Hauptmenü öffnen

Prudential RideLondon & Surrey Classic 2017

Prudential RideLondon & Surrey Classic 2017 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe6. Prudential RideLondon & Surrey Classic
RennserieUCI WorldTour 2017 1.UWT
Datum30. Juli 2017
Gesamtlänge185,9 km
AustragungslandGBR Vereinigtes Königreich
StartSt. James’s Park
ZielThe Mall
Teams21
Fahrer am Start144
Fahrer im Ziel119
Durchschnitts­geschwindigkeit45,397 km/h
Ergebnis
SiegerNOR Alexander Kristoff (Katusha-Alpecin)
ZweiterDEN Magnus Cort Nielsen (Orica-Scott)
DritterAUS Michael Matthews (Sunweb)
BergwertungDEN Mads Würtz Schmidt (Katusha-Alpecin)
SprintwertungITA Matteo Trentin (Quick-Step Floors)
◀ 20162018
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Das 5. Prudential RideLondon & Surrey Classic 2017 war ein britisches Straßenradrennen. Das Eintagesrennen fand am Sonntag, den 30. Juli 2017, statt. Dieses Radrennen startete und endete in London mit einer Länge von 185,7 km. Zudem gehörte es zur UCI WorldTour 2017 und war dort das von 27. insgesamt 38 Rennen dieser Serie. Sieger wurde Alexander Kristoff aus Norwegen vom Team Katusha Alpecin bei den Herren.

Zum fünften Mal ausgetragen wurde das Prudential RideLondon & Surrey Classic der Frauen. Start und Ziel war in London nach 66 Kilometer auf der Mall. Das Rennen gehörte zur UCI Women’s WorldTour 2017 und fand am Samstag, den 29. Juli 2017, statt. Siegerin wurde Coryn Rivera, die sich im Massensprint durchsetzen konnte.[1]

MännerBearbeiten

RennverlaufBearbeiten

Der Start erfolgte im St. James's Park zu London. Danach ging es in die Grafschaft Surrey, wo fünf Bergwertungen zwischen Kilometer 30 und 135 abgenommen wurden. Auf dem Weg dort hin, konnte sich eine Spitzengruppe um Matteo Trentin (Italien/QuickStep) und Mads Würtz Schmidt (Dänemark/Katusha Alpecin) lösen. Trentin sammelte bei den Sprints die meisten Punkte und gewann damit die Sprintwertung. Würtz Schmidt war bei den Bergwertungen der fleißigste Punktesammler und siegte in der Bergwertung. Anschließend führte der Streckenverlauf Richtung London zurück. In London wurden noch Schlussrunden auf einem Rundkurs gefahren. Zwischendurch wurde die Spitzengruppe wieder eingeholt und weitere Attacken scheiterten. Somit kam es zum Massensprint auf der Mall und den gewann Alexander Kristoff (Norwegen/Katusha Alpecin) vor Magnus Cort Nielsen (Dänemark/Orica) und Michael Matthews (Australien/Sunweb).[2][3]

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

WorldTeams (13)
  1.   Bora-Hansgrohe
  2.   BMC Racing
  3.   Cannondale-Drapac
  4.   Lotto-Soudal
  5.   LottoNL-Jumbo
  6.   Katusha-Alpecin
  7.   Sky
  8.   Quick-Step Floors
  9.   Sunweb
  10.   Trek-Segafredo
  11.   UAE Team Emirates
  12.   Dimension Data
  13.   Orica-Scott
Professional Continental Teams (8)
  1.   Androni-Sidermec-Bottecchia
  2.   Aqua Blue Sport
  3.   CCC Sprandi Polkowice
  4.   Israel Cycling Academy
  5.   Caja Rural-Seguros RGA
  6.   Wanty-Groupe Gobert
  7.   Sport Vlaanderen-Baloise
  8.   Wilier Triestina-Selle Italia
 

RennergebnisBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Alexander Kristoff Katusha-Alpecin4 h 05 min 41 s
2.   Magnus Cort Nielsen Orica-Scott+ 0 s
3.   Michael Matthews Sunweb+ 0 s
4.   Sep Vanmarcke Cannondale-Drapac+ 0 s
5.   Wouter Wippert Cannondale-Drapac+ 0 s
6.   Jempy Drucker BMC Racing+ 0 s
7.   Zakkari Dempster Israel Cycling Academy+ 0 s
8.   Sam Bennett Bora-Hansgrohe+ 0 s
9.   Rudy Barbier AG2R La Mondiale+ 0 s
10.   Oliver Naesen AG2R La Mondiale+ 0 s
Quelle: ProCyclingStats


FrauenBearbeiten

Prudential RideLondon & Surrey Classic der Frauen 2017  
Allgemeines
Ausgabe5. RideLondon Classique
RennserieUCI Women’s WorldTour 2017 1.WWT
Datum29. Juli 2017
Gesamtlänge66 km
Austragungsland  Vereinigtes Königreich
StartThe Mall
ZielThe Mall
Teams22
Fahrer am Start115
Fahrer im Ziel114
Durchschnitts­geschwindigkeit44,461 km/h
Ergebnis
Sieger  Coryn Rivera (Sunweb)
Zweiter  Lotta Lepistö (Cervélo Bigla)
Dritter  Lisa Brennauer (Canyon-SRAM Racing)
20162018
Dokumentation  

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

UCI Women's Teams (21)
  1.   Alé Cipollini
  2.   Astana Women's
  3.   BePink Cogeas
  4.   Boels Dolmans
  5.   BTC City Ljubljana
  6.   Canyon-SRAM Racing
  7.   Cervélo Bigla
  8.   Cylance
  9.   Drops
  10.   FDJ-Nouvelle Aquitaine-Futuroscope
  11.   Hitec Products
  12.   Lensworld-Kuota
  13.   Lotto Soudal Ladies
  14.   Orica-Scott
  15.   Servetto Giusta
  16.   Sunweb
  17.   Tibco-Silicon Valley Bank
  18.   VéloCONCEPT Women
  19.   Wiggle High5
  20.   WM3
  21.   Team WNT
Nationalmannschaft
  1.   Vereinigtes Königreich
 

RennergebnisBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerTeamZeit
1.   Coryn Rivera Sunweb1 h 29 min 03 s
2.   Lotta Lepistö Cervélo Bigla+ 0 s
3.   Lisa Brennauer Canyon-SRAM Racing+ 0 s
4.   Marianne Vos WM3+ 0 s
5.   Kirsten Wild Cylance+ 0 s
6.   Jolien D’hoore Wiggle High5+ 0 s
7.   Amalie Dideriksen Boels Dolmans+ 0 s
8.   Roxane Fournier FDJ-Nouvelle Aquitaine-Futuroscope+ 0 s
9.   Barbara Guarischi Canyon-SRAM Racing+ 0 s
10.   Giorgia Bronzini Wiggle High5+ 0 s
Quelle: ProCyclingStats


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Rivera jubelt auf The Mall, Brennauer wird Dritte. radsport-news.com, 29. Juli 2017, abgerufen am 29. Juli 2017.
  2. Matthews: Dritter in London nach schlechtem Tag auf dem Rad. radsport-news.com, 30. Juli 2017, abgerufen am 30. Juli 2017.
  3. Greipel trifft in der britischen Hauptstadt auf Matthews und Kristoff. radsport-news.com, 30. Juli 2017, abgerufen am 30. Juli 2017.

WeblinksBearbeiten