Mittelangeln (Gemeinde)

Gemeinde in Deutschland

Mittelangeln (dänisch: Midtangel) ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein.

Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Mittelangeln
Mittelangeln (Gemeinde)
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Mittelangeln hervorgehoben

Koordinaten: 54° 41′ N, 9° 36′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Mittelangeln
Höhe: 38 m ü. NHN
Fläche: 44,96 km2
Einwohner: 5239 (31. Dez. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 117 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24986
Vorwahlen: 04603, 04633
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 185
Adresse der Amtsverwaltung: Bahnhofstraße 1
OT Satrup
24986 Mittelangeln
Website: www.gemeinde-mittelangeln.de
Bürgermeisterin: Britta Lang (parteilos)
Lage der Gemeinde Mittelangeln im Kreis Schleswig-Flensburg
AhnebyAlt BennebekArnisAusackerBergenhusenBöelBöklundBollingstedtBorenBorgwedelBörmBöxlundBrodersby-GoltoftBusdorfDannewerkDollerupDörpstedtEggebekEllingstedtErfdeEsgrusFahrdorfFreienwillGeltingGeltorfGlücksburg (Ostsee)GrödersbyGroß RheideGroßenwieheGroßsoltGrundhofHandewittHarrisleeHasselbergHavetoftHollingstedtHoltHörupHürupHusbyHüsbyIdstedtJagelJannebyJardelundJerrishoeJörlJübekKappelnKlappholzKlein BennebekKlein RheideKronsgaardKroppLangballigLangstedtLindewittLoitLottorfLürschauMaasbüllMaasholmMedelbyMeggerdorfMeynMittelangelnMohrkirchMunkbrarupNeuberendNiebyNiesgrauNorderbrarupNordhackstedtNottfeldNübelOersbergOeverseeOsterbyPommerbyRabelRabenholzRabenkirchen-FaulückRingsbergRüggeSaustrupSchaalbySchafflundScheggerottSchleswigSchnarup-ThumbySchubySelkSieverstedtSilberstedtSollerupSörupStangheckStapelSteinbergSteinbergkircheSteinfeldSterupStolkStoltebüllStruxdorfSüderbrarupSüderfahrenstedtSüderhackstedtTaarstedtTarpTastrupTetenhusenTielenTolkTreiaTwedtUelsbyUlsnisWagersrottWallsbüllWanderupWeesWeesbyWesterholzWohldeFlensburgKarte
Über dieses Bild

Die Gemeinde wurde zum 1. März 2013 aus den bisherigen Gemeinden Satrup, Havetoftloit und Rüde gebildet.[2]

GemeindegliederungBearbeiten

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen:

Die genannten Orte waren in der dänischen Zeit den Kirchspielen (sogne) Satrup und Havetoft zugeordnet.

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Die Gemeindevertretung hat 20 Sitze. Die Kommunalwahl vom 6. Mai 2018 führte zu folgendem Ergebnis:[5]

Wahl 2018 CDU SPD SSW FDP FWM Gesamt
Sitze 8 5 2 1 4 20 Sitze
Stimmenanteil 39,8 % 24,3 % 10,9 % 6,4 % 18,6 % 100 %

Bürgervorsteher ist Bernd Karde (CDU).

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Über einem leicht abgeflachten goldenen Dreiberg, darin zwei gekreuzte rote Torfspaten über einem grünen Buchenblatt, in Rot auf silbernem, rechtshin springendem Pferd ein silberner Gerüsteter, in der Linken einen vorgehaltenen silbernen Schild, in der Rechten eine silberne Lanze haltend.“[6]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Mittelangeln – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2019 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Gebietsänderungsvertrag (PDF; 41 kB)
  3. Johannes Kok: Det danske folkesprog i Sønderjylland, Band 2, København 1867, S. 23 und 167
  4. Danmarks folkeminder, 44, København 1938, S. 139
  5. Gemeinde Mittelangeln – Wahlergebnisse der Gemeindewahl vom 06. Mai 2018, abgerufen am 23. September 2019
  6. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein