Bezirk Ķekava (2009–2021)

ehemaliger Bezirk in Lettland

Der Bezirk Ķekava (Ķekavas novads) war ein Bezirk eine Gebietsverwaltungseinheit in Lettland, der von 2009 bis 2021 existierte. Bei der Verwaltungsreform 2021 wurde der Bezirk in einen neuen, größeren Bezirk Ķekava überführt.[1]

Bezirk Ķekava

Symbole
Flagge
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Ķekava
Fläche 270,2 km²
Einwohner 21.673 (2010)
Dichte 80 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV-052
Webauftritt www.kekava.lv (lettisch)
Nāves sala (Todesinsel) in der Düna, Gemeinde Daugmale
Koordinaten: 56° 52′ N, 24° 7′ O

GeographieBearbeiten

Das Bezirksgebiet lag im Zentrum des Landes östlich von der Bucht von Riga in der Region Vidzeme, dem historischen Livland, und wurde von der Via Baltica (RigaBauska) durchquert.

BevölkerungBearbeiten

Nach der Verwaltungsreform 2009 bildeten die Städte Kekava und Baloži zusammen mit den beiden Landgemeinden Daugmale und Kekava eine Verwaltungsgemeinschaft. Der Bezirk umfasste eine Fläche von 270,2 km² und hatte 21.673 Einwohner (Stand: 1. Juli 2010).

Es gab im Gebiet einige landwirtschaftliche Großbetriebe sowie eine in ganz Lettland bekannte Marke für Geflügel und Geflügelprodukte.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Ķekava – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NachweiseBearbeiten

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 19. Juli 2021