Hauptmenü öffnen

Bistum Tucson

römisch-katholisches Bistum in den Vereinigten Staaten

Das Bistum Tucson (lat.: Dioecesis Tucsonensis) ist eine in den Vereinigten Staaten gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Tucson, Arizona. Es umfasst neun Countys des Bundesstaats: Gila, Graham, Greenlee, Pinal, Cochise, Santa Cruz, Pima, Yuma, and La Paz.

Bistum Tucson
Karte Bistum Tucson
Basisdaten
Staat Vereinigte Staaten
Metropolitanbistum Erzbistum Santa Fe
Diözesanbischof Edward Joseph Weisenburger
Emeritierter Diözesanbischof Gerald Frederick Kicanas
Fläche 110.611 km²
Pfarreien 78 (31.12.2016 / AP2017)
Einwohner 1.904.477 (31.12.2016 / AP2017)
Katholiken 390.418 (31.12.2016 / AP2017)
Anteil 20,5 %
Diözesanpriester 128 (31.12.2016 / AP2017)
Ordenspriester 69 (31.12.2016 / AP2017)
Katholiken je Priester 1.982
Ständige Diakone 184 (31.12.2016 / AP2017)
Ordensbrüder 95 (31.12.2016 / AP2017)
Ordensschwestern 143 (31.12.2016 / AP2017)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Augustine Cathedral
Website diocesetucson.org
Kirchenprovinz
Karte der Kirchenprovinz {{{Kirchenprovinz}}}

GeschichteBearbeiten

Im Jahr 1868 wurde aus Gebieten des Bistums Santa Fe das Apostolische Vikariat von Arizona gegründet. 1891 verlor das Apostolische Vikariat Teile seines Gebiets an das im Vorjahr errichtete Bistum Dallas. Am 8. Mai 1897 erfolgte die Erhebung zum Bistum. Das Apostolische Vikariat von Arizona hieß fortan Bistum Tucson.

Am 3. März 1914 traten die Bistümer Dallas, San Antonio und Tucson Gebietsteile an ab, aus denen das Bistum El Paso errichtet wurde. Weitere Gebietsverluste erfolgten am 16. Dezember 1939 an das Bistum Gallup, sowie am 28. Juni 1969 an das Bistum Phoenix.

BischöfeBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

 
Kathedrale Saint Augustine in Tucson