Hauptmenü öffnen

Wahlkreis Gera II

Landtagswahlkreis in Thüringen, Deutschland

Der Wahlkreis Gera II (Wahlkreis 42) ist ein Landtagswahlkreis in Thüringen. Der Wahlkreis umfasst den südlichen Teil der kreisfreien Stadt Gera mit den Stadtteilen Alt-Taubenpreskeln, Dürrenebersdorf, Falka, Gera, Kaimberg, Langengrobsdorf, Lietzsch, Naulitz, Poris-Lengefeld, Thränitz, Weißig, Zeulsdorf und Zschippern.[1] Wahlberechtigt waren bei der letzten Landtagswahl 38.316 Einwohner, von denen 17.753 zur Wahl gingen. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 46,3 %.

Wahlkreis 42: Gera II
Staat Deutschland
Bundesland Thüringen
Region Stadt Gera
Wahlkreisnummer 42
Wahlbeteiligung 60,8
Wahldatum 27. Oktober 2019
Wahlkreisabgeordneter
Name
Partei AfD
Stimmanteil 32,9 %

Die Stadt Gera gilt als traditionell stark umkämpft zwischen CDU, SPD und PDS/Linke, wobei insbesondere bei den letzten Landtagswahlen eine Tendenz zur Linken hin feststellbar ist.

Ergebnis 2019Bearbeiten

Die Landtagswahl in Thüringen 2019 erbrachte folgendes Wahlkreisergebnis:[2]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Christian Klein CDU 14,9 %
Andreas Schubert Die Linke 29,0 %
Wolfgang Tiefensee SPD 15,3 %
Dr. Wolfgang Lauerwald AFD 32,9 %
Laura Hanna Wahl Bündnis 90/Die Grünen 3,5 %
Rüdiger Hannig FDP 3,9 %
Wahlberechtigte: 36.297 Einwohner
Wahlbeteiligung: 60,8 %

Ergebnis 2014Bearbeiten

Die Landtagswahl in Thüringen 2014 erbrachte folgendes Wahlkreisergebnis:[3]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Dieter Hausold Die Linke 41,2 %
Christian Klein CDU 32,2 %
Claudia Scheerschmidt SPD 11,1 %
Günter Brinkmann Freie Wähler 5,9 %
Peter Pichl NPD 4,8 %
Regina Pfeiler Bündnis 90/Die Grünen 4,8 %

Ergebnis 2009Bearbeiten

Die Landtagswahl in Thüringen 2009 erbrachte folgendes Wahlkreisergebnis:[4]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Dieter Hausold Die Linke 39,6 %
Ralf Bornkessel CDU 25,6 %
Wolfgang Lemb SPD 14,5 %
Dieter Falk FDP 9,1 %
Ingo Menke Bündnis 90/Die Grünen 6,4 %
André Berghold NPD 4,8 %

Ergebnis 2004Bearbeiten

Bei der Landtagswahl in Thüringen 2004 traten folgende Kandidaten an:[5]

Name Partei Anteil der Erststimmen
Dieter Hausold PDS 41,0 %
Birgit Diezel CDU 35,8 %
René Jung SPD 13,5 %
Cornelia Schmidt FDP 5,0 %
Christel Wagner-Schurwanz Bündnis 90/Die Grünen 4,7 %

Bisherige AbgeordneteBearbeiten

Direkt gewählte Abgeordnete des Wahlkreises Gera I waren:

Jahr Name Partei Anteil der Erststimmen
2014 Dieter Hausold Die Linke 41,2 %
2009 Dieter Hausold Die Linke 39,6 %
2004 Dieter Hausold PDS 41,0 %
1999 Birgit Diezel CDU 39,7 %
1994 Birgit Diezel CDU 35,2 %
1990 Matthias Richter CDU 36,4 %

Nachdem Birgit Diezel, Thüringer Finanzministerin seit 2002, ihr Direktmandat im Wahlkreis Gera II 2004 an Dieter Hausold verloren hatte, trat sie 2009 im Wahlkreis Gera I an und verlor dort ebenfalls gegen die Kandidatin der Linkspartei, Margit Jung.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wahlkreiseinteilung zur Landtagswahl 2014
  2. Wahlkreis Gera II: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter
  3. Wahlkreis Gera II: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter
  4. Wahlkreis Gera II: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter
  5. Wahlkreis Gera II: Endgültiges Ergebnis beim Landeswahlleiter