Oradour (Charente)

französische Gemeinde im Département Charente

Oradour ist eine französische Gemeinde mit 155 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes); sie gehört zum Arrondissement Confolens und zum Kanton Charente-Nord (bis 2015 Aigre).

Oradour
Oradour (Frankreich)
Oradour
Staat Frankreich
Region Nouvelle-Aquitaine
Département (Nr.) Charente (16)
Arrondissement Confolens
Kanton Charente-Nord
Gemeindeverband Cœur de Charente
Koordinaten 45° 54′ N, 0° 2′ WKoordinaten: 45° 54′ N, 0° 2′ W
Höhe 65–120 m
Fläche 14,47 km²
Einwohner 155 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 11 Einw./km²
Postleitzahl 16140
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Oradour

GeographieBearbeiten

Oradour liegt etwa 36 Kilometer nordnordwestlich von Angoulême. Im östlichen Gemeindegebiet verläuft der Fluss Couture. Nachbargemeinden sind Lupsault im Norden und Nordwesten, Saint-Fraigne im Osten und Nordosten, Aigre (mit Villejésus) im Osten und Südosten, Mons im Süden, Verdille im Südwesten sowie Barbezières im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1793 1856 1901 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 437 784 593 348 296 259 250 225 200 203 164
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Antoine, früheres Priorat, aus dem 11. Jahrhundert
  • Schloss Germeville, 1870 erbaut
 
Kirche Saint-Antoine

WeblinksBearbeiten

Commons: Oradour – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien