UCI Women’s WorldTour 2017

UCI Women’s WorldTour 2017
UCI Womens World Tour logo 2016.png
Allgemein
Veranstalter Union Cycliste Internationale
Sportart Straßenradsport
Zeitraum 5. März – 11. September
Rennorte Asien, Nordamerika, Europa
Ausgabe 2. Ausgabe
Teilnehmer UCI Women’s Teams
+ Nationalteams
Wettbewerbe 20
Siegerin Anna van der Breggen
Navigation
<< 2016 UCI Women’s WorldTour 2018 >>

Die UCI Women’s WorldTour 2017 (WWT) war die zweite Austragung der vom Weltradsportverband UCI veranstalteten Women’s WorldTour.

Die Women’s WorldTour 2017 sollte ursprünglich 21 Wettbewerbe umfassen. Zu den Rennen des Jahres 2016 kamen die Eintagesrennen Amstel Gold Race und Lüttich–Bastogne–Lüttich, die zeitgleich mit den gleichnamigen UCI-WorldTour-Rennen der Männer stattfanden und die Etappenrennen Ladies Tour of Norway sowie Boels Rental Ladies Tour.[1] Im Februar 2017 wurde bekanntgeben, dass die für den 4. Juni 2017 vorgesehene Philadelphia International Cycling Classic ausfällt, so dass die WorldTour 2017 nur aus 20 Rennen bestand.[2]

Die Einzelgesamtwertung ergab sich aus der Addition der errungenen Punkte, wobei die Skalen denjenigen der Weltrangliste für WorldTour-Rennen entsprechen. Die Wertung der besten jungen Fahrerin wurde durch die Vergabe von sechs, vier und zwei Punkten für die ersten drei U23-Fahrerinnen in jedem Wettbewerb ermittelt. Die Teamwertung der UCI Women’s Teams und Nationalteams ergab sich aus der Addition der vier besten Fahrerinnen in der Einzelgesamtwertung.

Am Ende gewann die Niederländerin Anna van der Breggen von Boels Dolmans die Gesamtwertung, die Dänin Cecilie Uttrup Ludwig mit großem Vorsprung und fast durchgängiger Führung die U23-Wertung und die Mannschaft Boels Dolmans die Mannschaftswertung.

RennenBearbeiten

Datum Rennen Siegerin/nen Führende Fahrerin Führende U23-Fahrerin Führendes Team
4. März Italien  Strade Bianche Elisa Longo Borghini Elisa Longo Borghini Cecilie Uttrup Ludwig Wiggle High5
11. März Niederlande  Ronde van Drenthe Amalie Dideriksen Amalie Dideriksen Boels Dolmans Cyclingteam
19. März Italien  Trofeo Alfredo Binda Coryn Rivera Cecilie Uttrup Ludwig
26. März Belgien  Gent–Wevelgem Lotta Lepistö Wiggle High5
2. April Belgien  Flandern-Rundfahrt Coryn Rivera Coryn Rivera Team Sunweb
16. April Niederlande  Amstel Gold Race Anna van der Breggen Boels Dolmans Cyclingteam
19. April Belgien  La Flèche Wallonne Féminine Anna van der Breggen
23. April Belgien  Lüttich–Bastogne–Lüttich Anna van der Breggen Annemiek van Vleuten
5.–7. Mai China Volksrepublik  Tour of Chongming Island Jolien D’hoore
11.–14. Mai Vereinigte Staaten  Kalifornien-Rundfahrt Anna van der Breggen Anna van der Breggen
4. Juni Vereinigte Staaten  Philadelphia Classic abgesagt
7.–11. Juni Vereinigtes Konigreich  Women’s Tour Katarzyna Niewiadoma Katarzyna Niewiadoma
30. Juni – 9. Juli Italien  Giro d’Italia Femminile Anna van der Breggen Anna van der Breggen
20. Juli Frankreich  La Course by Le Tour de France Annemiek van Vleuten
29. Juli Vereinigtes Konigreich  Prudential Ride London Coryn Rivera
11. August Schweden  Open de Suède VårgårdaTeamzeitfahren Boels Dolmans Cyclingteam
13. August Schweden  Open de Suède VårgårdaEintagesrennen Lotta Lepistö
17.–20. August Norwegen  Ladies Tour of Norway Marianne Vos
26. August Frankreich  Grand Prix de Plouay-Bretagne Lizzie Deignan
29. August – 3. September Niederlande  Boels Rental Ladies Tour Anouska Koster
10. September Spanien  La Madrid Challenge by La Vuelta Jolien D’hoore

RankingsBearbeiten

 
Die Gewinnerin der Einzelgesamtwertung, Anna van der Breggen (hier bei der Holland Ladies Tour)

FahrerinnenBearbeiten

# Fahrerin Nation Team Punkte
1.   Anna van der Breggen Niederlande  Boels Dolmans Cyclingteam 1016
2. Annemiek van Vleuten Niederlande  Orica-Scott 989
3. Katarzyna Niewiadoma Polen  WM3 Pro Cycling 856
4. Coryn Rivera Vereinigte Staaten  Team Sunweb 803
5. Elisa Longo Borghini Italien  Wiggle High5 630
6. Jolien D'hoore Belgien  Wiggle High5 626
7. Lizzie Deignan Vereinigtes Konigreich  Boels Dolmans Cyclingteam 623
8. Ellen van Dijk Niederlande  Team Sunweb 614
9. Lotta Lepistö Finnland  Cervélo Bigla Pro Cycling 518
10. Chloe Hosking Australien  Alé Cipollini 457
 
Boels-Dolmans gewinnt die Mannschaftswertung (hier bei der Holland Ladies Tour)

TeamsBearbeiten

# Team Nation Punkte
1. Boels Dolmans Cyclingteam Niederlande  3273
2. Team Sunweb Niederlande  2153
3. Wiggle High5 Vereinigtes Konigreich  1824
4. Orica-Scott Australien  1821
5. Canyon-SRAM Deutschland  1505
6. WM3 Pro Cycling Niederlande  1414
7. Cervélo Bigla Pro Cycling Deutschland  1228
8. Alé Cipollini Italien  976
9. Cyclance Pro Cycling Vereinigte Staaten  763
10. FDJ Nouvelle-Aquitaine Futuroscope Frankreich  662
 
Cecilie Uttrup Ludwig gewinnt die U23-Wertung (hier bei der Flandern-Rundfahrt)

JugendBearbeiten

# Fahrerin Nation Team Punkte
1.   Cecilie Uttrup Ludwig Danemark  Cervélo Bigla Pro Cycling 52
2. Alice Barnes Vereinigtes Konigreich  Drops Cycling Team 16
3. Amalie Dideriksen Danemark  Boels Dolmans Cyclingteam 16

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kalender der UCI Women's WorldTour 2017 veröffentlicht. rad-net.de, 17. Oktober 2016, abgerufen am 6. Februar 2017.
  2. Philadelphia International Cycling Classic abgesagt. rad-net.de, 6. Februar 2017, abgerufen am 15. April 2018.