Grand Prix Cycliste de Montréal 2017

Grand Prix Cycliste de Montréal 2017 Cycling (road) pictogram.svg
Allgemeines
Ausgabe8. Grand Prix Cycliste de Montréal
RennserieUCI WorldTour 2017 1.UWT
Datum10. September 2017
Gesamtlänge205,7 km
AustragungslandCAN Kanada
StartMontreal
ZielMontreal
Teams20
Fahrer am Start160
Fahrer im Ziel101
Durchschnitts­geschwindigkeit38,272 km/h
Ergebnis
SiegerITA Diego Ulissi (UAE Team Emirates)
ZweiterESP Jesús Herrada (Movistar)
DritterNED Tom Slagter (Cannondale-Drapac)
BergwertungNED Bauke Mollema (Trek-Segafredo)
◀ 20162018
Dokumentation Wikidata-logo S.svg

Der 8. Grand Prix Cycliste de Montréal 2017 war ein kanadisches Straßenradrennen. Das Eintagesrennen fand am Sonntag, den 10. September 2017, statt. Dieses Radrennen startete und endete in Montréal mit einer Länge von 205,7 km. Zudem gehörte es zur UCI WorldTour 2017 und war dort das Rennen 34 insgesamt 38 dieser Serie.

Sieger des Rennens wurde Diego Ulissi aus Italien von UAE Team Emirates im Sprint einer fünfköpfigen Spitzengruppe vor Jesús Herrada aus Spanien vom Movistar Team.

Teilnehmende MannschaftenBearbeiten

WorldTeams (18)
  1.   AG2R La Mondiale
  2.   Astana
  3.   Bahrain-Merida
  4.   BMC Racing
  5.   Bora-Hansgrohe
  6.   Cannondale-Drapac
  7.   FDJ
  8.   Lotto-Soudal
  9.   Movistar
  10.   Orica-Scott
  11.   Quick-Step Floors
  12.   Dimension Data
  13.   Katusha-Alpecin
  14.   Lotto NL-Jumbo
  15.   Sky
  16.   Sunweb
  17.   Trek-Segafredo
  18.   UAE Emirates
Professional Continental Team
  1.   Israel Cycling Academy
Nationalmannschaft
  1.   Kanada

RennverlaufBearbeiten

Bis gut 85 Kilometer vor dem Ziel gab es ein Duo an der Spitze des Rennens. Es waren Matteo Dal-Cin (Kanada/Team Canada) und Benjamin Perry (Kanada/Israel Cycling Academy). Nachdem es viele weitere Attacken aus dem Feld gegeben hatte, setzte sich gut 15 Kilometer vor dem Ziel eine 15 Mann starke Gruppe vom Feld ab. Mit dabei waren u. a. Tom-Jelte Slagter (Niederlande/Cannondale) und Tony Gallopin (Frankreich/Lotto Soudal). Auf den letzten Kilometern fielen u. a. Gallopin und weitere Fahrer zurück und es kamen neue Fahrer aus dem Feld heraus hinzu wie Ulissi oder Bauke Mollema (Niederlande/Trek). Am Ende kam es zum Sprint einer kleinen Spitzengruppe. Diesen Sprint gewann Ulissi vor Herrada und Slagter.[1]

RennergebnisBearbeiten

 Gesamtwertung
FahrerLandTeamZeit
1. Diego Ulissi   ItalienUAE Team Emirates5 h 22 min 29 s
2. Jesús Herrada   SpanienMovistar+ 0 s
3. Tom Slagter   NiederlandeCannondale-Drapac+ 0 s
4. Jan Bakelants   BelgienAG2R La Mondiale+ 0 s
5. Bauke Mollema   NiederlandeTrek-Segafredo+ 6 s
6. Tony Gallopin   FrankreichLotto-Soudal+ 11 s
7. Greg Van Avermaet   BelgienBMC Racing Team+ 16 s
8. Michael Matthews   AustralienSunweb+ 16 s
9. Peter Sagan   SlowakeiBora-Hansgrohe+ 16 s
10. Sep Vanmarcke   BelgienCannondale-Drapac+ 16 s
Quelle: ProCyclingStats


EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Ulissi trickst Sagan und Van Avermaet aus. radsport-news.com, 11. September 2017, abgerufen am 11. September 2017.

WeblinksBearbeiten