Hauptmenü öffnen

Bistum San Bernardino

Römisch-katholische Diözese in den Vereinigten Staaten

Das Bistum San Bernardino (lateinisch Dioecesis Bernardinopolitana, englisch Diocese of San Bernardino) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in San Bernardino, Kalifornien.

Bistum San Bernardino
Karte Bistum San Bernardino
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Los Angeles
Diözesanbischof Gerald Richard Barnes
Koadjutor Alberto Rojas (ernannt)
Emeritierter Weihbischof Rutilio Del Riego Jáñez
Fläche 72.243 km²
Pfarreien 91 (2014 / AP 2015)
Einwohner 4.901.000 (2014 / AP 2015)
Katholiken 1.622.829 (2014 / AP 2015)
Anteil 33,1 %
Diözesanpriester 152 (2014 / AP 2015)
Ordenspriester 114 (2014 / AP 2015)
Katholiken je Priester 6.101
Ständige Diakone 111 (2014 / AP 2015)
Ordensbrüder 135 (2014 / AP 2015)
Ordensschwestern 133 (2014 / AP 2015)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale Our Lady of the Rosary Cathedral
Website www.sbdiocese.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

Die Patrone des Bistums sind Bernhardin von Siena und Unsere Liebe Frau von Guadalupe.[1][2]

Bistumswappen

GeschichteBearbeiten

 
Kathedrale: Our Lady of the Rosary in San Bernardino

Das Bistum San Bernardino wurde am 14. Juli 1978 durch Papst Paul VI. mit der Apostolischen Konstitution Apostolici officii aus Gebietsabtretungen des Bistums San Diego errichtet und dem Erzbistum Los Angeles als Suffraganbistum unterstellt.[3]

Der Grund für die Bildung des neuen Bistums lag vor allem im Bevölkerungswachstum des Riverside Countys und San Bernardino Countys. Phillip Francis Straling wurde am 6. November 1978 in Riverside zum ersten Bischof der neuen Diözese geweiht. Zur Kathedrale wurde die Kirche Holy Rosary in San Bernardino bestimmt. Laut der Juliausgabe 1978 der Bistumszeitung von San Diego, The Southern Cross, wurden 85 Gemeinden, 235.665 Gemeindemitglieder, 171 Priester und 31 katholische Schulen an das Bistum San Bernardino übertragen.[4]

Die Geschichte der katholischen Kirche im Gebiet des späteren Bistums San Bernardino lässt sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen. Im Jahr 1842 gründeten Siedler den ersten Ort im San Bernardino Valley, Agua Mansa, sowie die Pfarrei San Salvador. Nach einem schweren Hochwasser im Jahr 1862 wanderten viele der Pioniere nach Colton ab, wo sie 1893 eine Kirche mit selbem Namen errichteten.[4]

TerritoriumBearbeiten

Das Bistum San Bernardino umfasst die im Bundesstaat Kalifornien gelegenen Gebiete Riverside County und San Bernardino County.

Bischöfe von San BernardinoBearbeiten

  1. Phillip Francis Straling (1978–1995, dann Bischof von Reno)
  2. Gerald Richard Barnes (seit 1995)

WeihbischöfeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bistum San Bernardino – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Hl. Bernhardin von Siena. Offizielle Website des Bistums San Bernardino. Abgerufen am 25. Mai 2014.
  2. Unsere Liebe Frau von Guadalupe. Offizielle Website des Bistums San Bernardino. Abgerufen am 25. Mai 2014.
  3. Paulus VI: Const. Apost. Apostolici officii, AAS 70 (1978), n. 8, S. 450f.
  4. a b Geschichte des Bistums San Bernardino. Offizielle Website des Bistums San Bernardino. Abgerufen am 24. Mai 2014.