Hauptmenü öffnen

Liste der Torschützenköniginnen der UEFA Women’s Champions League

Wikimedia-Liste
Ada Hegerberg, Torschützenkönigin der Champions League 2015/16 und 2017/18

Die Liste der Torschützenköniginnen der UEFA Women’s Champions League listet alle Torschützenköniginnen des UEFA Women’s Champions League seit der Einführung des Wettbewerbes als UEFA Women’s Cup im Jahre 2001 auf. Einbezogen werden auch die Tore aus den Qualifikationsrunden.

Die Rumänin Gabriela Enache war 2002 mit zwölf Toren die erste, die Isländerin Margrét Lára Viðarsdóttir 2009 mit 14 Toren die letzte Torschützenkönigin im damaligen UEFA Women’s Cup. Gemeinsam mit Conny Pohlers vom 1. FFC Turbine Potsdam ist sie damit auch Rekordtorschützin in einer Saison des UEFA Women’s Cup. Rekordtorschützenkönigin ist ebenfalls die Isländerin Margrét Lára Viðarsdóttir mit drei Titeln zwischen 2006 und 2009.

Die Schweizerin Vanessa Bürki war mit elf Toren 2010 erste Torschützenkönigin der UEFA Women’s Champions League. Rekordtorschützin der Champions League in einer Saison ist die Norwegerin Ada Hegerberg mit 15 Toren in der Saison 2017/18. Die meisten Tore insgesamt erzielte Anja Mittag, die mit ihrem 49. Tor[1] in der Saison 2015/16 den vorherigen Rekord von Conny Pohlers (48 Tore) überbot, die nach der Saison 2013/14 ihre Karriere beendet hatte.[2]

Inhaltsverzeichnis

TorschützenköniginnenBearbeiten

UEFA Women’s Cup
Saison Spielerin Klub Tore
2001/02 Rumänien  Gabriela Enache FC Codru Anenii Noi 12
2002/03 Schweden  Hanna Ljungberg Umeå IK damfotboll 10
2003/04 Osterreich  Maria Gstöttner SV Neulengbach 11
2004/05 Deutschland  Conny Pohlers 1. FFC Turbine Potsdam 14
2005/06 Island  Margrét Lára Viðarsdóttir Valur Reykjavík 11
2006/07 Schottland  Julie Fleeting Arsenal LFC 9
2007/08 Ukraine  Wira Djatel
Italien  Patrizia Panico
Island  Margrét Lára Viðarsdóttir
Zhilstroy-1 Charkiw
ASD CF Bardolino
Valur Reykjavík
9
2008/09 Island  Margrét Lára Viðarsdóttir Valur Reykjavík 14
Jeweiliger Sieger des Wettbewerbs
UEFA Women’s Champions League
Saison Spielerin Klub Tore
2009/10 Schweiz  Vanessa Bürki FC Bayern München 11[3]
2010/11 Deutschland  Inka Grings FCR 2001 Duisburg 13[4]
2011/12 Französin  Eugénie Le Sommer
Französin  Camille Abily
Olympique Lyon
Olympique Lyon
9[5]
2012/13 Rumänin  Laura Rus Apollon Limassol LFC 11[6]
2013/14 Bosnierin  Milena Nikolić ŽFK Spartak Subotica 11[2]
2014/15 Deutschland  Célia Šašić 1. FFC Frankfurt 14[7]
2015/16 Norwegen  Ada Hegerberg Olympique Lyon 13
2016/17 Ungarn  Zsanett Jakabfi
Niederlande  Vivianne Miedema
VfL Wolfsburg
FC Bayern München
8[8]
2017/18 Norwegen  Ada Hegerberg Olympique Lyon 15
Jeweiliger Sieger des Wettbewerbs Rekordmarke

RanglistenBearbeiten

Rekordtitelträgerin ist die Isländerin Margrét Lára Viðarsdóttir mit bisher drei Titeln; die Rangliste der Vereine, aus deren Reihen die Torschützenköniginnen stammen, führt der Olympique Lyon an und die Länderwertung Island sowie Deutschland mit jeweils drei Titelträgerinnen.

nach Spielern
Rang Spieler Titel
1 Isländerin  Margrét Lára Viðarsdóttir 3
2 Norwegerin  Ada Hegerberg 2
nach Klubs
Rang Klub Titel
1 Frankreich  Olympique Lyon 4
2 Island  Valur Reykjavík 3
3 Deutschland  FC Bayern München 2
nach Ländern
Rang Land Titel
1 Deutschland  Deutschland 3
Island  Island 3
3 Frankreich  Frankreich 2
Norwegen  Norwegen 2
Rumänien  Rumänien 2

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Champions League: Frankfurt und Wolfsburg auf Viertelfinalkurs. In: fifa.com. FIFA, 11. November 2015, abgerufen am 30. November 2015.
  2. a b Nikolić und Müller beste Torschützinnen. In: uefa.com. UEFA, 22. Mai 2014, abgerufen am 28. Mai 2014.
  3. Bayerns Bürki holt sich die Torjägerkrone. In: uefa.com. UEFA, 20. Mai 2010, abgerufen am 4. April 2014.
  4. Duisburgs Grings beste Torschützin. In: uefa.com. UEFA, 26. Mai 2011, abgerufen am 4. April 2014.
  5. Abily und Le Sommer gemeinsam Torschützenköniginnen. In: uefa.com. UEFA, 17. Mai 2012, abgerufen am 4. April 2014.
  6. Rus beste Torschützin 2013. In: uefa.com. UEFA, 23. Mai 2013, abgerufen am 4. April 2014.
  7. Paul Saffer: Šašić gewinnt Torschützenkrone. In: uefa.com. UEFA, 14. Mai 2015, abgerufen am 21. Mai 2015.
  8. Paul Saffer: Torschützenköniginnen: Jakabfi und Miedema. In: uefa.com. UEFA, 1. Juni 2017, abgerufen am 2. Juni 2017.