Otočec (deutsch: St. Peter)[2] ist der Name einer Ortschaft und der gleichnamigen Ortsgemeinschaft (Krajevna skupnost) in der slowenischen Stadtgemeinde Novo mesto im Südosten des Landes.[3][4]

Otočec
St.Peter
Wappen von Otočec
Otočec (Slowenien)
Otočec (Slowenien)
Basisdaten
Staat Slowenien Slowenien
Historische Region Unterkrain / Dolenjska
Statistische Region Jugovzhodna Slovenija (Südostslowenien)
Gemeinde Stadtgemeinde Novo mestoVorlage:Infobox Ort in Slowenien/Wartung/Gemeinde verlinkt
Koordinaten 45° 50′ N, 15° 13′ OKoordinaten: 45° 50′ 10″ N, 15° 13′ 6″ O
Höhe 194,3 m. i. J.
Fläche 2,47 km²
Einwohner 867 (2023[1])
Bevölkerungsdichte 351 Einwohner je km²
Kfz-Kennzeichen NM
Ortschaften der Stadtgemeinde Novo mesto
Wasserburg Otočec
St. Peter

Ortsgemeinschaft

Bearbeiten

Zur Ortsgemeinschaft gehören die Siedlungen Črešnjice, Dobovo, Dolenja vas, Dolenje Grčevje, Golušnik, Gorenje Grčevje, Gorenje Kronovo, Herinja vas, Jelše pri Otočcu, Koti, Lešnica, Lutrško selo, Otočec, Paha, Sela pri Štravberku, Sevno, Srednje Grčevje, Štravberk, Trška Gora, Vrh pri Pahi, Zagrad pri Otočcu, Ždinja vas und Žihovo selo.[5]

Geschichte

Bearbeiten

Der Ort war im 14. Jahrhundert unter der Bezeichnung St. Peter (auch Sankt Peter bei der Gurk) bekannt.[6] Im Jahr 1952 wurde der slowenische Name Šent Peter (wörtlich: Sankt Peter) geändert in Otočec (wörtlich: kleine Insel). Die Namensänderung erfolgte auf Grundlage eines Gesetzes über Siedlungsnamen und Bezeichnungen von Plätzen, Straßen und Gebäuden von 1948 als Teil der Bemühungen der damaligen Regierung, religiöse Elemente aus Ortsnamen zu entfernen.[7][8]

Lage und Sehenswürdigkeiten

Bearbeiten

Otočec liegt am Fluss Krka nordöstlich der Stadt Novo mesto in unmittelbarer Nähe der Avtocesta A2. Der Ort ist bekannt für die einzige Wasserburg Sloweniens, die Burg Wördl (Grad Otočec)

Bearbeiten
Commons: Otočec – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

Bearbeiten
  1. Prebivalstvo po naseljih, podrobni podatki, 1. januar 2023. Abgerufen am 31. Oktober 2023.
  2. Austria Statistische Zentralkommission: Vollständiges Ortschaften-Verzeichniss der im Reichsrathe vertretenen Königreiche und Länder: nach den Ergebnissen der Volkszählung vom 31. December 1880, Seite 145. Hölder, 1885 (google.com [abgerufen am 31. Oktober 2023]).
  3. Otočec, Jugovzhodna Slovenija - najdi.si. Abgerufen am 31. Oktober 2023 (sl-SI).
  4. Otočec (Novo mesto, Jugovzhodna Slovenija / Dolenjska, Slowenien) - Einwohnerzahlen, Grafiken, Karte, Lage, Wetter und Web-Informationen. Abgerufen am 31. Oktober 2023.
  5. Otočec - Krajevne skupnosti. Abgerufen am 31. Oktober 2023.
  6. SHT – Slovenska historična topografija. Abgerufen am 26. Oktober 2023.
  7. Spremembe naselij 1948–95. 1996. Database. Ljubljana: Geografski inštitut ZRC SAZU, DZS.
  8. Urbanc, Mimi, & Matej Gabrovec. 2005. Krajevna imena : poligon za dokazovanje moči in odraz lokalne identitete. Geografski vestnik 77(2): 25–43.