Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Janneby
Janneby
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Janneby hervorgehoben

Koordinaten: 54° 38′ N, 9° 18′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Schleswig-Flensburg
Amt: Eggebek
Höhe: 27 m ü. NHN
Fläche: 14,49 km2
Einwohner: 395 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 27 Einwohner je km2
Postleitzahl: 24992
Vorwahl: 04607
Kfz-Kennzeichen: SL
Gemeindeschlüssel: 01 0 59 128
Adresse der Amtsverwaltung: Hauptstraße 2
24852 Eggebek
Website: www.amt-eggebek.de
Bürgermeisterin: Ute Richter
Lage der Gemeinde Janneby im Kreis Schleswig-Flensburg
AhnebyAlt BennebekArnisAusackerBergenhusenBöelBöklungBollingstedtBorenBorgwedelBörmBöxlundBrodersby-GoltoftBusdorfDannewerkDollerupDörpstedtEggebekEllingstedtErfdeEsgrusFahrdorfFreienwillGeltingGeltorfGlücksburg (Ostsee)GrödersbyGroß RheideGroßenwieheGroßsoltGrundhofHandewittHarrisleeHasselbergHavetoftHollingstedtHoltHörupHürupHusbyHüsbyIdstedtJagelJannebyJardelundJerrishoeJörlJübekKappelnKlappholzKlein BennebekKlein RheideKronsgaardKroppLangballigLangstedtLindewittLoitLottorfLürschauMaasbüllMaasholmMedelbyMeggerdorfMeynMittelangelnMohrkirchMunkbrarupNeuberendNiebyNiesgrauNorderbrarupNordhackstedtNottfeldNübelOersbergOeverseeOsterbyPommerbyRabelRabenholzRabenkirchen-FaulückRingsbergRüggeSaustrupSchaalbySchafflundScheggerottSchleswigSchnarup-ThumbySchubySelkSieverstedtSilberstedtSollerupSörupStangheckStapelSteinbergSteinbergkircheSteinfeldSterupStolkStoltebüllStruxdorfSüderbrarupSüderfahrenstedtSüderhackstedtTaarstedtTarpTastrupTetenhusenTielenTolkTreiaTwedtUelsbyUlsnisWagersrottWallsbüllWanderupWeesWeesbyWesterholzWohldeFlensburgKarte
Über dieses Bild

Janneby ist eine Gemeinde im Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig-Holstein. Gravelund (dän. Gravlund), Jannebyfeld (Janneby Mark) und Süderzollhaus (Toldhuset)[2] liegen im Gemeindegebiet.

Geografie und VerkehrBearbeiten

Janneby liegt etwa 20 km südwestlich von Flensburg und 23 km nordöstlich von Husum an der Bundesstraße 200.

GeschichteBearbeiten

Janneby wurde 1436 erstmals als Anebuvel oder Janebu erwähnt. Der Ortsname bedeutet Johannesdorf. Möglicherweise war der Ort schon im 10. Jahrhundert ein Handels- und Siedlungsplatz der Wikinger.

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Seit der Kommunalwahl 2013 gehören alle neun Gemeindevertreter der Wählergemeinschaft WGJ an.

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Unter einem schmalen, viermal gespaltenen rot-weißen Schildhaupt von Gold und Grün schräglinks im Wellenschnitt geteilt. Darin oben ein schräglinks gestelltes grünes Eichenblatt mit zwei Eicheln, unten eine goldene Sumpfdotterblüte.“[3]

Der Wellenschnitt steht für die Zweiteilung der Jannebyer Feldmark in einen nordwestlichen Geestrückenanteil und einen südöstlichen Niederungsanteil. Der Eichenzweig symbolisiert die vielen Eichenkrattgebiete im Geestrückenbereich; die beiden Eicheln stellen die Ortsteile Janneby und Jannebyfeld dar. Die Sumpfdotterblüte steht für das Jannebyer Moor, welches in früheren Zeiten wichtiger Torflieferant für die heimische Bevölkerung war. Der rot-silberne „Schlagbaum“ im Schildhaupt ist dem Ortsteil Süderzollhaus gewidmet. Dort wurde 1569 eine Zollstelle zur Eintreibung von Wegegebühren für die Benutzung der Chaussee FlensburgHusum eingerichtet.

WirtschaftBearbeiten

Die Gemeinde ist überwiegend landwirtschaftlich geprägt.

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Bürgerwindpark scheint durch die Nutzung von Prototypen ein gewisses Alleinstellungsmerkmal zu haben --Flominator 13:42, 17. Okt. 2016 (CEST)
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Janneby – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2018 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. M. Mørk Hansen: Kirkelig Statistik over Slesvig Stift: Med historiske og topografiske bemærkninger, bind 2, Kjøbenhavn 1864, Seite 191
  3. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein