Hauptmenü öffnen

Bistum San Diego

Römisch-katholische Diözese in den Vereinigten Staaten

GeschichteBearbeiten

 
Kathedrale Saint Joseph in San Diego

Das Bistum wurde am 11. Juli 1936 aus Gebietsabtretungen aus dem Bistum Los Angeles-San Diego heraus gegründet. Zum ersten Bischof wurde Charles Francis Buddy ernannt.[2]

1978 erfolgte die Ausgründung des Bistums San Bernardino.[3]

Das Bistum San Diego musste aufgrund von Strafzahlungen und Entschädigungen an die Opfer von sexuellem Missbrauch im Februar 2007 die Insolvenz beantragen.[4]

Seit dem Jahr 1950 hat sich die Zahl der Katholiken im Bistum San Diego von 161.000 auf gut 981.000 im Jahr 2010 mehr als versechsfacht. Der Grund hierfür ist vor allem das Bevölkerungswachstum in der Region; so stieg die Einwohnerzahl auf dem Gebiet des Bistums – trotz den Gebietsabtretungen im Jahr 1978 – im selben Zeitraum von circa 150.000 auf ungefähr 3.120.000 an. Gleichzeitig hat sich auch der Anteil Gläubiger an der Bevölkerung von 15,4 % auf 31,5 % mehr als verdoppelt.[3]

TerritoriumBearbeiten

Zum Bistum San Diego zählen das Imperial County und das San Diego County in Südkalifornien.[5]

Bischöfe von San DiegoBearbeiten

  1. Charles Francis Buddy (1936–1966; † 1966)
  2. Francis James Furey (1966–1969; † 1979)
  3. Leo Thomas Maher (1969–1990; † 1991)
  4. Robert Henry Brom (1990–2013)
  5. Cirilo Flores (2013–2014; † 2014)
  6. Robert Walter McElroy (seit 2015)

WeihbischöfeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bistum San Diego – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Biografie des heiligen Didakus. Offizielle Website des Bistums San Diego. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  2. Kurze Darstellung der Geschichte des Bistums San Diego. Offizielle Website des Bistums. Abgerufen am 12. Juni 2014.
  3. a b Eintrag zu Bistum San Diego auf catholic-hierarchy.org
  4. San Diego Diocese files for bankruptcy. In: Los Angeles Times, 28. Februar 2007 (online)
  5. Daten zur Diözese. Offizielle Website des Bistums San Diego. Abgerufen am 12. Juni 2014.