Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Die Gemeinde Daasdorf a. Berge führt kein Wappen
Daasdorf a. Berge
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Daasdorf a. Berge hervorgehoben
Koordinaten: 51° 0′ N, 11° 16′ O
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Weimarer Land
Verwaltungs­gemeinschaft: Grammetal
Höhe: 279 m ü. NHN
Fläche: 2,85 km2
Einwohner: 274 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 96 Einwohner je km2
Postleitzahl: 99428
Vorwahl: 03643
Kfz-Kennzeichen: AP, APD
Gemeindeschlüssel: 16 0 71 012
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Am Anger 25
99428 Daasdorf a. Berge
Website: vg-grammetal.de
Bürgermeister: Lothar Conrad
Lage der Gemeinde Daasdorf a. Berge im Landkreis Weimarer Land
Am EttersbergMönchenholzhausenNohraNauendorfVollersrodaHetschburgFrankendorfIlmtal-WeinstraßeIlmtal-WeinstraßeEttersburgDaasdorf a. BergeRannstedtObertrebraBallstedtHammerstedtIsserodaOetternEberstedtKleinschwabhausenWiegendorfKiliansrodaBad SulzaMechelrodaOttstedt a. BergeKapellendorfBechstedtstraßGroßheringenLehnstedtUmpferstedtBuchfartDöbritschenRittersdorfHohenfeldenNeumarkHopfgartenNiedertrebraTroistedtTonndorfSchmiedehausenGroßschwabhausenNiederzimmernMellingenKlettbachNohraMönchenholzhausenMagdalaKranichfeldSaaleplatteApoldaBad BerkaBlankenhainKarte
Über dieses Bild

Daasdorf am Berge ist eine Gemeinde im Westen des Landkreises Weimarer Land und Teil der Verwaltungsgemeinschaft Grammetal in Thüringen.

LageBearbeiten

Der Ortsteil Daasdorf am Berge liegt am Fuß der Südabdachung des Großen Ettersberge. Südöstlich befindet sich Weimar und westlich Erfurt. Die Gemarkung des Ortsteils reicht bis an die Bahntrasse Halle-Erfurt und weiter heran. Weiter südlich verläuft die Bundesstraße 7 und die Bundesautobahn 4.

GeschichteBearbeiten

Die Ersterwähnung erfolgte am 25. März 1283.[2]

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat in Daasdorf am Berge besteht aus sechs Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 in einer Verhältniswahl gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Bürgermeister als Vorsitzender.

Die Sitzverteilung im Gemeinderat:[3]

Wahl CDU FWG Gesamt
2014 1 5 6 Sitze

BürgermeisterBearbeiten

Bürgermeister von Daasdorf am Berge ist Lothar Conrad der am 10. Februar 2019 wiedergewählt wurde.[4]

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Evangelische Dorfkirche, 2010

Zu den ältesten Bauwerken des Ortes gehört die Dorfkirche.

Gedenkstätten

Eine Grabstätte auf dem Friedhof erinnert an zwei namentlich genannte italienische Zwangsarbeiter, die im April 1945 von Einwohnern erschossen wurden, als sie sich zur Stillung ihres Hungers Kartoffeln aus einer Miete holten.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bevölkerung der Gemeinden vom Thüringer Landesamt für Statistik (Hilfe dazu).
  2. Otto Dobenecker: Regesta diplomatica necnon epistolaria historiae Thuringiae. Band 4: (1267–1288). Gustav Fischer, Jena 1939, S. 183 f., Nr. 2172.
  3. Der Landeswahlleiter Thüringen: Kommunalwahl 2014, Stadt- und Gemeinderatswahlen.
  4. Bürgermeisterwahlen in Thüringen

WeblinksBearbeiten

  Commons: Daasdorf a. Berge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien