Olympische Winterspiele 1952/Nordische Kombination

Bei den VI. Olympischen Winterspielen 1952 in Oslo fand ein Wettbewerb in der Nordischen Kombination statt. Austragungsort war der Holmenkollbakken und die Loipen am Holmenkollen. Erstmals wurde zunächst das Skispringen und als zweite Disziplin der Langlauf ausgetragen.

Nordische Kombination bei den
Olympischen Winterspielen 1956
Oslo1952.jpg
Nordic combined pictogram.svg
Information
Austragungsort Norwegen Oslo
Wettkampfstätte Holmenkollbakken
Holmenkollen
Nationen 11
Athleten 25 (25 Marssymbol (männlich))
Datum 17.–18. Februar 1952
Entscheidungen 1
St. Moritz 1948

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 1 1 2
2 Finnland  Finnland 1 1
Gesamt 1 1 1 3

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Einzel (Normalschanze / 18 km) Norwegen  Simon Slåttvik (NOR) Finnland  Heikki Hasu (FIN) Norwegen  Sverre Stenersen (NOR)

Ergebnisse Einzel (Normalschanze / 18 km)Bearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
Springen
Punkte
Laufen
Punkte
total
1 Norwegen  NOR Simon Slåttvik 223,5 228,121 451,621
2 Finnland  FIN Heikki Hasu 207,5 240,000 447,500
3 Norwegen  NOR Sverre Stenersen 223,0 213,335 436,335
4 Finnland  FIN Paavo Korhonen 206,0 228,727 206,00
5 Norwegen  NOR Per Gjelten 212,0 220,848 212,00
6 Norwegen  NOR Ottar Gjermundshaug 206,0 226,121 432,121
7 Finnland  FIN Aulis Sipponen 198,5 226,727 425,227
8 Finnland  FIN Eeti Nieminen 206,0 218,181 424,181
9 Osterreich  AUT Hans Eder 209,0 211,575 420,575
10 Schweiz  CHE Alfons Supersaxo 201,5 213,696 415,196
15 Deutschland  GER Heinz Hauser 193,5 199,636 393,136
18 Osterreich  AUT Leopold Kohl 182,5 200,848 383,348
20 Osterreich  AUT Josef Schiffner 186,5 185,030 371,530
DNF Osterreich  AUT Peter Radacher 150,0 DNS

Datum: 17. Februar 1952, 12:30 (Skispringen) / 18. Februar 1952, 11:00 Uhr (Langlauf, als Teil des 18-km-Rennens)
25 Teilnehmer aus 11 Ländern, davon 22 in der Wertung.

Hans Eder, der im Kombi-Springen hinter Slåttvik, Stenersen und Gjelten Vierter geworden war, schlug somit alle bis auf die Norweger und Finnen. Es war der bisher größte Erfolg eines Österreichers in der Nordischen Kombination.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. «Ein großer Erfolg Eders». In: Arbeiter-Zeitung. Wien 19. Februar 1952, S. 8 (Die Internetseite der Arbeiterzeitung wird zurzeit umgestaltet. Die verlinkten Seiten sind daher nicht erreichbar. – Digitalisat).