Nobuharu Matsushita

japanischer Automobilrennfahrer
Nobuharu Matsushita (2015)

Nobuharu Matsushita (jap. 松下 信治, Matsushita Nobuharu; * 13. Oktober 1993 in der Präfektur Tokio) ist ein japanischer Automobilrennfahrer. Er gewann 2014 die japanische Formel-3-Meisterschaft. Seit 2015 tritt er in der FIA-Formel-2-Meisterschaft (ehemals GP2-Serie) an.

KarriereBearbeiten

Matsushita begann seine Motorsportkarriere 2005 im Kartsport,[1] in dem er bis 2010 aktiv blieb. 2011 wechselte er in den Formelsport. Er startete in der Formula Pilota China für Super License zu fünf von sechs Veranstaltungen. Mit einem Sieg schloss er die Fahrerwertung auf dem vierten Platz ab. 2012 trat Matsushita in der japanischen Formel Challenge an. Er gewann fünf von zwölf Rennen und stand zehnmal auf dem Podium. Am Saisonende war er punktgleich mit Ryō Hirakawa. Da Matsushita bessere Platzierungen erzielt hatte, gewann er die Meisterschaft.

2013 wechselte Matsushita in die japanische Formel-3-Meisterschaft zu HFDP Racing. Er wurde viermal Dritter und einmal Zweiter. Ein Sieg gelang ihm nicht. Die Saison beendete er auf dem fünften Platz. 2014 bestritt Matsushita seine zweite Saison in der japanischen Formel-3-Meisterschaft für HFDP Racing. Er gewann sechs Rennen und entschied die Meisterschaft mit 102 zu 90 Punkten gegen Kenta Yamashita für sich.

 
Nobuharu Matsushita beim Formel-2-Rennen in Spielberg 2019

2015 wechselte Matsushita dank Unterstützung von Honda nach Europa in die GP2-Serie. Er erhielt ein Cockpit bei ART Grand Prix.[2] Beim Sprintrennen in Spielberg erzielte er mit Platz drei seine erste Podest-Platzierung. In Mogyoród gewann er das Sprintrennen und erzielte damit seinen ersten GP2-Sieg. Während sein Teamkollege Stoffel Vandoorne mit 341,5 Punkten dominant den Meistertitel gewann, beendete Matsushita seine Debütsaison mit 68,5 Punkten auf dem neunten Gesamtrang. In der Wintersaison 2015/16 nahm er an einer Veranstaltung der MRF Challenge Formel 2000 teil. Dabei gelangen ihm zwei Siege. 2016 blieb Matsushita in der GP2-Serie bei ART Grand Prix und fungierte darüber hinaus als Formel-1-Testfahrer bei McLaren.[3] Er gewann das Sprintrennen in Monaco. Nachdem er beim Sprintrennen in Baku bei drei Restarts als Führender an Zwischenfällen beteiligt war, wurde er für die nächste Veranstaltung gesperrt.[4] Matsushita schloss die Saison auf dem elften Rang ab. Mit 92 zu 159 Punkten unterlag er dabei seinem Teamkollegen Sergei Sirotkin. 2017 absolviert Matsushita seine dritte Saison für ART Grand Prix in der GP2-Serie, die im Winter in FIA-Formel-2-Meisterschaft umbenannt worden war.[5]

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

Einzelergebnisse in der GP2-Serie / FIA-Formel-2-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Punkte Rang
2015 ART Grand Prix Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Bahrain  BRN Vereinigte Arabische Emirate  UAE     68,5 9.
10 6 11 18 DNF 19 4 3 DNF 19 8 1 DNF 15 DNF 15 10 7 2 DNF 11 C    
2016 ART Grand Prix Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Deutschland  GER Belgien  BEL Italien  ITA Malaysia  MAS Vereinigte Arabische Emirate  UAE     92 11.
11 8 8 1 6 DNF EX EX 6 5 6 DNF 9 12 11 11 11 6 DNF 7 2 4    
2017 ART Grand Prix Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE     131 6.
8 14 4 1 3 7 12 6 6 14 10 8 5 1 16 DNF 2 7 18 11 6 4    
2019 Carlin Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE 65 8.
9 12 13 12 11 DNF 2 9 9 9 1 5 9 7                    

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Profile. (Nicht mehr online verfügbar.) nobunobuf1.wix.com, archiviert vom Original am 13. Februar 2015; abgerufen am 13. Februar 2015.
  2. Honda 2015 Motorsports Program Overview. honda.com, 13. Februar 2015, abgerufen am 13. Februar 2015 (englisch).
  3. R.J. O'Connell: Nobuharu Matsushita stays with ART for second GP2 season. paddockscout.com, 12. Februar 2016, abgerufen am 12. Februar 2016 (englisch).
  4. Peter Allen: Matsushita gets one-round GP2 ban after Baku restart chaos. paddockscout.com, 20. Juni 2016, abgerufen am 18. Februar 2017 (englisch).
  5. Jamie Klein: Matsushita, Fukuzumi retained by ART for 2017. motorsport.com, 13. Februar 2017, abgerufen am 25. Februar 2017 (englisch).

WeblinksBearbeiten