Kanton Cognac-Nord

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Cognac-Nord war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste sieben Gemeinden im Arrondissement Cognac; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Cognac. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung. Vertreter im conseil général des Départements war zuletzt für die Jahre 2004–2015 Robert Richard.

Ehemaliger
Kanton Cognac-Nord
Region Poitou-Charentes
Département Charente
Arrondissement Cognac
Hauptort Cognac
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 15.807 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 7
INSEE-Code 1613

GemeindenBearbeiten

Der Kanton umfasste sechs Gemeinden und den nördlichen Teil des Hauptortes (chef-lieu) Cognac. In der nachfolgenden Tabelle ist für alle Orte jeweils die gesamte Einwohnerzahl angegeben.

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Postleitzahl Code INSEE
Boutiers-Saint-Trojan 1462 (2013) –  –  Einw./km² 16100 16058
Bréville 516 (2013) –  –  Einw./km² 16370 16060
Cherves-Richemont 2452 (2013) –  –  Einw./km² 16370 16097
Cognac 18705 (2013) –  –  Einw./km² 16100 16102
Mesnac 414 (2013) –  –  Einw./km² 16370 16218
Saint-Brice 974 (2013) –  –  Einw./km² 16100 16304
Saint-Sulpice-de-Cognac 1266 (2013) –  –  Einw./km² 16370 16355