Olympische Winterspiele 1924/Nordische Kombination

Bei den I. Olympischen Winterspielen 1924 in Chamonix fand ein Wettbewerb in der Nordischen Kombination statt. Alle Nordischen Skiwettbewerbe der Spiele galten gleichzeitig als 1. Nordische Skiweltmeisterschaften. Austragungsorte waren das Stade Olympique und die Sprungschanze Le Mont.

Nordische Kombination bei den
Olympischen Winterspielen 1924
Olympic rings without rims.svg
Information
Austragungsort FrankreichFrankreich Chamonix
Wettkampfstätte Stade Olympique
Le Mont
Nationen 9
Athleten 30 (30 Marssymbol (männlich))
Datum 2. bis 4. Februar 1924
Entscheidungen 1

1921 hatte das Internationale Olympische Komitee beschlossen, eine „Internationale Woche des Sports“ abzuhalten. Diese wurde 1924 in Chamonix erstmals veranstaltet und ein so großer Erfolg, dass das IOC sie 1926 nachträglich zu den ersten Olympischen Winterspielen erklärte. Neben olympischen Medaillen wurden auch Weltmeisterschaftsmedaillen vergeben. Einzige Ausnahme war die Nordische Kombination, in der es ausschließlich olympische Medaillen gab. Die Wettbewerbe waren noch für längere Zeit alleine den Männern vorbehalten. Deutsche Teilnehmer waren nach dem Ersten Weltkrieg erst wieder im Jahre 1928 zugelassen.

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Norwegen  Norwegen 1 1 1 3
Gesamt 1 1 1 3

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Einzel Norwegen  Thorleif Haug (NOR) Norwegen  Thoralf Strømstad (NOR) Norwegen  Johan Grøttumsbråten (NOR)

ErgebnisseBearbeiten

Platz Land Sportler Punkte
Laufen
Punkte
Springen
Punkte
Durchschn.
1 Norwegen  NOR Thorleif Haug 20,000 17,812 18,906
2 Norwegen  NOR Thoralf Strømstad 18,750 17,687 18,219
3 Norwegen  NOR Johan Grøttumsbråten 19,375 16,333 17,854
4 Norwegen  NOR Harald Økern 17,125 17,395 17,280
5 Schweden  SWE Axel-Herman Nilsson 11,625 16,500 14,063
6 Tschechoslowakei 1920  TCH Josef Adolf 14,625 12,916 13,729
7 Tschechoslowakei 1920  TCH Walter Buchberger 11,000 16,250 13,625
8 Schweden  SWE Menotti Jakobsson 08,750 16,895 12,823
9 Finnland  FIN Verner Eklöf 10,250 14,916 12,583
10 Frankreich  FRA Kléber Balmat 10,375 14,291 12,333
11 Schweiz  SUI Peter Schmid 10,375 14,062 12,219
11 Vereinigte Staaten  USA Sigurd Overby 09,875 14,562 12,219
13 Tschechoslowakei 1920  TCH Josef Bím 10,750 13,416 12,083
14 Schweiz  SUI Alexandre Girard-Bille 06,500 16,708 11,604
15 Schweiz  SUI Hans Eidenbenz 07,375 15,583 11,438
16 Finnland  FIN Sulo Jääskeläinen 06,125 16,604 11,365
17 Schweiz  SUI Xaver Affentranger 09,000 13,375 11,188
18 Frankreich  FRA Gilbert Ravanel 09,500 12,625 11,063
19 Polen 1919  POL Andrzej Krzeptowski 05,750 13,312 09,531
20 Frankreich  FRA André Vandelle 05,375 10,958 08,167
21 Vereinigte Staaten  USA Anders Haugen 00,000 11,500 05,750
22 Vereinigte Staaten  USA John Carleton 04,375 05,833 05,104
23 Vereinigte Staaten  USA Ragnar Omtvedt 00,000 00,000 00,000
Polen 1919  POL Franciszek Bujak 06,250 DNS DNF
Schweden  SWE Nils Lindh 05,375 DNS DNF
Ungarn 1918  HUN István Déván 02,125 DNS DNF
Ungarn 1918  HUN Aladár Háberl DNS 11,542 DNF
Ungarn 1918  HUN Béla Szepes DNF 10,478 DNF
Tschechoslowakei 1920  TCH Otakar Německý DNF DNF
Frankreich  FRA Martial Payot DNF DNF

Datum: 30. Januar 1924
30 Teilnehmer aus 9 Ländern, davon 22 in der Wertung.

In der Nordischen Kombination wurden nur Olympiamedaillen vergeben, da der Bewerb nicht zu den Nordischen Skiweltmeisterschaften zählte. Haug gewann sowohl den Langlauf als auch den Sprungbewerb. Strømstad genügte nach dem zweiten Platz im Springen die drittbeste Laufzeit zum Gewinn der Silbermedaille. Grøttumsbråten kämpfte sich vom 8. Rang im Sprunglaufbewerb mit der zweitbesten Laufzeit noch auf den dritten Platz vor.

WeblinksBearbeiten