Bezirk Kocēni

Der Bezirk Kocēni (Kocēnu novads) war ein Verwaltungsbezirk im Norden Lettlands, der von 2009 bis 2021 existierte (bis 2010 als Valmieras novads). Im Zuge der Verwaltungsreform 2021 wurden seine Gemeinden Teil des neuentstandenen Bezirk Valmiera.[1]

Bezirk Kocēni

Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Kocēni
Fläche 498,1 km²
Einwohner 7018 (2010)
Dichte 14 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV
Koordinaten: 57° 31′ N, 25° 20′ O

GeographieBearbeiten

Das ländliche Gebiet liegt südwestlich der Stadt Valmiera. Die Ostgrenze bildete die Gauja. Die Erhebung Zilaiskalns gehört mit 127 Meter zu den höchsten in der Region.

BevölkerungBearbeiten

Der Bezirk mit 7018 Einwohnern (2010) bestand aus den fünf Gemeinden (pagasts) Bērzaine, Dikļi, Vaidava, Zilākalns und dem Verwaltungszentrum Kocēni.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 17. Juli 2021