Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Schmalkalden-Meiningen I

Landtagswahlkreis in Thüringen, Deutschland

Der Wahlkreis Schmalkalden-Meiningen (Wahlkreis 12) ist ein Landtagswahlkreis in Thüringen und umfasst den südlichen Teil des Landkreises Schmalkalden-Meiningen mit den Gemeinden Aschenhausen (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Belrieth, Benshausen (Ortsteil der Stadt Zella-Mehlis), Birx, Christes, Dillstädt, Einhausen, Ellingshausen, Erbenhausen, Frankenheim/Rhön, Friedelshausen, Kaltensundheim (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Kaltenwestheim (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Kühndorf, Leutersdorf, Mehmels, Meiningen, Melpers (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Neubrunn, Oberkatz (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Obermaßfeld-Grimmenthal, Oberweid, Rhönblick, Rippershausen, Ritschenhausen, Rohr, Schwallungen, Schwarza, Stepfershausen, Sülzfeld, Untermaßfeld, Unterweid (Ortsteil der Stadt Kaltennordheim), Utendorf, Vachdorf, Wasungen und Wölfershausen (Ortsteil der Gemeinde Grabfeld).[1]

Wahlkreis 12: Schmalkalden-Meiningen I
Staat Deutschland
Bundesland Thüringen
Region südlicher Teil um Meiningen
Wahlkreisnummer 12
Wahlbeteiligung 56,6 %
Wahldatum 14. September 2014
Wahlkreisabgeordneter
Name
Michael Heym
Partei CDU
Stimmanteil 39,4 %

Inhaltsverzeichnis

Wahl 2014Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2014 traten folgende Kandidaten an:

Name Partei Anteil der Erststimmen
Michael Heym CDU 39,4 %
Maik Nothnagel DIE LINKE 24,6 %
Rolf Baumann SPD 18,9 %
Jens Graf FDP 3,0 %
Ulrich Töpfer Bündnis '90/Die Grünen 9,0 %
Sven Dietsch NPD 5,1 %

Wahl 2009Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2009 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Michael Heym CDU 34,2 %
Maik Nothnagel Die Linke 25,9 %
Rolf Baumann SPD 16,4 %
Ulrich Töpfer Bündnis 90/Die Grünen 8,7 %
Peter Casper FDP 6,2 %
Jörg Fürst Freie Wähler Thüringen 5,0 %
Michael Ranft NPD 3,6 %
Wahlberechtigte: 53.379 Einwohner
Wahlbeteiligung: 53,3 %

Wahl 2004Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2004 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Michael Heym CDU 44,3 %
Maik Nothnagel PDS 28,7 %
Rolf Baumann SPD 15,4 %
Ulrich Töpfer GRÜNE 6,5 %
Peter Casper FDP 5,2 %
Wahlberechtigte: 54.705 Einwohner
Wahlbeteiligung: 51,4 %

Wahl 1999Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 1999 traten folgende Kandidaten an:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Michael Heym CDU 50,7 %
Rolf Baumann SPD 19,7 %
Fritz Wilhelm Jackstädt PDS 21,8 %
Ulrich Töpfer GRÜNE 4,6 %
Herbert Schüller REP 2,0 %
Bernhard Hille FDP 1,2 %
Wahlberechtigte: 54.375 Einwohner
Wahlbeteiligung: 58,8 %

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Schmalkalden-Meiningen I waren:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2009 Michael Heym CDU 34,2 %
2004 Michael Heym CDU 44,3 %
1999 Michael Heym CDU 50,7 %
1994 Adalbert Bauch CDU 43,8 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlkreiseinteilung zur Landtagswahl 2014
  2. a b c http://www.wahlen.thueringen.de/wahlseite.asp?aktiv=LW01&startbei=landtagswahlen/LW_wahlergebnisse.asp