Kanton Beaupréau

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Beaupréau ist ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Cholet, im Département Maine-et-Loire und in der Region Pays de la Loire; sein Hauptort ist Beaupréau-en-Mauges. Vertreter im Generalrat des Départements ist seit 2008 Gilles Leroy (UDI). Mit der Neuordnung der Kantone ist seit 2015 Françoise Pagerit (DVD) als Vertreterin hinzugekommen.

Kanton Beaupréau
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Cholet
Hauptort Beaupréau-en-Mauges
Einwohner 41.155 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 93 Einw./km²
Fläche 443,99 km²
Gemeinden 3
INSEE-Code 4909

Lage des Kantons Beaupréau im
Département Maine-et-Loire

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus drei Gemeinden. Die Bevölkerungszahl betrug zum 1. Januar 2017 insgesamt 41.155 Einwohner auf einer Gesamtfläche von 443,99 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Beaupréau-en-Mauges 23228 230,45 101 49023 49600
Bégrolles-en-Mauges 2068 14,69 141 49027 49122
Montrevault-sur-Èvre 15859 198,85 80 49218 49110, 49270, 49600
Kanton Beaupréau 41155 443,99 93 4909 – 

Bis zur landesweiten Neugliederung der Kantone 2015 bestand der Kanton Beaupréau aus zwölf Gemeinden auf einer Fläche von 169,60 km²: Andrezé, Beaupréau (Hauptort), Bégrolles-en-Mauges, La Chapelle-du-Genêt, Gesté, Jallais, La Jubaudière, Le May-sur-Èvre, Le Pin-en-Mauges, La Poitevinière, Saint-Philbert-en-Mauges und Villedieu-la-Blouère. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 4906.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2015:

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
20237 21498 22794 24743 25500 25683 26658 28103