Hauptmenü öffnen

Deutsche Fußballmeisterschaft der A-Junioren 1978/79

Die deutsche Fußballmeisterschaft der A-Junioren 1979 war die 11. Auflage dieses Wettbewerbes. Meister wurden die Stuttgarter Kickers, die im Finale den 1. FC Nürnberg mit 2:1 besiegten.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 17.6. Rückspiele: So 24.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Waldhof Mannheim 6:0  SFL Bremerhaven 2:0 4:0
1. FC Köln 3:4  Kickers Offenbach 1:1 2:3
Holstein Kiel 1:5  VfR Sölde 0:2 1:3
Eintracht Braunschweig 4:6  1. FC Nürnberg 2:2 2:4
Fortuna Düsseldorf 6:1  SC Staaken 2:1 4:0
SV Stuttgarter Kickers 8:3  SC Concordia Hamburg 5:2 3:1
Borussia Neunkirchen 2:5  1. FC Kaiserslautern 2:2 0:3
FC Emmendingen 3:5  TuS Neuendorf 1:2 2:3

ViertelfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 01.07. Rückspiele: So 08.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Waldhof Mannheim 5:5
(4:3 i. E.)
 Kickers Offenbach 4:0 1:5
VfR Sölde 1:6  1. FC Nürnberg 1:3 0:3
Fortuna Düsseldorf 01:12  SV Stuttgarter Kickers 0:5 1:7
1. FC Kaiserslautern 12:00  TuS Neuendorf 7:0 5:0

HalbfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 15.07. Rückspiele: So 22.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Waldhof Mannheim 0:2  1. FC Nürnberg 0:0 0:2
SV Stuttgarter Kickers 10:50  1. FC Kaiserslautern 7:2 3:3

FinaleBearbeiten

1. FC Nürnberg SV Stuttgarter Kickers
 
Sonntag, 29. Juli 1979 um 11:00 Uhr in Karlsruhe (Wildparkstadion)
Ergebnis: 1:2 (0:2)
Zuschauer: 9.000
Schiedsrichter: Dieter Dreher (Darmstadt)
 


Roland Flach – Norbert Schlegel (C)  – Klaus Meixner, Georg Viehhäuser, Alois Reinhardt – Uwe Späth, Klaus Suchanek, Thomas Brunner – Michael Wilke, Wolfgang Gunselmann, Horst Zimmerer (58. Fürst)
Trainer: Günter Gerling
Gerhard Rauscher – Joachim Müller (C)  – Robert Stadtmüller, Reiner Schöck, Michael Steinbach – Andreas Hägele (51. Rolf Kaiser), Roland Bazlen, Peter SchulzZvonko Kurbos, Guido Buchwald (60. Thomas Eblen), Wolfgang Dienelt
Trainer: Rainer Philipp


  1:2 Norbert Schlegel (67.)
  0:1 Peter Schulz (14.)
  0:2 Joachim Müller (35.)
Zeitstrafe: Späth

EinzelnachweiseBearbeiten