Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Weimarer Land I – Saalfeld-Rudolstadt III

Landtagswahlkreis in Thüringen, Deutschland

Der Wahlkreis Weimarer Land I – Saalfeld-Rudolstadt III (Wahlkreis 30) ist ein Landtagswahlkreis in Thüringen und umfasst
vom Landkreis Weimarer Land die Gemeinden Bad Berka, Ballstedt, Bechstedtstraß, Berlstedt (Ortsteil von Am Ettersberg), Blankenhain, Buchfart, Daasdorf a. Berge, Döbritschen, Ettersburg, Frankendorf, Großschwabhausen, Hammerstedt, Hetschburg, Hohenfelden, Hopfgarten, Hottelstedt, Isseroda, Kapellendorf, Kiliansroda, Kleinschwabhausen, Klettbach, Kranichfeld, Krautheim (Ortsteil von Am Ettersberg), Lehnstedt, Magdala, Mechelroda, Mellingen, Mönchenholzhausen, Nauendorf, Neumark, Niederzimmern, Nohra, Oettern, Ottstedt a. Berge, Ramsla (Ortsteil von Am Ettersberg), Rittersdorf, Schwerstedt (Ortsteil von Am Ettersberg), Tonndorf, Troistedt, Umpferstedt, Vippachedelhausen (Ortsteil von Am Ettersberg), Vollersroda und Wiegendorf sowie
vom Landkreis Saalfeld-Rudolstadt die Gemeinden Remda-Teichel (seit 2019 gehören die Ortsteile der ehemaligen Stadt Remda-Teichel zu Rudolstadt) und Uhlstädt-Kirchhasel.[1]
Bei der Landtagswahl 1994 hieß der Wahlkreis noch Weimar-Land I/Schwarzakreis III, da die Landkreise damals noch Weimar-Land beziehungsweise Schwarza-Kreis hießen.

Wahlkreis 30: Wahlkreis Weimarer Land I – Saalfeld-Rudolstadt III
Staat Deutschland
Bundesland Thüringen
Region LK Saalfeld-Rudolstadt (Gemeinden Uhlstädt-Kirchhasel und Remda-Teichel)
LK Weimarer Land (südlicher Teil um Blankenhain und Bad Berka und westlicher Teil im Grammetal)
Wahlkreisnummer 30
Wahlbeteiligung 59,8 %
Wahldatum 14. September 2014
Wahlkreisabgeordneter
Name
Foto des Abgeordneten

Mike Mohring
Partei CDU
Stimmanteil 44,7 %

Inhaltsverzeichnis

Wahl 2014Bearbeiten

Die Landtagswahl in Thüringen 2014 erbrachte folgendes Wahlkreisergebnis:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Mike Mohring CDU 44,7 %
Steffen Dittes Die Linke 28,6 %
Wilfried Regenhardt SPD 12,2 %
Stephanie Erben GRÜNE 7,8 %
Sören Schmidt NPD 6,7 %
Wahlberechtigte: 40.306 Einwohner
Wahlbeteiligung: 59,8 %

Wahl 2009Bearbeiten

Mike MohringBärbel Vopel 

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2009 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Mike Mohring CDU 34,9 %
Andreas Schuster Die Linke 25,0 %
Wilfried Regenhardt SPD 15,3 %
Frank Augsten GRÜNE 9,1 %
Sandra Scherf-Michel FDP 9,4 %
Jan Morgenroth NPD 6,3 %
Wahlberechtigte: 42.150 Einwohner
Wahlbeteiligung: 61,0 %

Wahl 2004Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2004 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Mike Mohring CDU 45,9 %
Andreas Schuster PDS 27,6 %
Nico Janicke SPD 14,9 %
Mario Wildner GRÜNE 5,4 %
Andreas Johne FDP 6,2 %
Wahlberechtigte: 42.709 Einwohner
Wahlbeteiligung: 60,5 %

Wahl 1999Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 1999 traten folgende Kandidaten an:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Bärbel Vopel CDU 51,5 %
Eberhard Lüdde SPD 18,9 %
Klaus Dinor PDS 18,0 %
Christine Meinecke GRÜNE 2,3 %
Michael Wahle REP 3,2 %
Volker Jungklaus FDP 2,2 %
Gerhard Pletat VIBT 3,9 %
Wahlberechtigte: 40.018 Einwohner
Wahlbeteiligung: 66,2 %

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Weimarer Land I – Saalfeld-Rudolstadt III waren:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2014 Mike Mohring CDU 44,7 %
2009 Mike Mohring CDU 34,9 %
2004 Mike Mohring CDU 45,9 %
1999 Bärbel Vopel CDU 51,5 %
1994 Bärbel Vopel CDU 47,6 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Landtagswahl 2014 in Thüringen - Einteilung der Wahlkreise (Memento vom 10. Oktober 2014 im Internet Archive)
  2. Weimarer Land I – Saalfeld-Rudolstadt III: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter
  3. a b c http://www.wahlen.thueringen.de/wahlseite.asp?aktiv=LW01&startbei=landtagswahlen/LW_wahlergebnisse.asp