Bezirk Jelgava (2009–2021)

ehemaliger Bezirk in Lettland

Der Bezirk Jelgava (Jelgavas novads) war ein Bezirk in Lettland, südwestlich von Riga in der Landschaft Semgallen gelegen, der von 2009 bis 2021 existierte. Bei der Verwaltungsreform 2021 wurde der Bezirk in einen neuen, größeren Bezirk Jelgava überführt.[1]

Bezirk Jelgava
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Fläche 1319 km²
Einwohner 27.103 (2010)
Dichte 21 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV-041
Webauftritt www.jelgavasnovads.lv (lettisch)
Der Fluss Audruve
Der Fluss Audruve
Koordinaten: 56° 39′ N, 23° 43′ O

GeographieBearbeiten

Das Gebiet ist flach und die Böden gehören zu den besten in Lettland. Neben der Lielupe verlaufen unter anderem die Flüsse Bērze, Svēte, Vircava und Platone durch das Gebiet. Im Süden grenzte der Bezirk an Litauen.

GeschichteBearbeiten

Der Bezirk bestand seit 2009 und wurde aus der Stadt Kalnciems sowie 13 Landgemeinden gebildet, darunter Līvbērze. Das Verwaltungszentrum befand sich in Jelgava, obwohl diese Stadt als „Republik-Stadt“ nicht Teil des Bezirks war.

BevölkerungBearbeiten

Im Jahr 2010 waren 27.103 Einwohner gemeldet.

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Jelgava – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

LiteraturBearbeiten

NachweiseBearbeiten

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 18. Juli 2021