Hauptmenü öffnen

Liste der Torschützenkönige der UEFA Champions League

Wikimedia-Liste
Lionel Messi, aktueller Torschützenkönig der Champions League Saison 2018/19
Cristiano Ronaldo, Rekordtorschützenkönig (7 Titel), erzielte in der Saison 2013/14 mit 17 Toren die meisten in einer Spielrunde der UEFA Champions League
José Altafini, erzielte die meisten Tore (14) in einer Spielrunde des Europapokals der Landesmeister (Saison 1962/63)

Die Liste der Torschützenkönige der UEFA Champions League umfasst alle Torschützenkönige des seit der Saison 1955/56 zunächst als Europapokal der Landesmeister und seit der Saison 1992/93 als UEFA Champions League ausgespielten Wettbewerbes.

Erster Torschützenkönig im Europapokal der Landesmeister wurde 1956 mit 8 Toren Miloš Milutinović. In der Saison 1962/63 wurde mit 14 Toren José Altafini Rekordtorschütze. In der Saison 1991/92 sicherten sich sowohl Jean-Pierre Papin als auch Sergej Juran mit jeweils 7 Treffern den letzten Titel des Torschützenkönigs.

Erster Torschützenkönig in der UEFA Champions League war 1993 Romário mit sieben Toren. Cristiano Ronaldo ist mit sieben Titeln derzeitiger Rekordtorschütze. Er erzielte auch mit 17 Toren die meisten in einer Spielrunde (Saison 2013/14). Der aktuelle Torschützenkönig der Saison 2018/19 ist Lionel Messi mit 12 Toren.

Bisher gelang es acht Spielern ihren Titel aus der Vorsaison zu verteidigen, unabhängig davon, ob sie allein Titelträger waren oder sich diesen mit anderen Spielern teilen mussten. Dies waren Eusébio (1965, 1966), Torbjörn Nilsson (1985, 1986), Raúl (2000, 2001) und Ruud van Nistelrooy (2002, 2003). Zweimal in Folge ihren Titel zu verteidigen gelang Gerd Müller (1973–1975) und Jean-Pierre Papin (1990–1992). Lionel Messi (2009–2012) gelang dies dreimal in Folge, ohne sich den Titel mit einem anderen Spieler teilen zu müssen. Cristiano Ronaldo verteidigte den Titel fünfmal (2013–2018).

TorschützenkönigeBearbeiten

Europapokal der Landesmeister
Saison Spieler Klub Tore
1955/56 Jugoslawe  Miloš Milutinović FK Partizan Belgrad 08
1956/57 Engländer  Dennis Viollet Manchester United 09
1957/58 Spanier  Alfredo Di Stéfano Real Madrid 10
1958/59 Franzose  Just Fontaine Stade Reims 10
1959/60 Ungar  Ferenc Puskás Real Madrid 12
1960/61 Portugiese  José Águas Benfica Lissabon 11
1961/62 Danemark  Bent Løfqvist B 1913 Odense 07
Ungarn 1957  Ferenc Puskás Real Madrid
Spanien 1945  Alfredo Di Stéfano Real Madrid
Deutscher  Heinz Strehl 1. FC Nürnberg
Spanien 1945  Justo Tejada Real Madrid
1962/63 Italiener  José Altafini AC Mailand 14
1963/64 Ungar  Ferenc Puskás Real Madrid 07
Jugoslawe  Vladimir Kovačević FK Partizan Belgrad
Italiener  Sandro Mazzola Inter Mailand
1964/65 Portugiese  Eusébio Benfica Lissabon 09
Portugiese  José Augusto Torres Benfica Lissabon
1965/66 Portugiese  Eusébio Benfica Lissabon 07
Ungar  Flórián Albert Ferencváros Budapest
1966/67 Deutscher  Jürgen Piepenburg ASK Vorwärts Berlin 06
Belgier  Paul Van Himst RSC Anderlecht
1967/68 Portugiese  Eusébio Benfica Lissabon 06
1968/69 Schotte  Denis Law Manchester United 09
1969/70 Engländer  Mick Jones Leeds United 08
1970/71 Grieche  Antonis Antoniadis Panathinaikos Athen 10
1971/72 Ungar  Antal Dunai Újpest Budapest 05
Schotte  Lou Macari Celtic Glasgow
Jugoslawe  Silvester Takač Standard Lüttich
Niederländer  Johan Cruyff Ajax Amsterdam
1972/73 Deutscher  Gerd Müller FC Bayern München 11
1973/74 Deutscher  Gerd Müller FC Bayern München 08
1974/75 Sowjetrusse  Eduard Markarow FC Ararat Jerewan 05
Deutscher  Gerd Müller FC Bayern München
1975/76 Deutscher  Jupp Heynckes Borussia M'gladbach 06
1976/77 Italiener  Franco Cucinotta FC Zürich 05
Deutscher  Gerd Müller FC Bayern München
1977/78 Däne  Allan Simonsen Borussia M'gladbach 05
1978/79 Schweizer  Claudio Sulser Grasshopper Club Zürich 11
1979/80 Däne  Søren Lerby Ajax Amsterdam 10
1980/81 Deutscher  Karl-Heinz Rummenigge FC Bayern München 06
Schotte  Graeme Souness FC Liverpool
Engländer  Terry McDermott FC Liverpool
1981/82 Deutscher  Dieter Hoeneß FC Bayern München 07
1982/83 Italiener  Paolo Rossi Juventus Turin 06
1983/84 Sowjete  Wiktar Sokal FK Dinamo Minsk 06
1984/85 Schwede  Torbjörn Nilsson IFK Göteborg 07
Franzose  Michel Platini Juventus Turin
1985/86 Schwede  Torbjörn Nilsson IFK Göteborg 06
1986/87 Jugoslawe  Borislav Cvetković FK Roter Stern Belgrad 07
1987/88 Schotte  Ally McCoist Glasgow Rangers 04
Rumäne  Gheorghe Hagi Steaua Bukarest
Franzose  Jean-Marc Ferreri Girondins Bordeaux
Spanier  Míchel Real Madrid
Algerier  Rabah Madjer FC Porto
Tschechoslowake  Petar Novák Sparta Prag
Portugiese  Rui Águas Benfica Lissabon
1988/89 Niederländer  Marco van Basten AC Mailand 09
1989/90 Franzose  Jean-Pierre Papin Olympique Marseille 07
Brasilianer  Romário PSV Eindhoven
1990/91 Österreicher  Peter Pacult FC Swarovski Tirol 06
Franzose  Jean-Pierre Papin Olympique Marseille
1991/92 Russe  Sergej Juran Benfica Lissabon 07
Franzose  Jean-Pierre Papin Olympique Marseille
Jeweiliger Sieger des Wettbewerbs Rekordmarke
UEFA Champions League
Saison Spieler Klub Tore
1992/93 Brasilianer  Romário PSV Eindhoven 07
1993/94 Niederländer  Ronald Koeman FC Barcelona 08
Neuseeländer  Wynton Rufer Werder Bremen
1994/95 Liberianer  George Weah Paris Saint-Germain 08
1995/96 Finne  Jari Litmanen Ajax Amsterdam 09
1996/97 Jugoslawe  Milinko Pantić Atlético Madrid 05
1997/98 Italiener  Alessandro Del Piero Juventus Turin 10
1998/99 Ukrainer  Andrij Schewtschenko Dynamo Kiew 08
Trinidad und Tobagoer  Dwight Yorke Manchester United
1999/00 Brasilianer  Mário Jardel FC Porto 10
Brasilianer  Rivaldo FC Barcelona
Spanier  Raúl Real Madrid
2000/01 Spanier  Raúl Real Madrid 07
2001/02 Niederländer  Ruud van Nistelrooy Manchester United 10
2002/03 Niederländer  Ruud van Nistelrooy Manchester United 12
2003/04 Spanier  Fernando Morientes AS Monaco 09
2004/05 Niederländer  Ruud van Nistelrooy Manchester United 08
2005/06 Ukrainer  Andrij Schewtschenko AC Mailand 09
2006/07 Brasilianer  Kaká AC Mailand 10
2007/08 Portugiese  Cristiano Ronaldo Manchester United 08
2008/09 Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona 09
2009/10 Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona 08
2010/11 Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona 12
2011/12 Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona 14
2012/13 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 12
2013/14 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 17
2014/15 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 10
Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona
Brasilianer  Neymar FC Barcelona
2015/16 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 16
2016/17 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 12
2017/18 Portugiese  Cristiano Ronaldo Real Madrid 15
2018/19 Argentinier  Lionel Messi FC Barcelona 12
jeweiliger Sieger des Wettbewerbs Rekordmarke

RanglistenBearbeiten

Cristiano Ronaldo ist mit sieben Titeln Rekordtorschütze. Real Madrid weist als Verein mit fünfzehn Titelträgern die meisten Torschützenkönige auf. Das Land mit den meisten Titelträgern ist Portugal mit insgesamt dreizehn Torschützenkönigen. Die Anzahl der Titel ist dabei größer als die Anzahl der Saisons (65; Stand: 2019), da es in 18 Saisons zwei oder mehr Titelträger gab.

nach Spielern
Rang Spieler Titel
1 Portugiese  Cristiano Ronaldo 7
2 Argentinier  Lionel Messi 6
3 Deutscher  Gerd Müller 4
4 Portugiese  Eusébio 3
Franzose  Jean-Pierre Papin 3
Ungar  Ferenc Puskás 3
Niederländer  Ruud van Nistelrooy 3
8 Schwede  Torbjörn Nilsson 2
Spanier  Raúl 2
Brasilianer  Romário 2
Ukrainer  Andrij Schewtschenko 2
Spanier  Alfredo Di Stéfano 2
nach Klubs
Rang Klub Titel
1 Spanien 1945  / Spanien  Real Madrid 15
2 Spanien  FC Barcelona 9
3 Portugal  Benfica Lissabon 7
England  Manchester United 7
5 Deutschland  FC Bayern München 6
6 Italien  AC Mailand 4
7 Niederlande  Ajax Amsterdam 3
Italien  Juventus Turin 3
Frankreich  Olympique Marseille 3
10 Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 2
Deutschland Bundesrepublik  B' Mönchengladbach 2
Niederlande  PSV Eindhoven 2
Schweden  IFK Göteborg 2
nach Ländern (Spieler)
Rang Land Titel
1 Portugal  Portugal (5) 13
2 Deutschland  Deutschland (5) 8
3 Spanien 1945  / Spanien  Spanien (5) 7
4 Argentinien  Argentinien (1) 6
Brasilien  Brasilien (5) 6
Frankreich  Frankreich (4) 6
Niederlande  Niederlande (3) 6
8 Italien  Italien (5) 5
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  / Jugoslawien Bundesrepublik 1992  Jugoslawien (5) 5
Ungarn 1957  Ungarn (3) 5
11 Schottland  Schottland (4) 4
12 Danemark  Dänemark (3) 3
England  England (3) 3
14 Sowjetunion  Sowjetunion (2) 2
Ukraine  Ukraine (1) 2
Schweden  Schweden (1) 2

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten