Erzbistum Anchorage-Juneau

römisch-katholisches Erzbistum in den Vereinigten Staaten

Das Erzbistum Anchorage-Juneau (lat.: Archidioecesis Ancoragiensis-Junellensis) ist eine Diözese der römisch-katholischen Kirche mit Sitz in Anchorage, Alaska.

Erzbistum Anchorage-Juneau
Karte Erzbistum Anchorage-Juneau
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Diözesanbischof Andrew Bellisario CM
Emeritierter Diözesanbischof Roger Lawrence Schwietz OMI
Gründung 1966
Fläche 320.932 km²
Pfarreien 32 (19. Mai 2020[1])
Einwohner 563.372 (19. Mai 2020[1])
Katholiken 55.297 (19. Mai 2020[1])
Anteil 9,8 %
Diözesanpriester 34 (19. Mai 2020[1])
Ordenspriester 13 (19. Mai 2020[1])
Katholiken je Priester 1177
Ständige Diakone 33 (19. Mai 2020[1])
Ordensbrüder 14 (19. Mai 2020[1])
Ordensschwestern 23 (19. Mai 2020[1])
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Holy Family Cathedral
Website www.archdioceseofanchorage.org
Suffraganbistümer Bistum Fairbanks
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

GeschichteBearbeiten

Das Erzbistum Anchorage wurde am 22. Januar 1966 aus dem Bistum Juneau herausgelöst und als Erzbistum mit den Suffraganbistümern Juneau und Fairbanks begründet.

Am 19. Mai 2020 vereinigte Papst Franziskus das Bistum Juneau mit dem Erzbistum Anchorage zum Erzbistum Anchorage-Juneau und hob das Bistum Juneau als eigenständige Diözese auf. Der letzte Bischof von Juneau, Andrew Bellisario CM, wurde zum Erzbischof der vereinigten Erzdiözese ernannt.[1]

ErzbischöfeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Fusione dell’Arcidiocesi Metropolitana di Anchorage con la Diocesi di Juneau (U.S.A.), erezione della nuova Circoscrizione Ecclesiastica di Anchorage-Juneau (U.S.A.) e nomina del primo Arcivescovo Metropolita. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 19. Mai 2020, abgerufen am 19. Mai 2020 (italienisch).
 
Holy Family Cathedral in Anchorage