Anna Sisková

tschechische Tennisspielerin

Anna Sisková (* 1. Juli 2001) ist eine tschechische Tennisspielerin.

Anna Sisková Tennisspieler
Anna Sisková
Sisková 2022 in Wimbledon
Nation: Tschechien Tschechien
Geburtstag: 1. Juli 2001 (22 Jahre)
1. Profisaison: 2015
Preisgeld: 179.614 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 214:173
Karrieretitel: 0 WTA, 3 ITF
Höchste Platzierung: 236 (1. August 2022)
Aktuelle Platzierung: 413
Doppel
Karrierebilanz: 200:105
Karrieretitel: 0 WTA, 2 WTA Challenger, 22 ITF
Höchste Platzierung: 78 (15. April 2024)
Aktuelle Platzierung: 79
Letzte Aktualisierung der Infobox:
20. Mai 2024
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA (siehe Weblinks)

Karriere Bearbeiten

Sie gewann bislang drei Titel im Einzel und 22 im Doppel auf der ITF Women’s World Tennis Tour.

Ihr erstes Profiturnier spielte sie im Juli 2015 im Doppel in Olmütz. Ihren ersten Turniersieg feierte sie im Doppel im August 2018 in Bukarest und im Einzel im Februar 2020 in Palmanova.

Turniersiege Bearbeiten

Einzel Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Finalgegnerin Ergebnis
1. 9. Februar 2020 Spanien  Palmanova ITF W15 Sand Spanien  Alba Rey Garcia 6:3, 6:1
2. 3. Januar 2021 Tunesien  Monastir ITF W15 Hartplatz Belgien  Amelie Van Impe 0:6, 6:4, 7:63
3. 10. Oktober 2021 Peru  Lima ITF W25 Sand Bosnien und Herzegowina  Dea Herdželaš 3:7, 7:5, 6:0

Doppel Bearbeiten

Nr. Datum Turnier Kategorie Belag Partnerin Finalgegnerinnen Ergebnis
1. 24. August 2018 Rumänien  Bukarest ITF $15.000 Sand Vereinigte Staaten  Natalie Suk Rumänien  Cristina Adamescu
Rumänien  Andreea Ghițescu
7:5, 6:4
2. 12. Oktober 2019 Georgien  Telawi ITF W15 Sand Rumänien  Oana Georgeta Simion Kasachstan  Yekaterina Dmitrichenko
Russland  Anna Ureke
6:1, 6:0
3. 5. Dezember 2020 Agypten  Kairo ITF W15 Sand Niederlande  Lexie Stevens Russland  Elina Awanessjan
Belarus  Hanna Kubarawa
3:6, 6:4, [10:8]
4. 26. Dezember 2020 Tunesien  Monastir ITF W15 Hartplatz Polen  Weronika Falkowska Frankreich  Aubane Droguet
Frankreich  Helena Stevic
6:2, 6:2
5. 2. Januar 2021 Tunesien  Monastir ITF W15 Hartplatz Algerien  Inès Ibbou Schweiz  Fiona Ganz
Serbien  Elena Gemović
6:3, 6:1
6. 13. Februar 2021 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF W15 Hartplatz Tschechien  Kristýna Lavičková Japan  Miharu Imanishi
Litauen  Justina Mikulskytė
7:60, 6:4
7. 6. März 2021 Agypten  Scharm asch-Schaich ITF W15 Hartplatz Japan  Erika Sema Japan  Mana Ayukawa
Japan  Ayano Shimizu
1:6, 6:4, [2:1] Aufgabe
8. 24. Juli 2021 Tschechien  Olmütz ITF W60 Sand Vereinigte Staaten  Jessie Aney Chile  Bárbara Gatica
Brasilien  Rebeca Pereira
6:1, 6:0
9. 7. August 2021 Estland  Pärnu ITF W25 Sand Lettland  Justina Mikulskytė Indien  Rutuja Bhosale
Belgien  Magali Kempen
6:75, 6:3, [10:5]
10. 13. November 2021 Brasilien  Aparecida de Goiânia ITF W25 Sand Brasilien  Laura Pigossi Niederlande  Merel Hoedt
Deutschland  Luisa Meyer auf der Heide
6:2, 7:65
11. 10. Juni 2022 Osterreich  Pörtschach ITF W60 Sand Vereinigte Staaten  Jessie Aney Schweiz  Jenny Dürst
Polen  Weronika Falkowska
6:3, 6:4
12. 3. September 2022 Osterreich  Wien ITF W25 Sand Deutschland  Lena Papadakis Slowenien  Živa Falkner
Ungarn  Amarissa Tóth
7:68, 6:4
13. 2. Oktober 2022 Slowenien  Otočec ITF W25 Sand Vereinigte Staaten  Jessie Aney ~Niemandsland  Irina Chromatschowa
~Niemandsland  Iryna Schymanowitsch
3:0, Aufgabe
14. 14. Januar 2023 Vereinigtes Konigreich  Loughborough ITF W25 Hartplatz (Halle) Slowakei  Viktória Morvayová Litauen  Justina Mikulskytė
Niederlande  Bibiane Schoofs
6:3, 63:7, [10:6]
15. 21. Januar 2023 Estland  Tallinn ITF W40 Hartplatz (Halle) Vereinigte Staaten  Jessie Aney Vereinigtes Konigreich  Freya Christie
Vereinigtes Konigreich  Ali Collins
6:4, 63:7, [10:7]
16. 22. April 2023 Schweiz  Bellinzona ITF W60 Sand Schweiz  Conny Perrin Vereinigtes Konigreich  Freya Christie
Vereinigtes Konigreich  Ali Collins
3:6, 7:69, [10:5]
17. 19. Mai 2023 Frankreich  Saint-Gaudens ITF W60 Sand ~Niemandsland  Sofja Lansere Kolumbien  María Herazo González
Vereinigte Staaten  Adriana Reami
6:0, 3:6, [10:6]
18. 1. Juli 2023 Frankreich  Périgueux ITF W25 Sand Griechenland  Sapfo Sakellaridi Indonesien  Jessy Rompies
Australien  Olivia Tjandramulia
6:2, 6:1
19. 7. Juli 2023 Spanien  Getxo ITF W25 Sand (Halle) Italien  Diletta Cherubini Italien  Nicole Fossa Huergo
Bolivien  Noelia Zeballos
6:2, 6:4
20. 26. August 2023 Tschechien  Přerov ITF W25 Sand Griechenland  Sapfo Sakellaridi Italien  Angelica Moratelli
Italien  Camilla Rosatello
6:2, 6:3
21. 2. September 2023 Schweiz  Collonge-Bellerive ITF W60 Sand Schweiz  Conny Perrin Frankreich  Estelle Cascino
Lettland  Diāna Marcinkēviča
7:64, 6:1
22. 10. September 2023 Italien  Bari WTA Challenger Sand Polen  Katarzyna Kawa Griechenland  Valentini Grammatikopoulou
Frankreich  Elixane Lechemia
6:1, 6:2
23. 13. Januar 2024 Thailand  Nonthaburi ITF W50 Hartplatz ~Niemandsland  Xenija Saizewa Polen  Maja Chwalińska
Japan  Yūki Naitō
7:5, 7?:6
24. 6. April 2024 Spanien  La Bisbal d’Empordà WTA Challenger Sand Tschechien  Miriam Kolodziejová Ungarn  Tímea Babos
Ungarn  Dalma Gálfi
Walkover

Persönliches Bearbeiten

Ihre Mutter Kateřina Sisková war ebenfalls Tennisprofi.[1] Sie erreichte im Einzel eine Weltranglistenplatzierung von 58.

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Anna Sisková opět zvítězila! In: itsjuniortenis.cz. Abgerufen am 3. Januar 2021 (tschechisch).