Bezirk Rundāle

ehemaliger Bezirk in Lettland

Der Bezirk Rundāle (Rundāles novads) war ein Bezirk in Lettland, der von 2009 bis 2021 existierte. Bei der Verwaltungsreform 2021 wurde der Bezirk aufgelöst, seine Gemeinden gehören seitdem zum Bezirk Bauska.[1]

Bezirk Rundāle

Symbole
Wappen
Basisdaten
Staat Lettland
Hauptstadt Pilsrundāle
Fläche 231,1 km²
Einwohner 4384 (2010)
Dichte 19 Einwohner pro km²
Gründung 2009
ISO 3166-2 LV
Webauftritt www.rundale.lv (lettisch)
Schloss Rundāle
Koordinaten: 56° 25′ N, 24° 1′ O

GeographieBearbeiten

Der Bezirk lag im Semgallen (Zemgale) im Süden Lettlands direkt an der Grenze zu Litauen.

BevölkerungBearbeiten

Die Verwaltungsgemeinschaft mit insgesamt 4.384 Einwohnern (2010) wurde 2009 aus mehreren Dörfern gebildet und vereinte die Gemeinden Rundāle, Svitene und Viesturi.

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Neben dem wohl bedeutendsten Barockschloss Lettlands, dem Schloss Rundāle, befinden sich im Bezirksgebiet eine Reihe weiterer bemerkenswerter ehemals deutschbaltischer Schlösser und Herrenhäuser.

  • Herrenhaus Bornsmünde (Bornsmindes muiža) in Ziedoņi (Gemeinde Rundāle)
  • Schloss Kauzmünde (Kaucmindes muiža) in Saulaine (Gemeinde Rundāle)
  • Herrenhaus Klein Mesothen (Mazmežotnes muiža) in Mazmežotne (Gemeinde Rundāle)
  • Herrenhaus Klein-Ruhenthal (Mazrundāles muiža) in Pilsrundāle (Gemeinde Rundāle)
  • Schloss Rundāle (Ruhenthal) in Pilsrundāle (Gemeinde Rundāle)
  • Schloss Schwitten (Svitenes muiža) in Svitene

Sehenswürdige historische Kirchen befinden sich in

  • Bērstele (Gemeinde Viesturi)
  • Mazmežotne (Gemeinde Rundāle), Ruine der lutherischen Kirche Mežotne am linken Ufer der Lielupe gegenüber dem Ort Mežotne

WeblinksBearbeiten

Commons: Bezirk Rundāle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

NachweiseBearbeiten

  1. Vides aizsardzības un reģionālās attīstības ministrija (Ministerium für Naturschutz und Regionalentwicklung), Karten und Auflistung der Verwaltungseinheiten, abgerufen am 18. Juli 2021