Verteuil-sur-Charente

französische Gemeinde

Verteuil-sur-Charente ist eine französische Gemeinde mit 638 Einwohnern (Stand 1. Januar 2018) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine; sie gehört zum Arrondissement Confolens und zum Kanton Charente-Nord.

Verteuil-sur-Charente
Verteuil-sur-Charente (Frankreich)
Verteuil-sur-Charente
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Charente (16)
Arrondissement Confolens
Kanton Charente-Nord
Gemeindeverband Val de Charente
Koordinaten 45° 59′ N, 0° 14′ OKoordinaten: 45° 59′ N, 0° 14′ O
Höhe 72–133 m
Fläche 14,23 km²
Einwohner 638 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 45 Einw./km²
Postleitzahl 16510
INSEE-Code

Kirche Saint-Médard

GeschichteBearbeiten

Verteuil gehörte mindestens seit dem 12. Jahrhundert zum Besitz des Hauses La Rochefoucauld. 1567 fand hier die fünfte Synode der französischen Protestanten statt. Als Gemeinde wurde Verteuil 1793 geschaffen. 1801 bis 1926 gehörte Verteuil zum Arrondissement Ruffec, nach dessen Auflösung gehörte es zum Arrondissement Angoulême, und seit der Verwaltungsreform von 2008 ist es Teil des Arrondissement Confolens.[1] In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts verlor Verteuil etwa ein Drittel seiner Einwohner: Von 1339 im Jahr 1846 auf 888 im Jahr 1901. Im 20. Jahrhundert reduzierte sich die Zahl um weitere 20 Prozent auf heute nur noch gut 700. 1962 änderte die Gemeinde ihren Namen in Verteuil-sur-Charente.[1]

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

  • 1962: 803
  • 1968: 802
  • 1975: 719
  • 1982: 770
  • 1990: 714
  • 1999: 718
  • 2006: 715
  • 2018: 638

SehenswürdigkeitenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Code officiel géographique: Commune de Verteuil-sur-Charente (16400). In: INSEE. Abgerufen am 6. April 2016 (französisch).

WeblinksBearbeiten

Commons: Verteuil-sur-Charente – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien