Hauptmenü öffnen

Deutsche Fußballmeisterschaft der A-Junioren 1979/80

Die deutsche Fußballmeisterschaft der A-Junioren 1980 war die 12. Auflage dieses Wettbewerbes. Meister wurde der SV Waldhof Mannheim, der im Finale den FC Schalke 04 mit 2:1 besiegte.

Inhaltsverzeichnis

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

AchtelfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 01.06. Rückspiele: So 08.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Arminia Hannover 5:3  Rot-Weiss Essen 2:1 3:2
Blau-Weiß 90 Berlin 3:2  SSV Ulm 1846 2:0 1:2
SV Eintracht Segeberg 02:10  TuS Neuendorf 1:5 1:5
FC Emmendingen 3:8  FC Schalke 04 2:5 1:3
SV Bayer 04 Leverkusen 4:8  SV Waldhof Mannheim 2:3 2:5
1. FC Kaiserslautern 3:5  Kickers Offenbach 1:1 2:4
SC Concordia Hamburg 1:0  1. FC Saarbrücken 1:0 0:0
SV Werder Bremen 3:3
(1:3 i. E.)
 1. FC Nürnberg 1:1 2:2

ViertelfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 15.06. Rückspiele: So 22.06.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Arminia Hannover 3:1  Blau-Weiß 90 Berlin 1:1 2:0
TuS Neuendorf 1:3  FC Schalke 04 1:1 0:2
SV Waldhof Mannheim 4:2  1. FC Kaiserslautern 3:1 1:1
SC Concordia Hamburg 00:13  1. FC Nürnberg 0:7 0:6

HalbfinaleBearbeiten

Hinspiele: So 29.06. Rückspiele: So 06.07.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
SV Arminia Hannover 1:9  FC Schalke 04 1:2 0:7
SV Waldhof Mannheim 4:3  1. FC Nürnberg 3:2 1:1

FinaleBearbeiten

FC Schalke 04 SV Waldhof Mannheim
 
Sonnabend, 12. Juli 1980 in Oberhausen (Stadion Niederrhein)
Ergebnis: 1:2 (1:1)
Zuschauer: 10.000
Schiedsrichter: Walter Eschweiler (Euskirchen)
 


Andreas SandtSascha Jusufi – Hans-Jürgen Draxler (41. Marco Gruska), Frank Frye, Jürgen Wolf – Thomas Siewert, Rainer Kaiser, Michael OpitzWolfram Wuttke, Harald Kügler, Ulrich Schröder
Trainer: Fahrudin Jusufi
Uwe Zimmermann (C)  – Silvio Pennese – Pantelis Tsionanis, Dimitrios Tsionanis, Ulf Quaisser – Karlheinz Rühl (21. Thomas Weixler), Uwe Rahn, Alfred SchönVolker Kispert (41. Gerhard Weisensel), Karl-Heinz Emig, Egbert Zimmermann
Trainer: Kurt Kobberger

  1:1 Ulf Quaisser (41., Eigentor)
  0:1 Uwe Rahn (38.)

  1:2 Egbert Zimmermann (78.)

EinzelnachweiseBearbeiten