF 11 10 17 9 15 15 9 5 4 DNF DNF                 21
15 Indonesien  S. Gelael 17 17 15 16 13 12 14 10 10 11 9 16 14 10 15 17 5 6 16 16 15 14 17
16 Venezuela  J. Cecotto 15 9 17 10 8 2 DNF 14                             16
17 Schweiz  L. Delétraz 20 12 11 14 15 16 DNF 16 17 13 12 13 10 12 14 12 7 4 17 12 10 DNF 16
18 Spanien  R. Merhi     19* 12                     7 6 11 5     16 10 16
19 Schweiz  R. Boschung 12 DNF 12 17 12 DNF 8 8 7 DNF 11 DNF 11 16 13 13 15 13 DNF 9     11
20 Russland  S. Sirotkin             10 4                             9
21 Japan  A. Palou                                     8 8 12 12 5
22 Vereinigte Staaten  S. Ferrucci                         9 14 9 10 DNF 14 DNF 13 14 15 4
23 Malaysia  N. Jeffri 19 16 18 18 14 11 DNF 17 18 12 15 18 12 15 11 15 12 17 9 15 DNF 16 2
24 Rumänien  R. Vişoiu         DNF 15 15 11 11 17* 17 11 DNF DNF 10 16 16 19         1
25 Vereinigtes Konigreich  L. Norris                                         DNF 13 0
26 Vereinigtes Konigreich  C. Ilott                     19 14                     0
27 Monaco  S. Coletti 16 15                                         0
28 Osterreich  R. Binder                                     15 17     0
29 Italien  R. Marciello                 19 DNF                         0
Pos. Fahrer HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
Blanko nicht teilgenommen
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde (in der GP2-Serie/FIA-Formel-2-Meisterschaft
ab 2008 für die schnellste Rennrunde der besten zehn Piloten)
* nicht im Ziel,
aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

TeamwertungBearbeiten

Pos. Team Nr. Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE Punkte
HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR
01 Russland  Russian Time 5 7 2 2 7 5 4 16 7 14 4 6 2 6 8 2 3 4 1 7 4 3 5 395
6 1 8 8 9 2 5 4 5 8 1 4 3 17* 9 1 DNF 9 15 5 1 1 6
02 Italien  Prema Racing 1 3 1 1 4 DNF DNF 1 2 1 DNF 1 5 4 4 DSQ 5 17 9 1 7 2 1 380
2 9 10 13 DNF 11 10 DNF 12 3 5 16 12 DNF 17 3 7 1 3 3 5 DSQ 11
03 Frankreich  DAMS 9 5 3 3 2 1 9 7 DNF 4 3 3 17 1 2 DSQ 8 DNF 11 2 3 DSQ 7 369
10 11 4 6 3 DNF 13 3 3 2 8 8 1 2 6 DNS 9 3 16 4 2 5 3
04 Frankreich  ART Grand Prix 7 8 14 4 1 3 7 12 6 6 14 10 8 5 1 16 DNF 2 7 18 11 6 4 226
8 6 7 5 8 4 6 10 4 5 2 18 10 8 7 12 18 14 8 12 9 7 2
05 Italien  Rapax 18 10 6 10 DNF 7 1 2 DNF 13 16* DNS 7 3 3 14 12 7 4 17 12 10 DNF 137
19 15 9 17 10 8 2 DNF 14 15 9 5 4 DNF DNF 7 6 11 5 15 17 16 10
06 Niederlande  MP Motorsport 14 13 18 14 15 DNF 14 13 9 16 10 13 15 16 13 6 1 6 2 10 14 9 8 109
15 4 5 9 5 9 8 6 DSQ 9 6 7 DNF 15 11 DNF 14 10 20 6 DNF 8 DNF
07 Vereinigtes Konigreich  Pertamina Arden 20 2 DNF 16 13 DNF DNF 5 1 DNF 7 2 6 7 5 8 4 13 10 11 10 13 18* 108
21 17 17 15 16 13 12 14 10 10 11 9 16 14 10 15 17 5 6 16 16 15 14
08 Spanien  Racing Engineering 3 20 12 11 14 15 16 DNF 16 17 13 12 13 10 12 5 2 18 12 13 6 4 9 87
4 18 13 7 6 6 3 11 13 12 15 14 9 13 NC 4 11 8 18 14 18 11 17
09 Spanien  Campos Racing 11 12 DNF 12 17 12 DNF 8 8 7 DNF 11 DNF 11 16 13 13 15 13 DNF 9 DNF 13 17
12 16 15 19* 12 DNF 15 15 11 11 17* 17 11 DNF DNF 10 16 16 19 8 8 12 12
10 Italien  Trident 16 19 16 18 18 14 11 DNF 17 18 12 15 18 12 15 11 15 12 17 9 15 DNF 16 9
17 14 11 DNF 11 10 17 9 15 19 DNF 19 14 9 14 9 10 DNF 14 DNF 13 14 15
Pos. Team Nr. HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR HAU SPR Punkte
Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Marcus Simmons: GP2 Series becomes new FIA Formula 2 Championship. autosport.com, 9. März 2017, abgerufen am 9. März 2017 (englisch).
  2. a b Mitchell Adam: Ferrari F1 juniors Leclerc and Fuoco to Prema in GP2 for 2017. autosport.com, 28. November 2016, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  3. Glenn Freeman: Louis Deletraz makes 2017 GP2 move with Racing Engineering. autosport.com, 16. Dezember 2016, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  4. a b c David Gruz: De Vries, Deletraz switch places for rest of F2 season. motorsport.com, 23. August 2017, abgerufen am 28. August 2017 (englisch).
  5. Valentin Khorounzhiy: Malja moves to Racing Engineering for GP2 2017. motorsport.com, 9. Dezember 2016, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  6. a b Valentin Khorounzhiy: Ghiotto joins Russian Time for sophomore GP2 campaign. motorsport.com, 15. Februar 2017, abgerufen am 15. Februar 2017 (englisch).
  7. Jamie Klein: Matsushita, Fukuzumi retained by ART for 2017. motorsport.com, 13. Februar 2017, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  8. Valentin Khorounzhiy: GP3 runner-up Albon confirmed for GP2 2017 promotion. motorsport.com, 22. Februar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017 (englisch).
  9. Chris Lugert: Ersatz für den verletzten Albon in Baku. motorsport-magazin.com, 20. Juni 2017, abgerufen am 10. Juli 2017.
  10. a b Valentin Khorounzhiy: DAMS reveals Oliver Rowland and Nicolas Latifi as 2017 GP2 drivers. autosport.com, 13. Februar 2017, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  11. Ralph Boschung joins Campos Racing for 2017 FIA Formula 2 season. camposracing.com, 11. März 2017, abgerufen am 11. März 2017 (englisch).
  12. a b Valentin Khorounzhiy: Ex-IndyCar driver Coletti joins Campos for F2 opener. motorsport.com, 11. April 2017, abgerufen am 11. April 2017 (englisch).
  13. Peter Allen: Roberto Merhi to make F2 debut with Campos in Barcelona. formulascout.com, 10. Mai 2017, abgerufen am 14. Mai 2017 (englisch).
  14. Alex Kalinauckas: Visoiu gets Campos F2 seat for rest of the season. motorsport.com, 22. Mai 2017, abgerufen am 22. Mai 2017 (englisch).
  15. Alex Palou. (Nicht mehr online verfügbar.) fiaformula2.com, archiviert vom Original am 7. Oktober 2017; abgerufen am 7. Oktober 2017.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fiaformula2.com
  16. Alex Kalinauckas: Palou joins Campos for F2 debut. motorsport.com, 3. Oktober 2017, abgerufen am 3. Oktober 2017 (englisch).
  17. Marcus Simmons: Sergio Sette Camara secures MP Motorsport seat for 2017 GP2 season. autosport.com, 27. November 2016, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  18. Ex-Manor F1 test driver King stays in GP2 with MP Motorsport. autosport.com, 14. Februar 2017, abgerufen am 14. Februar 2017 (englisch).
  19. Valentin Khorounzhiy: Jeffri joins Trident for second GP2 season. motorsport.com, 8. März 2017, abgerufen am 8. März 2017 (englisch).
  20. Gerald Dirnbeck: Formel-2-Spielberg: Marciello zurück bei Trident. motorsport-total.com, 6. Juli 2017, abgerufen am 10. Juli 2017.
  21. Marcus Simmons: F3 title contender Ilott to make F2 debut. motorsport.com, 12. Juli 2017, abgerufen am 16. Juli 2017 (englisch).
  22. a b Valentin Khorounzhiy: Rapax to field Cecotto and McLaren junior de Vries in F2 2017. motorsport.com, 11. März 2017, abgerufen am 12. März 2017 (englisch).
  23. Gerald Dirnbeck: Formel-2-Spielberg: Marciello zurück bei Trident. motorsport-total.com, 6. Juli 2017, abgerufen am 10. Juli 2017.
  24. Alex Kalinauckas: Binder to replace Merhi in Jerez F2 round. motorsport.com, 2. Oktober 2017, abgerufen am 2. Oktober 2017 (englisch).
  25. a b Valentin Khorounzhiy: GP2 race winner Norman Nato and Sean Gelael join Arden for 2017. autosport.com, 3. Februar 2017, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).
  26. Valentin Khorounzhiy: GP2 Series announces 2017 calendar including Jerez debut. autosport.com, 27. Januar 2017, abgerufen am 13. Februar 2017 (englisch).