Hauptmenü öffnen

Kanton Ruffec

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Ruffec war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste 15 Gemeinden im Arrondissement Confolens; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Ruffec. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Ehemaliger
Kanton Ruffec
Region Poitou-Charentes
Département Charente
Arrondissement Confolens
Hauptort Ruffec
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 8.662 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 40 Einw./km²
Fläche 215,27 km²
Gemeinden 15
INSEE-Code 1624

Der Kanton Ruffec war 215,27 km2 groß und hatte zuletzt 8662 Einwohner (Stand: 2012). Am 1. Januar 2008 wechselte er vom Arrondissement Angoulême zum Arrondissement Confolens.[1][2]

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 15 Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Les Adjots 526 (2013) –  –  Einw./km² 16002 16700
Barro 387 (2013) –  –  Einw./km² 16031 16700
Bioussac 227 (2013) –  –  Einw./km² 16044 16700
Condac 466 (2013) –  –  Einw./km² 16104 16700
Couture 162 (2013) –  –  Einw./km² 16114 16700
Nanteuil-en-Vallée 1.389 (2013) –  –  Einw./km² 16242 16700
Poursac 187 (2013) –  –  Einw./km² 16268 16700
Ruffec 3.489 (2013) –  –  Einw./km² 16292 16700
Saint-Georges 55 (2013) –  –  Einw./km² 16321 16700
Saint-Gourson 142 (2013) –  –  Einw./km² 16325 16700
Saint-Sulpice-de-Ruffec 33 (2013) –  –  Einw./km² 16356 16460
Taizé-Aizie 588 (2013) –  –  Einw./km² 16378 16700
Verteuil-sur-Charente 614 (2013) –  –  Einw./km² 16400 16510
Vieux-Ruffec 116 (2013) –  –  Einw./km² 16404 16350
Villegats 222 (2013) –  –  Einw./km² 16410 16700

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Modification des limites d’arrondissement (Memento vom 25. Dezember 2007 im Internet Archive) im lettre Nº21 vom Dezember 2007 auf der Website der Präfektur Charente (Französisch).
  2. Modification des limites d'arrondissement (Memento vom 25. Dezember 2007 im Internet Archive) im lettre Nº21 vom Dezember 2007 auf der Website der Präfektur Charente (Französisch).