Olympische Winterspiele 1994/Nordische Kombination

Wikimedia-Liste

Bei den XVII. Olympischen Spielen 1994 in Lillehammer fanden zwei Wettbewerbe in der Nordischen Kombination statt. Austragungsort war der Lysgårdsbakken und das Birkebeineren-Skistadion.

Nordische Kombination bei den
Olympischen Winterspielen 1994
Olympia 1994 Lillehammer.svg
Nordic combined pictogram.svg
Information
Austragungsort NorwegenNorwegen Lillehammer
Wettkampfstätte Lysgårdsbakken, Birkebeineren-Skistadion
Nationen 16
Athleten 53 (53 Marssymbol (männlich))
Datum 18. bis 24. Februar 1994
Entscheidungen 2
Albertville 1992

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 1 1 1 3
2 Japan  Japan 1 1 2
3 Schweiz  Schweiz 1 1
Gesamt 2 2 2 6

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Einzel Norwegen  Fred Børre Lundberg (NOR) Japan  Takanori Kōno (JPN) Norwegen  Bjarte Engen Vik (NOR)
Mannschaft Japan  Japan
Masashi Abe
Takanori Kōno
Kenji Ogiwara
Norwegen  Norwegen
Knut Tore Apeland
Fred Børre Lundberg
Bjarte Engen Vik
Schweiz  Schweiz
Jean-Yves Cuendet
Hippolyt Kempf
Andreas Schaad

ErgebnisseBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte im
Springen
Zeit (m)
1 Norwegen  NOR Fred Børre Lundberg 247,0 0(1.) 39:07,8
2 Japan  JPN Takanori Kōno 239,5 0(4.) 40:25,4
3 Norwegen  NOR Bjarte Engen Vik 240,5 0(3.) 40:26,2
4 Japan  JPN Kenji Ogiwara 231,0 0(6.) 41:17,7
5 Estland  EST Ago Markvardt 243,5 0(2.) 41:50,8
6 Schweiz  SUI Hippolyt Kempf 216,5 0(9.) 42:53,2
7 Schweiz  SUI Jean-Yves Cuendet 222,0 0(7.) 43:04,5
8 Norwegen  NOR Trond Einar Elden 201,5 (17.) 43:10,7
9 Frankreich  FRA Sylvain Guillaume 202,0 (16.) 43:18,4
10 Japan  JPN Masashi Abe 207,0 (14.) 43:22,7
15 Schweiz  SUI Andreas Schaad 198,0 (20.) 45:05,1
22 Deutschland  GER Thomas Abratis 194,0 (25.) 46:48,7
23 Deutschland  GER Thomas Dufter 197,5 (22.) 46:48,8
27 Osterreich  AUT Mario Stecher 211,0 (11.) 47:09,2
35 Deutschland  GER Roland Braun 209,0 (12.) 47:30,0
37 Osterreich  AUT Felix Gottwald 190,5 (32.) 47:43,1
40 Osterreich  AUT Georg Riedlsperger 193,0 (26.) 49:00,2
41 Osterreich  AUT Robert Stadelmann 190,5 (33.) 49:24,6
42 Deutschland  GER Falk Schwaar 168,5 (44.) 49:36,8
46 Schweiz  SUI Markus Wüst 167,6 (46.) 52:25,7

Skispringen: 18. Februar, 12:30 Uhr Lysgårdsbakken; K-Punkt: 90 m

Langlauf 15 km Freistil: 19. Februar, 10:30 Uhr Höhenunterschied: 66 m; Maximalanstieg: 45 m; Totalanstieg: 550 m 53 Teilnehmer aus 16 Ländern, alle in der Wertung.

MannschaftBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte im
Springen
Zeit (h)
1 Japan  Japan Masashi Abe
Takanori Kōno
Kenji Ogiwara
733,5 1:22:51,8
2 Norwegen  Norwegen Bjarte Engen Vik
Knut Tore Apeland
Fred Børre Lundberg
672,0 1:27:40,9
3 Schweiz  Schweiz Jean-Yves Cuendet
Andreas Schaad
Hippolyt Kempf
643,5 1:30:39,9
4 Estland  Estland Magnar Freimuth
Allar Levandi
Ago Markvardt
619,0 1:33:07,4
5 Tschechien  Tschechien Milan Kučera
Zbyněk Pánek
František Maka
609,0 1:34:55,9
6 Frankreich  Frankreich Stéphane Michon
Fabrice Guy
Sylvain Guillaume
557,5 1:35:32,0
7 Vereinigte Staaten  USA John Jarrett
Todd Lodwick
Ryan Heckman
602,0 1:36:07,4
8 Finnland  Finnland Topi Sarparanta
Jari Mantila
Tapio Nurmela
592,0 1:36:19,4
9 Osterreich  Österreich Georg Riedlsperger
Mario Stecher
Felix Gottwald
609,0 1:38:09,5
10 Deutschland  Deutschland Thomas Dufter
Roland Braun
Thomas Abratis
595,0 1:38:25,4
11 Italien  Italien Simone Pinzani
Andrea Longo
Andrea Cecon
544,5 1:45:11,1
12 Russland  Russland Stanislaw Dubrowski
Waleri Stoljarow
Waleri Kobelew
503,0 1:49:55,0

Skispringen: 23. Februar, 11:30 Uhr Lysgårdsbakken; K-Punkt: 90 m

Langlauf 3 × 15 km Freistil: Datum: 24. Februar, 10:00 Uhr; Höhenunterschied: 66 m; Maximalanstieg: 45 m; Totalanstieg: 398 m; 12 Teams am Start, alle in der Wertung.

WeblinksBearbeiten