Équipe Paule Ka

Radsportteam im Frauenradsport

Équipe Paule Ka war ein Radsportteam im Frauenradsport mit Sitz in Littau, Schweiz.

Équipe Paule Ka
Teamdaten
UCI-Code EPK
Nationalität SchweizSchweiz Schweiz
Lizenz UCI Women’s Continental Team
Betreiber Cuag Sports Racing GmbH
Erste Saison 2006
Letzte Saison 2020
Radhersteller Cervélo
Personal
Team-Manager Thomas Campana
Sportl. Leiter Thomas Campana
Namensgeschichte
Jahre Name
2006–2014
2015
2016–2018
2019
2020 (bis Juni)
Juli–Oktober 2020
Bigla Cycling Team
Bigla Pro Cycling Team
Cervélo Bigla Pro Cycling Team
Bigla
Bigla-Katusha
Équipe Paule Ka
Website
equipepauleka.com

GeschichteBearbeiten

Nachdem das Team in den Jahren 2006 bis 2009 bereits den Status als UCI Women’s Team mit Schweizer Lizenz hatte und mit Fahrerinnen wie Karin Thürig, Emma Pooley und Noemi Cantele von Exprofis aus dem Männerbereich wie Sven Montgomery und Felice Puttini geleitet wurde, kehrte das Team 2014 unter dem Namen Bigla Pro Cycling Team in den internationalen Radsport zurück.

Der Namenssponsor Bigla ist ein Hersteller für Möbel im Büro- und Gesundheitsbereich. Zur Saison 2016 wurde der Radhersteller Cervélo erster Namenssponsor,[1] und das Team mit deutscher Lizenz registriert.

Geleitet wurde das Team 2014 von Emil Zimmermann, der von den Sportlichen Leitern Ernst Meier und Mario Vonhof unterstützt wurde.[2] Im Jahr 2016 übernahmen die ehemaligen Radprofis Dirk Baldinger und Fabian Jeker sowie der ehemalige deutsche Frauenbundestrainer Jochen Dornbusch die sportliche Leitung.

Zu den größten Erfolgen des Teams gehörten die Siege von Lotta Lepistö in den UCI Women’s WorldTour-Eintagesrennen Gent-Wevelgem und Open de Suède Vårgårda im Jahre 2017.

Im November 2018 beschuldigten die ehemaligen Fahrerinnen Iris Slappendel, Carmen Small, Vera Koedooder und Doris Schweizer in einem Artikel der niederländischen Zeitung De Volkskrant den Teamchef Thomas Campana des Mobbings von Radrennfahrerinnen des Teams. Campana stritt die Beschuldigungen ab. Während Annemiek van Vleuten, die im Jahr 2017 für das Team fuhr, die Vorwürfe bestätigte,[3] teilte Ashleigh Moolman, die bis Ablauf der Saison 2018 Teammitglied war, mit, sie wolle in diese „Eskapade Thomas zu beschämen“ nicht involviert sein.[4]

Zur Saison 2020 wurde Katusha Sports, zuvor Hauptsponsor des Team Katusha Alpecin im Männerradsport, Bekleidungsausrüster und zweiter Namenssponsor des Teams, das wieder eine Schweizer Lizenz erhielt, nachdem es zuvor mit dänischer Lizenz fuhr. Im selben Jahr wurde das Team Gründungsmitglied von UNIO, einer Vereinigung von Teambetreibern im Frauenradsport.[5] Nachdem infolge der COVID-19-Pandemie die beiden bisherigen Hauptsponsoren in finanzielle Schwierigkeiten gerieten, übernahm ab Juli 2020 das Pariser Modelabel Paule Ka das Namenpatronat.[6] Im folgenden September wurde bekannt, dass der neue Namenssponsor seine Verpflichtung nicht erfüllen konnte und das Team die nach dem UCI-Reglement vorgeschrieben Bankgarantie zur Bezahlung der Fahrerinnen und Betreuer in Anspruch nehmen müsse.[7] Am 16. Oktober 2020 teilte das Teammanagement mit, dass die Saison 2020 mit sofortiger Wirkung beendet werden müsse und das Team aufgelöst werde.[8]

ErfolgeBearbeiten

2014
Datum Rennen Kat. Siegerin
11. April Niederlande  3a Etappe Energiewacht Tour 2.2 Niederlande  Vera Koedooder
20. Juli Deutschland  6. Etappe Thüringen-Rundfahrt 2.1 Deutschland  Elke Gebhardt
2015
Datum Rennen Kat. Siegerin
5. Februar Sudafrika  Südafrikanische Zeitfahrmeisterschaften CN Sudafrika  Ashleigh Moolman
7. Februar Sudafrika  Südafrikanische Straßenmeisterschaften CN Sudafrika  Ashleigh Moolman
11. Februar Sudafrika  Afrikanische Zeitfahrmeisterschaften CC Sudafrika  Ashleigh Moolman
13. Februar Sudafrika  Afrikanische Zeitfahrmeisterschaften CC Sudafrika  Ashleigh Moolman
7. Juni Deutschland  3. Etappe Auensteiner Radsporttage 2.2 Sudafrika  Ashleigh Moolman
5.–7. Juni Deutschland  Gesamtwertung Auensteiner Radsporttage 2.2 Sudafrika  Ashleigh Moolman
10. Juni Spanien  Prolog Emakumeen Euskal Bira 2.1 Niederlande  Annemiek van Vleuten
24. Juni Finnland  Finnische Zeitfahrmeisterschaften CN Finnland  Lotta Lepistö
24. Juni Schweiz  Schweizer Zeitfahrmeisterschaften CN Schweiz  Doris Schweizer
26. Juni Kanada  Kanadische Straßenmeisterschaften CN Kanada  Joëlle Numainville
27. Juni Finnland  Finnische Straßenmeisterschaften CN Finnland  Lotta Lepistö
3. Juli Italien  Prolog Giro d’Italia Femminile 2.1 Niederlande  Annemiek van Vleuten
20. Juli Deutschland  4. Etappe Thüringen-Rundfahrt 2.1 Finnland  Lotta Lepistö
11. September Italien  Prolog Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini 2.2 Niederlande  Annemiek van Vleuten
15. November Sudafrika  94.7 Cycle Challenge 1.1 Sudafrika  Ashleigh Moolman
2016
2017
  Siege
DatumRennenStaatKlasseSieger
9. Feb.South African National Time Trial Championships (women)  SüdafrikaCN  Ashleigh Moolman
11. Mär.Setmana Ciclista Valenciana, Gesamtwertung  Spanien2.2  Cecilie Uttrup Ludwig
22. Mär.Dwars door Vlaanderen  Belgien1.1  Lotta Lepistö
26. Mär.Gent–Wevelgem  Belgien1.WWT  Lotta Lepistö
28. Apr.Festival luxembourgeois du Cyclisme Féminin Elsy Jacobs, Prolog  Luxemburg2.1  Ashleigh Moolman
21. MaiEmakumeen Bira, 5. Etappe  Spanien2.1  Ashleigh Moolman
21. MaiEmakumeen Bira, Gesamtwertung  Spanien2.1  Ashleigh Moolman
26. MaiLa Classique Morbihan  Frankreich1.1  Ashleigh Moolman
27. MaiGrand Prix du Morbihan Féminin  Frankreich1.1  Ashleigh Moolman
16. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats de Finlande de cyclisme sur route 2017  FinnlandCN  Lotta Lepistö
17. Jun.Course en ligne féminine aux championnats de Finlande de cyclisme sur route 2017  FinnlandCN  Lotta Lepistö
22. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats du Danemark de cyclisme sur route 2017  DänemarkCN  Cecilie Uttrup Ludwig
24. Jun.Course en ligne féminine aux championnats d'Allemagne de cyclisme sur route 2017  DeutschlandCN  Lisa Klein
24. Jun.Course en ligne féminine aux championnats de Suisse de cyclisme sur route 2017  SchweizCN  Nicole Hanselmann
5. Jul.Giro d’Italia Femminile, 6. Etappe  Italien2.WWT  Lotta Lepistö
13. Aug.Open de Suède Vårgårda RR  Schweden1.WWT  Lotta Lepistö
8. Sep.Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini, Prolog  Italien2.2  Lisa Klein
10. Sep.Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini, Gesamtwertung  Italien2.2  Ashleigh Moolman
10. Sep.Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini, 2. Etappe  Italien2.2  Ashleigh Moolman
19. Nov.94.7 Cycle Challenge Women  Südafrika1.1  Ashleigh Moolman

2018

  Siege
DatumRennenStaatKlasseSieger
25. MaiLa Classique Morbihan  Frankreich1.1  Ashleigh Moolman
26. MaiGrand Prix du Morbihan Féminin  Frankreich1.1  Ashleigh Moolman
17. Jun.The Women’s Tour, 5. Etappe  Vereinigtes Königreich2.WWT  Lotta Lepistö
21. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats de Belgique de cyclisme sur route 2018  BelgienCN  Ann-Sophie Duyck
27. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats de Suisse de cyclisme sur route 2018  SchweizCN  Nicole Hanselmann
28. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats du Danemark de cyclisme sur route 2018  DänemarkCN  Cecilie Uttrup Ludwig
29. Jun.Contre-la-montre féminin aux championnats de Finlande de cyclisme sur route 2018  FinnlandCN  Lotta Lepistö
30. Jun.Course en ligne féminine aux championnats de Finlande de cyclisme sur route 2018  FinnlandCN  Lotta Lepistö
7. Sep.Giro della Toscana Femminile – Memorial Michela Fanini, Prolog  Italien2.2  Lotta Lepistö
2019
  Siege
DatumRennenStaatKlasseSieger
1. MaiContre-la-montre féminin aux championnats panaméricains de cyclisme sur route 2019  MexikoCC  Leah Thomas
26. MaiSwissEver GP Cham-Hagendorn  Schweiz1.2  Julie Leth
1. Jun.Grand Prix du Morbihan Féminin  Frankreich1.1  Cecilie Uttrup Ludwig
7. Jun.Tour de Bretagne Féminin, 3. Etappe  Frankreich2.2  Mikayla Harvey
12. Jul.Giro d’Italia Femminile, 8. Etappe  Italien2.WWT  Elizabeth Banks
11. Aug.Women's Tour of Scotland, 3. Etappe  Vereinigtes Königreich2.1  Leah Thomas
11. Aug.Women's Tour of Scotland, Gesamtwertung  Vereinigtes Königreich2.1  Leah Thomas
2020
  Siege
DatumRennenStaatKlasseSieger
25. Jan.Gravel and Tar La Femme  Neuseeland1.2  Niamh Fisher-Black
16. Feb.New Zealand National Road Race Championships (women)  NeuseelandCN  Niamh Fisher-Black
20. Feb.Setmana Ciclista Valenciana, 1. Etappe  Spanien2.2  Emma Norsgaard Jørgensen
23. Feb.Setmana Ciclista Valenciana, 4. Etappe  Spanien2.2  Leah Thomas
12. Jul.Contre-la-montre féminin aux championnats de Suisse de cyclisme sur route 2020  SchweizCN  Marlen Reusser
20. Aug.Contre-la-montre féminin aux championnats de République tchèque de cyclisme sur route 2020  TschechienCN  Nikola Nosková
23. Aug.Danish National Championships  DänemarkCN  Emma Norsgaard Jørgensen
14. Sep.Giro d’Italia Femminile, 4. Etappe  Italien2.WWT  Elizabeth Banks

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cervélo becomes title sponsor for Bigla Pro Cycling Team. cyclingnews.com, 26. September 2015, abgerufen am 5. Januar 2016.
  2. pezcyclingnews.com/ vom 6. Februar 2014: Bigla Team Presentation
  3. Sadhbh O'Shea, Kirsten Frattini: Cervelo-Bigla owner accused of bullying, fat shaming, and abusing female riders. In: cyclingnews.com. 22. November 2018, abgerufen am 23. November 2018 (englisch).
  4. Moolman-Pasio responds to abuse accusations against Cervelo-Bigla owner. In: cyclingnews.com. 23. November 2018, abgerufen am 23. November 2018.
  5. UNIO will sich für die Interessen der Frauen-Rennställe einsetzen. In: radsport-news.com. 8. Februar 2020, abgerufen am 8. Februar 2020.
  6. Schweizer Team Paule Ka präsentiert neues Trikot. In: radsport-news.com. 1. Juli 2020, abgerufen am 3. Juli 2020.
  7. Équipe Paule Ka vor dem Aus - Erneut finanzielle Probleme. In: rad-net.de. 7. Oktober 2020, abgerufen am 7. Oktober 2020.
  8. Sponsor zahlt nicht mehr: Equipe Paule Ka wird aufgelöst. In: radsport-news.com 2020-10-16. Abgerufen am 16. Oktober 2020.

WeblinksBearbeiten