Olympische Winterspiele 1992/Nordische Kombination

Bei den XVI. Olympischen Spielen 1992 in Albertville fanden zwei Wettbewerbe in der Nordischen Kombination statt. Austragungsort war das Skistadion von Les Saisies in einer Höhe von 1604 m auf dem Gemeindegebiet von Hauteluce sowie die Sprunganlage Tremplin du Praz in Courchevel.

Nordische Kombination bei den
Olympischen Winterspielen 1992
Olympia 1992 Albertville.svg
Nordic combined pictogram.svg
Information
Austragungsort FrankreichFrankreich Hauteluce, Courchevel
Wettkampfstätte Les Saisies, Tremplin du Praz
Nationen 12
Athleten 46 (46 Marssymbol (männlich))
Datum 11. bis 17. Februar 1992
Entscheidungen 2
Calgary 1988

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land       Gesamt
1 Frankreich  Frankreich 1 1 2
2 Japan  Japan 1 1
3 Norwegen  Norwegen 1 1
4 Osterreich  Österreich 2 2
Gesamt 2 2 2 6

MedaillengewinnerBearbeiten

Disziplin Gold Silber Bronze
Einzel Frankreich  Fabrice Guy (FRA) Frankreich  Sylvain Guillaume (FRA) Osterreich  Klaus Sulzenbacher (AUT)
Mannschaft Japan  Japan
Reiichi Mikata
Takanori Kōno
Kenji Ogiwara
Norwegen  Norwegen
Knut Tore Apeland
Trond Einar Elden
Fred Børre Lundberg
Osterreich  Österreich
Stefan Kreiner
Klaus Ofner
Klaus Sulzenbacher

ErgebnisseBearbeiten

EinzelBearbeiten

Platz Land Athlet Punkte
Springen
Zeit (min)
1 Frankreich  FRA Fabrice Guy 222,1 0(3.) 44:28,1
2 Frankreich  FRA Sylvain Guillaume 208,1 (13.) 45:16,5
3 Osterreich  AUT Klaus Sulzenbacher 221,6 0(4.) 45:34,4
4 Norwegen  NOR Fred Børre Lundberg 211,9 0(9.) 45:54,8
5 Osterreich  AUT Klaus Ofner 228,5 0(1.) 45:57,9
6 Estland  EST Allar Levandi 206,4 (14.) 46:02,2
7 Japan  JPN Kenji Ogiwara 215,3 0(6.) 46:25,5
8 Polen  POL Stanisław Ustupski 202,6 (18.) 46:56,2
9 Norwegen  NOR Trond Einar Elden 181,9 (39.) 47:11,9
10 Norwegen  NOR Knut Tore Apeland 190,7 (35.) 47:23,9
12 Deutschland  GER Thomas Dufter 210,8 (10.) 47:52,9
14 Schweiz  SUI Andreas Schaad 201,1 (20.) 48:02,1
16 Deutschland  GER Hans-Peter Pohl 212,5 0(8.) 48:41,7
17 Osterreich  AUT Stefan Kreiner 214,8 0(7.) 48:41,8
26 Schweiz  SUI Hippolyt Kempf 189,7 (26.) 50:24,5
29 Schweiz  SUI Marco Zarucchi 201,1 (21.) 50:55,3
32 Osterreich  AUT Günter Csar 193,3 (31.) 51:28,7
35 Deutschland  GER Sven Leonhardt 197,2 (26.) 52:28,6
38 Schweiz  SUI Urs Niedhart 179,3 (41.) 54:07,4

Springen: 11. Februar 1992, 10:30 Uhr
15 km Langlauf: 12. Februar 1992, 14:30 Uhr

MannschaftBearbeiten

Platz Land Athleten Punkte im
Springen
Zeit (h)
1 Japan  Japan Reiichi Mikata
Takanori Kōno
Kenji Ogiwara
645,1 0(1.) 1:23:36,5
2 Norwegen  Norwegen Knut Tore Apeland
Fred Børre Lundberg
Trond Einar Elden
569,9 0(6.) 1:25:02,9
3 Osterreich  Österreich Klaus Ofner
Stefan Kreiner
Klaus Sulzenbacher
615,6 0(2.) 1:25:16,6
4 Frankreich  Frankreich Francis Repellin
Sylvain Guillaume
Fabrice Guy
578,4 0(5.) 1:25:52,0
5 Deutschland  Deutschland Hans-Peter Pohl
Jens Deimel
Thomas Dufter
609,7 0(3.) 1:28:21,9
6 Tschechien  Tschechien Josef Kovařík
Milan Kučera
František Maka
576,4 0(8.) 1:32:41,2
7 Finnland  Finnland Pasi Saapunki
Jari Mantila
Teemu Summanen
561,2 0(7.) 1:32:43,3
8 Vereinigte Staaten  USA Joe Holland
Tim Tetreault
Ryan Heckman
591,3 0(4.) 1:32:44,8
9 Estland  Estland Ago Markvardt
Peter Heli
Allar Levandi
525,9 (10.) 1:33:16,9
10 Schweiz  Schweiz Hippolyt Kempf
Andreas Schaad
Marco Zarucchi
521,9 (11.) 1:33:38,4
11 Vereintes Team  Vereintes Team Andrei Dundukow
Sergej Schwagirew
Waleri Stoljarow
545,3 0(9.) 1:37:57,2

Springen: 16. Februar 1992, 13:00 Uhr
Langlauf 3 × 10 km: 17. Februar 1992, 14:30 Uhr
11 Teams am Start, alle in der Wertung.

WeblinksBearbeiten