Sérgio Sette Câmara

brasilianischer Automobilrennfahrer

Sérgio Sette Câmara Filho (* 23. Mai 1998) ist ein brasilianischer Automobilrennfahrer. Von 2017 bis 2019 startete er in der FIA-Formel-2-Meisterschaft; sein bestes Resultat war ein vierter Platz in der Gesamtwertung (2019). Seit 2020 fährt Sette Câmara in der Formel E.

Sérgio Sette Câmara (2019)

KarriereBearbeiten

Anfänge im Motorsport (2006–2016)Bearbeiten

 
Sérgio Sette Câmara in Spa-Francorchamps in der europäischen Formel-3-Meisterschaft 2015

Sette Câmara begann seine Motorsportkarriere 2006 im Kartsport, in dem er bis 2014 aktiv blieb.[1] Unter anderem wurde er 2013 Zweiter der brasilianischen Kartmeisterschaft. 2013 trat er auch für das ART-Werksteam in der CIK-FIA-Weltmeisterschaft an. 2014 wechselte er zu Morsicani Racing auf Tony Kart.[2]

2014 stieg Sette Câmara zudem in den Formelsport ein und bestritt einige Rennen. Für Cesário F3 ging er in der brasilianischen Formel-3-Meisterschaft an den Start und erreichte mit drei Podest-Platzierungen den siebten Platz in der Fahrerwertung. Darüber hinaus nahm er 2014 für EuroInternational an einer Veranstaltung der europäischen Formel-3-Meisterschaft teil.[3] Anfang 2015 trat Sette Câmara bei zwei Veranstaltungen der Toyota Racing Series für Giles Motorsport an. Dabei war ein fünfter Platz sein bestes Ergebnis. Anschließend ging Sette Câmara 2015 für Motopark in der europäischen Formel-3-Meisterschaft an den Start.[4] Er wurde zweimal Dritter und beendete die Saison auf dem 14. Gesamtrang. 2016 trat Sette Câmara erneut für Motopark in der europäischen Formel-3-Meisterschaft an. Darüber hinaus wurde er ins Förderprogramm von Red Bull aufgenommen.[5] Mit einem zweiten Platz als bestem Ergebnis verbesserte er sich auf den elften Platz in der Fahrerwertung. Darüber hinaus wurde er Dritter beim Macau Grand Prix. Red Bull stellte Sette Câmaras Förderung zum Ende des Jahres ein.[6]

Formel 2 (2017–2019)Bearbeiten

 
Sérgio Sette Câmara beim ersten Formel-2-Rennen in Spielberg 2019

2017 wechselte Sette Câmara zu MP Motorsport in die FIA-Formel-2-Meisterschaft.[7] Er gewann ein Rennen und stand als Zweiter ein weiteres Mal auf dem Siegerpodest. In der Fahrerwertung belegte er am Saisonende den 12. Platz. 2018 wechselte er innerhalb der Formel 2 zu Carlin.[8] Er beendete die Saison auf dem sechsten Platz.

Im November 2018 gab McLaren bekannt, dass Sérgio Sette Câmara als Testfahrer Lando Norris nachfolgt. Dieser wird zum Einsatzfahrer an der Seite von Carlos Sainz junior befördert.[9] Zur Saison 2019 wechselte der brasilianische Fahrer innerhalb der Formel 2 zu DAMS. Im Saisonverlauf gewann er das Sprintrennen in Österreich, sowie das Hauptrennen in Abu Dhabi und verbesserte sich somit auf den vierten Gesamtrang.

Super Formula, Formel-1-Testfahrer und Formel E (seit 2020)Bearbeiten

2020 wurde Sette Câmara als Testfahrer von Scuderia AlphaTauri unter Vertrag genommen. In derselben Funktion war er auch bei Red Bull Racing geführt. Parallel dazu ging er in der japanischen Super Formula an den Start. Außerdem, so wurde am 23. Juli 2020 bekannt, wird Sette Câmara für das Team Dragon an den letzten sechs Rennen der Formel-E-Saison 2019/20 teilnehmen.[10] In seinen sechs Formel-E-Einsätzen blieb er allerdings punktlos und so wurde er 27. in der Fahrerwertung.

Aufgrund der in Japan geltenden Reisebeschränkungen infolge der Corona-Virus-Pandemie verpasste er die ersten beiden Saisonläufe und konnte erst zum dritten Rennen in die Super Formula einsteigen.[11] Beim dritten Lauf der Serie in Sugo erzielte er die Pole-Position, beendete das Rennen aber nicht. Es sollte das einzige Rennen bleiben, an dem er in der Super Formula teilnahm. In der Gesamtwertung belegte den 20. Platz.

Dragon Penske Autosport bestätigte Sette Câmara für die Saison 2020/21 als Stammfahrer.[12] Beim zweiten Saisonrennen in Saudi-Arabien erzielte er mit einem vierten Platz seine ersten Punkte in der Formel E.

StatistikBearbeiten

KarrierestationenBearbeiten

  • 2015: Europäische Formel 3 (Platz 14)
  • 2016: Europäische Formel 3 (Platz 11)
  • 2017: Formel 2 (Platz 12)
  • 2018: Formel 2 (Platz 6)

Einzelergebnisse in der europäischen Formel-3-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team Motor 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 Punkte Rang
2014 EuroInternational Mercedes Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  HO1 Frankreich  PAU Ungarn  HUN Belgien  SPA Deutschland  NOR Russland  MOS Osterreich  SPI Deutschland  NÜR Italien  IMO Deutschland  HO2 0
14 20 21
2015 Motopark Volkswagen Vereinigtes Konigreich  SIL Deutschland  HO1 Frankreich  PAU Italien  MNZ Belgien  SPA Deutschland  NOR Niederlande  ZAN Osterreich  SPI Portugal  POR Deutschland  NÜR Deutschland  HO2 57,5 14.
17 DNF 20 17 25 27 14 20 11 DNF 11 22 16 3 22 15 23 19 DNF 6 7 9 19 3 11 13 5 11 11 9 17 7 11
2016 Motopark Volkswagen Frankreich  LEC Ungarn  HUN Frankreich  PAU Osterreich  SPI Deutschland  NOR Niederlande  ZAN Belgien  SPA Deutschland  NÜR Italien  IMO Deutschland  HOC 117 11.
16 5 19* 7 5 5 8 2 DNF 12 8 4 DNF DNF 3 11 17 15 15 DNF 15 11 8 8 DNF DNF 11 5 14 6

Einzelergebnisse in der FIA-Formel-2-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 Punkte Rang
2017 MP Motorsport Bahrain  BRN Spanien  ESP Monaco  MON Aserbaidschan  AZE Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Spanien  ESP Vereinigte Arabische Emirate  UAE 49 12.
13 18 14 15 DNF 14 13 9 16 10 13 15 16 13 6 1 6 2 10 14 9 8
2018 Carlin Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE 164 6.
2 3 4 DSQ 7 DNF WD WD 2 6 6 3 DNF 17 7 3 2 9 7 3 5 2 16 10
2019 DAMS Bahrain  BRN Aserbaidschan  AZE Spanien  ESP Monaco  MON Frankreich  FRA Osterreich  AUT Vereinigtes Konigreich  GBR Ungarn  HUN Belgien  BEL Italien  ITA Russland  RUS Vereinigte Arabische Emirate  UAE 204 4.
3 2 DNF 6 NC 17 3 6 2 5 5 1 4 17 5 3 C C 5 DNF 5 6 1 3

Einzelergebnisse in der FIA-Formel-E-MeisterschaftBearbeiten

Jahr Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 Punkte Rang
2019/20 Geox Dragon Saudi-Arabien  DIR Chile  SAN Mexiko  MEX Marokko  MAR Deutschland  BER Deutschland  BER Deutschland  BER           0 27.
°DSQ° 17 DNF 21 15 19
2020/21 Dragon / Penske Autosport Saudi-Arabien  DIR Italien  ROM Spanien  VAL Monaco  MCO Mexiko  PUE Vereinigte Staaten  USA Vereinigtes Konigreich  LON Deutschland  BER   12 14.
20 ° °15° 12 - - - - - -
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet
NC nicht klassifiziert
Rot DNQ nicht qualifiziert
Schwarz DSQ disqualifiziert
Weiß DNS nicht am Start
WD zurückgezogen
C Rennen abgesagt
Blanko nicht teilgenommen
DNP gemeldet, aber nicht teilgenommen
INJ verletzt oder krank
EX ausgeschlossen
sonstige
Formate
und
Zeichen
P/fett Pole-Position
kursiv Schnellste Rennrunde
(ab 2017/18: Schnellste Rennrunde der ersten Zehn)
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung
° FanBoost
* nicht im Ziel, aufgrund der zurück­gelegten Distanz aber gewertet
( ) Streichresultat

WeblinksBearbeiten

Commons: Sérgio Sette Câmara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biography. sergiosettecamara.com, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  2. Felipe Giacomelli: “Q&A with Sergio Sette Camara”. paddockscout.com, 11. Juni 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014 (englisch).
  3. „Formel 3 EM - Sommerpause beendet“. Mid-Season-Test in Imola. Motorsport-Magazin.com, 6. Oktober 2014, abgerufen am 30. Dezember 2014.
  4. Gruz David: Motopark add Sergio Sette Camara to their European F3 line-up. paddockscout.com, 23. Februar 2015, abgerufen am 7. März 2015 (englisch).
  5. Peter Allen: Sette Camara, Kari and Leeds join Red Bull Junior Team for 2016. paddockscout.com, 11. Dezember 2015, abgerufen am 3. Januar 2016 (englisch).
  6. Cameron Paterson: Sette Camara Dropped from Red Bull Program. popularspeed.com, 19. Januar 2017, abgerufen am 20. Februar 2017 (englisch).
  7. Marcus Simmons: Sergio Sette Camara secures MP Motorsport seat for 2017 GP2 season. autosport.com, 27. November 2016, abgerufen am 25. Februar 2017 (englisch).
  8. Rachit Thukral: Norris, Sette Camara join Carlin F2 team for 2018. motorsport.com, 26. November 2017, abgerufen am 30. April 2018 (englisch).
  9. Jonas Fehling: Formel 1: McLaren holt neuen Testfahrer als Norris-Nachfolger. Motorsport-Magazin.com, 6. November 2018, abgerufen am 11. November 2018.
  10. Robin Seiwert: Formel E Berlin: Formel-1-Testfahrer kurzfristig zu Dragon. Motorsport-Magazin.com, 23. Juli 2020, abgerufen am 23. Juli 2020.
  11. Norman Fischer, Adam Cooper: Camara endlich in Japan: Buemi Ersatzmann für Red Bull. Motorsport-Total.com, 16. Oktober 2020, abgerufen am 17. Oktober 2020.
  12. Tobias Bluhm: Dragon bestätigt Sergio Sette Camara für Formel-E-Saison 2021. e-Formel.de, 20. November 2020, abgerufen am 20. November 2020.