Bezirk Krāslava (2009–2021)

ehemaliger Bezirk in Lettland

Der Bezirk Krāslava (Krāslavas novads; lettgallisch: Kruoslovys nūvods) war ein Bezirk im Südosten Lettlands an der Grenze zu Belarus in der historischen Landschaft Latgale, der von 2009 bis 2021 existierte. Bei der Verwaltungsreform 2021 wurde der Bezirk in einen neuen, größeren Bezirk Krāslava überführt.[1]

Bezirk Krāslava

Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Krāslava
Fläche 1.078,4 km²
Einwohner 19.811 (2010)
Dichte 18 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV-047
Webauftritt www.kraslava.lv (lettisch)
Winter am Sivers-See
Koordinaten: 55° 54′ N, 27° 10′ O

GeographieBearbeiten

Durch das Gebiet fließt die Düna. Außerdem liegen viele Seen im Gebiet. Die größten sind der Sivers-See und der Dridza-See.

GliederungBearbeiten

19.811 Einwohner lebten 2010 im Bezirk Krāslava, der sich in zwölf Gemeinden (pagasts) gliederte:

  • Auleja
  • Indra
  • Izvalta
  • Kalnieši
  • Kaplava
  • Kombuļi (Kumbuļs)
  • Krāslava Land (Kruoslova)
  • Krāslava Stadt (Verwaltungszentrum)
  • Piedruja
  • Robežnieki
  • Skaista
  • Ūdrīši

Historische KirchenbautenBearbeiten

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Krāslava – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 26. Juli 2021
  2. https://www.visitkraslava.com/lv/turisms/ko-apskatit/baznicas-novada/indricas-sv-jana-kristitaja-romas-katolu-baznica
  3. https://www.eleison.lv/dievnami/Latgale/kaplava.htm
  4. https://www.kraslavasvestis.lv/zinas/article//borovkas-baznicas-jauna-elpa/pagastos-turpinas-grants-celu-parbuves-darbi/year/2018/month/1.html
  5. https://www.visitkraslava.com/lv/turisms/ko-apskatit/baznicas-novada/vecbornes-luteranu-baznica