Hauptmenü öffnen

Bistum Monterey in California

Römisch-katholische Diözese in den Vereinigten Staaten

GeschichteBearbeiten

 
Cathedral of San Carlos Borromeo in Monterey

Das Bistum Monterey in California wurde am 27. April 1840 durch Papst Gregor XVI. mit der Apostolischen Konstitution Apostolicam sollicitudinem aus Gebietsabtretungen des Bistums Sonora als Bistum Kalifornien errichtet und dem Erzbistum Mexiko-Stadt als Suffraganbistum unterstellt. Das Bistum Kalifornien wurde am 20. November 1849 in Bistum Monterey umbenannt. Am 29. Juli 1853 gab das Bistum Monterey Teile seines Territoriums zur Gründung des Erzbistums San Francisco ab, dem es als Suffraganbistum unterstellt wurde. Das Bistum Monterey wurde am 7. Juli 1859 in Bistum Monterey-Los Angeles umbenannt. Am 1. Juni 1922 wurde das Bistum Monterey-Los Angeles in die Bistümer Monterey-Fresno und Los Angeles-San Diego geteilt. Das Bistum Monterey-Fresno wurde am 11. Juli 1936 dem Erzbistum Los Angeles als Suffraganbistum unterstellt. Am 6. Oktober 1967 wurde das Bistum Monterey-Fresno in die Bistümer Fresno und Monterey in California geteilt.

TerritoriumBearbeiten

Das Bistum Monterey in California umfasst die im Bundesstaat Kalifornien gelegenen Gebiete Monterey County, Santa Cruz County, San Benito County und San Luis Obispo County.[1]

OrdinarienBearbeiten

Bischöfe von KalifornienBearbeiten

José Maria González Rúbio OFM (Apostolischer Administrator 1846–1849; † 1875)

Bischöfe von MontereyBearbeiten

Bischöfe von Monterey-Los AngelesBearbeiten

Bischöfe von Monterey-FresnoBearbeiten

Bischöfe von Monterey in CaliforniaBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Eintrag zu Bistum Monterey in California auf catholic-hierarchy.org