Milan Kučera (Nordischer Kombinierer)

tschechischer Nordischer Kombinierer und Nordischer Kombinierer

Milan Kučera (* 18. Juni 1974 in Jilemnice) ist ein ehemaliger tschechoslowakischer bzw. tschechischer Nordischer Kombinierer.

Milan Kučera Nordische Kombination
Nation TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag 18. Juni 1974
Geburtsort JilemniceTschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
Größe 175 cm
Karriere
Verein TJ Dukla Liberec
Nationalkader seit 1990
Status zurückgetreten
Karriereende 2002
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 3 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Teilnehmer in der Nordische Kombination Nordischen Kombination
FIS Nordische Junioren-Ski-WM
Silber 1990 Štrbské Pleso Team
Gold 1991 Reit im Winkl Einzel
Gold 1991 Reit im Winkl Team
Silber 1994 Breitenwang Einzel
Teilnehmer im Skispringen Skispringen
FIS Skisprung-Junioren-WM
Gold 1991 Reit im Winkl Team
Platzierungen im Weltcup
 Debüt im Weltcup 11. Januar 1992
 Weltcupsiege (Einzel) 01  (Details)
 Gesamtweltcup 11. (1997/98)
 Sprintweltcup 37. (2000/01)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzel 1 0 2
 

WerdegangBearbeiten

Milan Kučera startete von 1990 bis 2002 bei internationalen Wettbewerben für Dukla Liberec. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 1990 in Štrbské Pleso gewann er mit der tschechoslowakischen Mannschaft die Silbermedaille im Teamwettbewerb. Ein Jahr später nahm er an den Junioren-Weltmeisterschaften 1991 in Reit im Winkl und wurde neben seinen Einsätzen in der Nordischen Kombination (Einzel und Mannschaft) auch in der tschechoslowakischen Mannschaft der Spezialspringer eingesetzt. Er gewann alle drei Wettbewerbe und war damit gemeinsam mit dem norwegischen Langläufer Thomas Alsgaard erfolgreichster Athlet der Meisterschaften. Er debütierte am 11. Januar 1992 in Breitenwang im Weltcup der Nordischen Kombination und erreichte hierbei mit einem dritten Platz direkt einen Podestplatz. In den folgenden Jahren folgten regelmäßig weitere Wettbewerbsteilnahmen; weitere Podestplatzierungen im Weltcup erreichte er mit einem dritten Platz in Schonach am 3. Januar 1998 sowie mit einem Sieg in Chaux-Neuve am 18. Januar 1998.

Sein letzter Wettbewerbsstart erfolgte im Februar 2002 im Rahmen der Olympischen Winterspiele 2002 in Salt Lake City.

Kučera lebt heute in Harrachov.

ErfolgeBearbeiten

Weltcupsiege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 18. Januar 1998 Frankreich  Chaux-Neuve Gundersen Normalschanze

B-Weltcupsiege im EinzelBearbeiten

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 20. Januar 1991 Tschechoslowakei  Liberec Gundersen Normalschanze

StatistikBearbeiten

Platzierungen bei Olympischen Winterspielen  Bearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen Sprint Team
Frankreich  1992 Albertville DNF 06.
Norwegen  1994 Lillehammer 31. 05.
Japan  1998 Nagano 05. 08.
Vereinigte Staaten  2002 Salt Lake City 41. 35. 09.

Platzierungen bei WeltmeisterschaftenBearbeiten

Jahr und Ort Wettbewerb
Gundersen Sprint Team
Schweden  1993 Falun 46. 05.
Kanada  1995 Thunder Bay 04. 07.
Norwegen  1997 Trondheim 26. 05.
Osterreich  1999 Ramsau 10. DNF 08.
Finnland  2001 Lahti 39. 07.

WeblinksBearbeiten