Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Die Gemeinde liegt rund 25 Kilometer südwestlich von Besançon am linken Ufer des Flusses Doubs. Sie grenzt

GeschichteBearbeiten

Von 1790 bis 1794 übernahm die Gemeinde Rans schrittweise die bisher eigenständige Gemeinde Raudey.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
303 350 402 404 389 416 448 538

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Die Schmiede von Rans, auf Französisch Forges de Rans, wurde 1705 am Fluss Doubs etabliert. Das Gebäude wurde am 21. Dezember 1984 zu einem historischen Monument erklärt[1].

WeblinksBearbeiten

  Commons: Rans – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Forges de Rans in der Base Mérimée des französischen Kulturministeriums (französisch)