Hauptmenü öffnen

Kanton Cognac-Sud

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Cognac-Sud war bis 2015 ein französischer Kanton im Département Charente und in der damaligen Region Poitou-Charentes. Er umfasste acht Gemeinden im Arrondissement Cognac; sein Hauptort (frz.: chef-lieu) war Cognac. Die landesweiten Änderungen in der Zusammensetzung der Kantone brachten im März 2015 seine Auflösung.

Ehemaliger
Kanton Cognac-Sud
Region Poitou-Charentes
Département Charente
Arrondissement Cognac
Hauptort Cognac
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 18.531 (1. Jan. 2012)
Gemeinden 8
INSEE-Code 1633

GemeindenBearbeiten

Der Kanton Cognac-Sud hatte zuletzt 18.531 Einwohner (Stand: 2012) und bestand aus acht Gemeinden:

Gemeinde Einwohner Jahr Fläche km² Bevölkerungsdichte Code INSEE Postleitzahl
Ars 735 (2013) –  –  Einw./km² 16018 16130
Châteaubernard 3.605 (2013) –  –  Einw./km² 16089 16100
Cognac 18.705 (2013) –  –  Einw./km² 16102 16100
Gimeux 719 (2013) –  –  Einw./km² 16152 16130
Javrezac 605 (2013) –  –  Einw./km² 16169 16100
Louzac-Saint-André 1.031 (2013) –  –  Einw./km² 16193 16100
Merpins 1.034 (2013) –  –  Einw./km² 16217 16100
Saint-Laurent-de-Cognac 866 (2013) –  –  Einw./km² 16330 16100

Von der Stadt Cognac lag nur ein Teil im Kanton. Die Bevölkerungszahl steht für die ganze Stadt Cognac.