Hauptmenü öffnen

Olympische Winterspiele 1928/Nordische Kombination

Ski nordisch 1928, weitere Disziplinen: Skilanglauf Skilanglauf   Skispringen Skispringen

Nordische Kombination bei den
II. Olympischen Winterspielen
Olympic rings without rims.svg
Nordic combined pictogram.svg
Information
Austragungsort SchweizSchweiz St. Moritz
Wettkampfstätte Olympiaschanze
Skistadion
Nationen 14
Athleten 35 (35 Männer)
Datum 17 bis 18. Februar 1928
Entscheidungen 1
Chamonix 1924

Bei den II. Olympischen Winterspielen 1928 in St. Moritz fand ein Wettbewerb in der Nordischen Kombination statt.

Olympiasieger wurde der Norweger Johan Grøttumsbråten, vor seinen Landsmännern Hans Vinjarengen und Jon Snersrud.

ErgebnisseBearbeiten

Rang Land Athlet Skilanglauf Skispringen Gesamt
Zeit Punkte Punkte Punkte
1 Norwegen  Norwegen Johan Grøttumsbråten 1:37:01 h 20,000 15,667 17,833
2 Norwegen  Norwegen Hans Vinjarengen 1:41:44 h 17,750 12,854 15,303
3 Norwegen  Norwegen Jon Snersrud 1:50:51 h 13,125 16,917 15,021
4 Finnland  Finnland Paavo Nuotio 1:48:46 h 14,125 15,729 14,927
5 Finnland  Finnland Esko Järvinen 1:46:23 h 15,375 14,246 14,810
6 Schweden  Schweden Sven Eriksson 1:52:20 h 12,375 16,312 14,593
7 Deutschland  Deutschland Ludwig Böck 1:48:56 h 14,125 12,395 13,260
8 Norwegen  Norwegen Ole Kolterud 1:50:17 h 13,375 12,917 13,146
9 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Otakar Německý 1:50:20 h 13,375 12,616 12,990
10 Polen  Polen Bronisław Czech 1:48:58 h 14,125 11,166 12,645
11 Schweiz  Schweiz Adolf Rubi 1:56:40 h 10,250 15,000 12,625
12 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Rudolf Burkert 2:04:24 h 6,375 18,833 12,604
13 Schweiz  Schweiz Stephan Lauener 2:00:57 h 8,125 16,542 12,333
14 Deutschland  Deutschland Max Kröckel 2:00:59 h 8,125 15,812 11,968
15 Deutschland  Deutschland Walter Glaß 1:59:43 h 8,750 15,104 11,927
16 Schweiz  Schweiz David Zogg 1:55:56 h 10,625 13,187 11,906
17 Osterreich  Österreich Harald Paumgarten 2:02:36 h 7,250 10,958 11,854
18 Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Walter Buchberger 2:02:36 h 7,250 14,562 10,906
19 Schweiz  Schweiz Hans Eidenbenz 2:05:26 h 5,875 15,227 10,551
20 Italien 1861  Italien Vitale Venzi 2:09:28 h 3,875 16,958 10,416
21 Deutschland  Deutschland Gustl Müller 1:52:43 h 12,250 7,978 10,114
22 Polen  Polen Aleksander Rozmus 2:12:26 h 2,375 15,187 8,781
23 Frankreich  Frankreich Martial Payot 2:09:42 h 3,750 12,042 7,896
24 Polen  Polen Stanisław Motyka 2:08:31 h 4,250 10,812 7,531
25 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Anders Haugen 2:30:30 h 0,000 14,895 7,447
26 Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Charles Proctor 2:35:00 h 0,000 14,417 7,208
27 Kanada 1868  Kanada Merritt Putman 2:22:40 h 0,000 9,708 4,853
28 Frankreich  Frankreich Klébert Balmat 2:16:40 h 0,250 8,333 4,291
Frankreich  Frankreich Marcel Beraud DNF DNF DNF DNF
Japan  Japan Sakuta Takefushi 2:04:20 h 6,375 DNF DNF
Kanada 1868  Kanada William Thompson 2:12:24 h 2,375 DNF DNF
Tschechoslowakei  Tschechoslowakei Franz Wende 2:00:50 h 8,125 DNF DNF
Deutschland  Deutschland Karl Neuner 2:04:25 h 6,375 DNF DNF
Ungarn 1946  Ungarn Gyula Szepes DNF DNF DNF DNF
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten Rolf Monsen 2:48:00 h 0,000 DNF DNF

WeblinksBearbeiten